Erste Enthüllung bei „The Masked Singer“: Der Dalmatiner ist Stefanie Heinzmann! – Review

    Das musikalische TV-Lagerfeuer brennt wieder

    Rezension von Glenn Riedmeier – 10.03.2020, 23:33 Uhr

    Stefanie Heinzmann war der Dalmatiner

    Die Magie ist wieder da! Zum zweiten Mal entführt ProSieben seine Zuschauer in die wunderbare Welt der singenden Fabelwesen. In den kommenden sechs Wochen darf Deutschland wieder munter rätseln, welche zehn Prominenten sich wohl unter den Kostümen bei „The Masked Singer“ befinden. Der Dalmatiner erhielt die wenigsten Stimmen und musste deshalb am Ende der Auftaktshow seine Maske abnehmen: Es handelte sich um Sängerin Stefanie Heinzmann – mit ihr hatte niemand gerechnet! Sie sang den Musical-Klassiker „Diamonds Are a Girl’s Best Friend“.

    „Die beste verrückteste Show der Welt“ läuft nicht mehr donnerstags im Sommer, sondern dienstags im Frühjahr. Ansonsten verfährt ProSieben nach der Devise „Never change a running system“. Und so war der Ablauf der ersten Show nahezu identisch zu jener der ersten Staffel. In fünf Duellen treten jeweils zwei maskierte Sänger im K.O.-Modus gegeneinander an. Zunächst stellen sie sich mit verstellter Stimme in kurzen Porträtfilmen vor und geben verklausulierte Hinweise auf ihre Identität. Anschließend folgen die Gesangsauftritte – nur während dieser Phase sind die echten Stimmen der maskierten SängerInnen zu hören. Einige der Kandidaten sind professionelle Sänger, andere wiederum üben eigentlich einen anderen Beruf aus.

    Während einer aufwendigen Gesangsperformance gilt es für die Zuschauer und ein Rateteam, die Identität der Kandidaten anhand der Stimme zu erkennen. Die Anzahl der Rateteam-Mitglieder wurde von vier auf drei reduziert. Ruth Moschner blieb als einziges Stamm-Mitglied aus der vorherigen Staffel erhalten, Collien Ulmen-Fernandes und Max Giesinger sind nicht mehr an Bord. Stattdessen wurde Sänger Rea Garvey als neues festes Mitglied verpflichtet. Wöchentlich werden sie von einem wechselnden Promi-Gast unterstützt. Im Auftakt zur zweiten Staffel war dies Comedienne Carolin Kebekus, die sich als Top-Besetzung entpuppte, euphorisch miträtselte und sichtlich Spaß hatte.

    Carolin Kebekus, Ruth Moschner und Rea Garvey ProSieben/Screenshot

    Die Kostüme sind wieder äußerst kreativ und viel Liebe und Handarbeit gefertigt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Roboter, Kakerlake, Hase, Faultier, Dalmatiner, Fledermaus, Göttin, Chamäleon, Drache und natürlich der Wuschel! Die fünf Duellsieger kamen automatisch eine Runde weiter und sind auf jeden Fall in der nächsten Ausgabe dabei. Die übrigen Fünf (Hase, Fledermaus, Chamäleon, Roboter, Dalmatiner) stellten sich im Finale einem abschließenden Voting. Die Zuschauer stimmen dabei nicht mehr per Telefon ab, sondern per ProSieben-App. Dabei erhielt schließlich der Dalmatiner die wenigsten Stimmen und musste seine Identität enthüllen.

    Hase, Dalmatiner und Chamäleon mussten zittern ProSieben/Screenshot

    Das Konzept geht immer noch auf: Die Show ist äußerst kurzweilig und die drei Stunden vergehen im Flug. Das Rätseln, Kombinieren und Stochern im Nebel des Ratepanels überträgt sich unmittelbar auf den Zuschauer. Man will einfach wissen, wer da unter der Maske ist! Oft kommen einem die Stimmen so vertraut vor, aber man kann sie einfach nicht zuordnen. Durch die Tatsache, dass auf Englisch gesungen wird, erhöht sich der Schwierigkeitsgrad hierzulande sogar noch, weil man die meisten Stimmen wahrscheinlich eher auf Deutsch kennt. Die Musikauswahl rangierte von Operngesang über Rap („Gangsta’s Paradise“) und Rockballaden („Stairway to Heaven“) bis hin zu aktueller Popmusik („Bad Guy“).

    Zugutekommt der deutschen Adaption weiterhin die Tatsache, dass sie im Gegensatz zu den anderen Länderversionen live ausgestrahlt wird. Bei Voraufzeichnungen wäre die Gefahr zu groß, dass jemand aus dem Publikum vor Ort vor der Ausstrahlung spoilert. So können alle – ob vor Ort oder vor dem Fernseher – gleichzeitig Zeuge des magischen Moments werden, wenn die Maske fällt. Im Vergleich zur US-Adaption punktet das deutsche „Masked Singer“ auch mit authentischeren Reaktionen. Matthias Opdenhövel führt gewohnt humorvoll und souverän durch den Abend.

    Das Lagerfeuer ist wieder entfacht: „The Masked Singer“ macht einfach Spaß und kommt genau zur richtigen Zeit, um für ein paar Stunden den Corona-Schreckensmeldungen und der aufgeregten Stimmung zu entfliehen.

    Über den Autor

    Glenn Riedmeier ist Jahrgang ’85 und gehört zu der Generation, die in ihrer Kindheit am Wochenende früh aufgestanden ist, um stundenlang die Cartoonblöcke der Privatsender zu gucken. „Bim Bam Bino“, „Vampy“ und der „Li-La-Launebär“ waren ständige Begleiter zwischen den „Schlümpfen“, „Familie Feuerstein“ und „Bugs Bunny“. Die Leidenschaft für animierte Serien ist bis heute erhalten geblieben, zusätzlich begeistert er sich für Gameshows wie z.B. „Ruck Zuck“ oder „Kaum zu glauben!“. Auch für Realityshows wie den Klassiker „Big Brother“ hat er eine Ader, doch am meisten schlägt sein Herz für Comedyformate wie „Die Harald Schmidt Show“ und „PussyTerror TV“, hält diesbezüglich aber auch die Augen in Österreich, Großbritannien und den Vereinigten Staaten offen. Im Serienbereich begeistern ihn Sitcomklassiker wie „Eine schrecklich nette Familie“ und „Roseanne“, aber auch schräge Mysteryserien wie „Twin Peaks“ und „Orphan Black“. Seit Anfang 2013 ist er bei fernsehserien.de vorrangig für den nationalen Bereich zuständig und schreibt News und TV-Kritiken, führt Interviews und veröffentlicht Specials.

    Lieblingsserien: Twin Peaks, Roseanne, Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      da ist der Hase, die Stimme sagt mir nichts. Wenn man aus Staffel 1 guckt, woher bekannt, würde ich sagen Sportler oder Modell, eher Modell. Aber Hinweis mit Zeit, Zeit knapp, würde auf Sportler hinweisen oder aus weisse Kaninchen in Alice im Wunderland

      • am via tvforen.demelden

        Also ich bin sicher, dass er die Kakerlake ist. Nachdem ich eh schon dachte, dass sein Bruder, Stefan Raab Event Hauptkonkurrent, dabei sein könnte. Außerdem das Image cooler Rapper, genau das Gegenteil war er in den 90ern und dann das Läusespray und der komische Mantel und der Hinweis mit dem abgelegen Häuschen auf dem Deckblatt der Zeitung. Die Stimme ist das auch auf jeden Fall.
        • am via tvforen.demelden

          Die verstellte Stimme, der Duktus und auch die "Tanzbewegungen" bzw. Körperhaltung weisen alle auf Hallervorden hin.

          Diese tänzelnden bewegungen finden sich auch in einigen anderen älteren Gesangsnummern bei Hallervorden wieder.
          • am via tvforen.demelden

            Die Stimme von der Person erkannte ich sofort. Wen ratet Ihr da?

            • am via tvforen.demelden

              Ich bin gestern zufällig daran hängengeblieben, habe die erste Staffel nicht wirklich verfolgt. Aber ich glaube auch, dass diese Stimme ziemlich unverkennbar ist und Caroline Kebekus richtig liegt.
              Und ich bin ziemlich sicher, die "Kakerlake" erkannt zu haben...
            • am via tvforen.demelden

              Den hab ich auch rausgehört.
              Würde mich echt wundern,wenn das nicht die Perso wäre.
            • am via tvforen.demelden

              Gemi Kolle schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Ich bin gestern zufällig daran hängengeblieben,
              > habe die erste Staffel nicht wirklich verfolgt.
              > Aber ich glaube auch, dass diese Stimme ziemlich
              > unverkennbar ist und Caroline Kebekus richtig
              > liegt.
              > Und ich bin ziemlich sicher, die "Kakerlake"
              > erkannt zu haben...


              ja, jetzt, nachdem ich das nochmal gehört habe, bin ich auch auf die Kakerlake drauf gekommen. Die Kommentare dadrunter habe ich erst später gelesen. Ein neues Album veröffentlicht er im Mai, passt also. Auch das Lied Gangstas Paradise passt, seinen grössten Hit hatte er in dem Jahrzehnt und das ist was ganz anderes gewesen. Haha Insektenspray, die Anspielung ist lustig.


            • am via tvforen.demelden

              Gemi Kolle schrieb:
              -------------------------------------------------------

              > Und ich bin ziemlich sicher, die "Kakerlake"
              > erkannt zu haben...


              Da habe ich noch meine Zweifel. Derjenige, den ich vermute, ist noch gar nicht genannt worden in der Sendung. Wen vermutest du denn? Doch nicht wirklich Coolio? Dafür waren die Promos zu glatt deutsch. Und der kann kein Stück davon außer ein paar Vokabeln, die er beim Gerichtstermin aufgeschnappt hat. Da spricht ja Evil Jared noch besser ...
            • am via tvforen.demelden

              > Da habe ich noch meine Zweifel. Derjenige, den ich
              > vermute, ist noch gar nicht genannt worden in der
              > Sendung. Wen vermutest du denn?

              Nein, aber die Stimme ist doch sehr prägnant... da hört man die langen Haare, die vielen Geschwister und die ehemals sehr hohen, "engels"gleichen Register raus.
            • am via tvforen.demelden

              Gemi Kolle schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > > Da habe ich noch meine Zweifel. Derjenige, den
              > ich
              > > vermute, ist noch gar nicht genannt worden in
              > der
              > > Sendung. Wen vermutest du denn?
              >
              > Nein, aber die Stimme ist doch sehr prägnant...
              > da hört man die langen Haare, die vielen
              > Geschwister und die ehemals sehr hohen,
              > "engels"gleichen Register raus.


              Definitiv nicht!!! Und auch keiner aus der Familie. Und wenn es der Vermutete ist ... dafür war die Kakerlake zu groß und (verhältnismäßig) schlank.
              Es dürfte auf einen Vertreter des Nachbarlandes hinauslaufen - der bereits teutonische Erfahrungen hat. Und sich aktuell bei den Getränken nicht entscheiden kann.
            • am via tvforen.demelden

              WesleyC schrieb:
              -------------------------------------------------------

              >
              > Definitiv nicht!!! Und auch keiner aus der
              > Familie.

              :-)) Hab's mir gerade nochmal auf YouTube angesehen, bin von der Stimme und ihrer Charakteristika ausgehend nach wie vor überzeugt. Ein anderer aus der Familie ist es auch nicht, wenn, dann nur der eine. :-)
              Allerdings werde ich das dann wohl eher irgendwo nachlesen, zum regelmäßigen Angucken ist mir die Show aufgrund ihrer Länge definitiv zu lang.

              ... und sehe gerade die Kommentare unter dem Video, die Meinung wird breit geteilt.
            • am via tvforen.demelden

              Gemi Kolle schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > WesleyC schrieb:
              > --------------------------------------------------
              > -----
              >
              > >
              > > Definitiv nicht!!! Und auch keiner aus der
              > > Familie.
              >
              > :-)) Hab's mir gerade nochmal auf YouTube
              > angesehen, bin von der Stimme und ihrer
              > Charakteristika ausgehend nach wie vor überzeugt.
              > Ein anderer aus der Familie ist es auch nicht,
              > wenn, dann nur der eine. :-)
              > Allerdings werde ich das dann wohl eher irgendwo
              > nachlesen, zum regelmäßigen Angucken ist mir die
              > Show aufgrund ihrer Länge definitiv zu lang.
              >
              > ... und sehe gerade die Kommentare unter dem
              > Video, die Meinung wird breit geteilt.


              Dann schwimm ich halt gegen den Strom. Glaube aber fest, dass es wer anders ist - auch mit Banderfahrung. ;)
          • am via tvforen.demelden

            Schade, dass man Spoilern heutzutage kaum mehr entgehen kann. Damit meine ich jetzt nicht die "Wunschliste", es ist klar, dass das hier eine TV Seite ist. Aber selbst bei Zeit online (oder auch anderen) darf man abends keine Nachrichten mehr sichten, wenn man es als Aufzeichnung eigentlich noch schauen wollte. Egal, ich geb es mir trotzdem nachher noch, ist ja ganz possierlich das Ganze. Wieviele Zuschauer passen eigentlich in dieses Studio rein?
            • (geb. 1969) am melden

              mal schaun ob die Sendung auf Puls 4 besser wird ???
                hier antworten
              • (geb. 1969) am melden

                Ha, alles wie ich es dachte, die nächste einstmals nette Show, die vom eigenen Sender wortwörtlich in den Dreck gefahren wurde. Vielleicht war ProSieben sauer, dass in Staffel eins nicht der hausinterne Daniel Aminati gewann und hat deswegen die App eingeführt, damit alle mit höherem Alter, Geschmack und Rückgrat nicht mitvoten können und genau so läuft/lief es ja auch, in jedem Duell mit deutlichem Gefälle gewann der jeweils primitivere Kandidat (um es zu spezifizieren: die, die HipHop-sangen, auf Gangster oder Kiffer machten), die vermeintliche Grande Dame wurde vom auf Handys (und Sonnebänke?) fixierten App-Publikum raugewählt, aber das war noch nicht einmal die zumindest interessante Desiree Nick, sondern die völlig uninteressante Stefanie Heinzmann, mit der niemand gerechnet hat- ja, weil das eine enttäuschende Enthüllung ist. Aus Staffel eins nicht nur nix (dazu)gelernt, sondern alles Positive abgeschafft. Da das in Zukunft wohl mit dem eingeschränkten Wahlrecht so weitergehen wird, bleiben zum einen die Überraschungen aus und zudem sind die Entscheide noch hoch ärgerlich - und die Enthüllungen womöglich auch. Bedeutet für mich: ich bin raus (aber Pro Sieben will mich als Zuschauer ja auch nicht, da ich nicht blind allen Trends hinterherlaufe und mir jede (datenstehlende) App hole, nur weil die Fernsehmachenden das mir sagen/gerne hätten), und United Voices hat sich damit für mich auch erledigt, ich muss mir nicht anschauen, wie ProSieben den primitiven Sido und seine Fans zum Sieg pusht, vielleicht mache ich es so, wie viele Leute schon bei Staffel 1 und schaue mir nur noch das Ende/die Demaskierung an, aber momentan hab ich nicht einmal darauf mehr Lust - Pro Sieben: alles verkehrt gemacht, um eine Zuschauergruppe auf Teufel komm raus gebuhlt, und dabei womgl. alle anderen verloren. Und Tschüss.
                  hier antworten

                weitere Meldungen