„Dubai Diaries“ und „Make Love, Fake Love“: Trash-Nachschub bei RTL+

    Reality-Soaps mit Simon Desue und Yeliz Koc

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 29.11.2022, 14:38 Uhr

    Anthony & Nina, Sevin, Giuliana, Enisa & Simon, Selim & Sobia sowie Neechen & Besian – Bild: RTL
    Anthony & Nina, Sevin, Giuliana, Enisa & Simon, Selim & Sobia sowie Neechen & Besian

    RTL Deutschland fährt bei seinem Streamingdienst RTL+ weiterhin zweigleisig. Während durchaus aufwendige fiktionale Serienstoffe produziert werden, sorgt der Dienst nahezu pausenlos für Nachschub auf dem Trash-TV-Sektor. Das nächste Format ist nun angekündigt und heißt „Dubai Diaries – Living the Dream“. Die achtteilige Reality-Soap erscheint ab dem 20. Dezember im Premium-Bereich von RTL+–

    Im Mittelpunkt steht YouTuber und Unternehmer Simon Desue, der – so die Ankündigung – mit 31 Jahren bereits das erreicht hat, wovon viele Menschen träumen: ein Leben zwischen Palmen, Sandstrand und Luxus in der Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten – Dubai. Mit seiner Freundin, dem Model Enisa Bukvic, verbringt er seinen Alltag mit Freunden im Beach-Club, bei einer Spritztour im eigenen Lamborghini oder beim Chillen auf einer Yacht.

    Doch ist in der in der Luxusmetropole der Vereinigten Arabischen Emirate wirklich alles Gold, was glänzt? Was bietet diese Luxus-Welt? Worin liegt der Reiz, hier zu leben und wie lange hält er sich? „Dubai Diaries“ will „ganz private und intime Einblicke des jungen Paares“ geben. Geheimnisvoll heißt es: Denn keiner weiß, wer die beiden wirklich sind und wie es tief im Inneren ihrer Gemüter aussieht. Ist wirklich alles so schillernd, wie es auf ihren Instagram-Accounts den Anschein macht?

    Neben Simon Desue und Enisa Bukvic wirken in der Soap auch andere Influencer mit, die in Dubai leben: Neechen und Besian, Lion Salijevic, Giuliana Farfalla, Sobia & Selim Mohammed, Sevin van Dyk sowie Nina Noel & Anthony Canty. Das alljährliche Urlaubsfeeling, die eskapistische Vorstellung, ein Leben zwischen Palmen, Sandstrand und Luxus zu führen, sondern auch die Verlockung, alles erreichen zu können, was man sich beruflich je vorgestellt hat, treibt die Protagonisten in der Reality-Soap an, aus dem Vollen zu schöpfen. Produziert wurde das Format von RTL Studios.

    Make Love, Fake Love

    Yeliz Koc RTL/​Bianca Berg

    Zum Ende des Jahres startet RTL+ außerdem ein weiteres neues Format. Die bereits angekündigte Datingshow „Make Love, Fake Love“ wird ab dem 29. Dezember in Doppelfolgen veröffentlicht. Reality-TV-Darstellerin Yeliz Koc zieht mit zehn Männern in eine Villa auf Mallorca, um dort ihren Mr. Right zu finden. Der Clou: Manche Männer sind in festen Händen und täuschen nur vor, Single zu sein – in der Hoffnung, die Siegprämie von 50.000 Euro zu gewinnen. Sie haben von ihren Partnerinnen den Freifahrtschein erhalten, alles zu tun, was nötig ist, um Yeliz um den Finger zu wickeln. Doch wie ist es wirklich um die Eifersucht der Freundinnen bestellt? Wissen sie, worauf sie sich für Geld eingelassen haben? Wird Yeliz die Lügner enttarnen? Moderatorin Janin Ullmann steht der Single-Lady bei der Suche nach der „echten Liebe“ zur Seite.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen