Drehstart zum neuen „Spreewaldkrimi“

    Suche nach Ex-Soldaten wird zum „Duell im Moor“

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 08.09.2015, 14:07 Uhr

    Kommissar Krüger (Christian Redl) im Einsatz in „Spreewaldkrimi – Duell im Moor“ – Bild: ZDF/ Hardy Spitz
    Kommissar Krüger (Christian Redl) im Einsatz in „Spreewaldkrimi – Duell im Moor“

    Die Kameras für den siebten „Spreewaldkrimi“ des ZDF laufen seit Montag. Im „Duell im Moor“ (Arbeitstitel) ist ein tödlicher Sprengstoffanschlag auf zwei Sozialamtsangestellte der Auslöser für die neusten Ermittlungen von Kommissar Krüger (Christian Redl) und seinen Assistenten Fichte (Thorsten Merten). Noch bis zum 9. Oktober soll gedreht werden, ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

    Als ein junges Paar durch eine Sprengstoffexplosion aus dem Leben gerissen wird, fällt der Verdacht schnell auf den Ex-Freund der verstorbenen Frau, Timo (Rick Okon). Der hatte bei einem freiwilligen Einsatz im umkämpften Afghanistan seinen besten Freund sterben sehen und leidet seitdem unter einer posttraumatischen Belastungsstörung. Während der Ermittlungen stoßen die Polizisten auf Timos Mutter Katrin (Karoline Eichhorn), die Angst hat, ihr Sohn könne nun den Freitod wählen. Krüger ist insgeheim davon überzeugt, dass der diesen Schritt bereits getan hat. Als diese Vermutung sich zerschlägt, kommt es zu einer überraschenden Wendung …

    Weitere Rollen in „Spreewaldkrimi – Duell im Moor“ haben neben den anderen Mitgliedern der Stammcrew – Claudia Geisler-Bading und Rike Schäffer – auch Christian Kuchenbuch, Kathrin Wehlisch, Lea van Acken, Golo Euler sowie Anke Retzlaff.

    Wie bei allen „Spreewaldkrimis“ zeichnet Thomas Kirchner für das Drehbuch verantwortlich, Christian Görlitz hat hier die Regie übernommen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen