„Dead Still“: Historische Krimi-Dramedy feiert Premiere

    Wenn der Toten-Fotograf zur Zielscheibe eines Mörders wird

    Bernd Krannich – 14.05.2020, 16:58 Uhr

    „Dead Still“: Assistent Conall Molloy (Kerr Logan), Fotograf Brock Blennerhasset (Michael Smiley) und Möchtegern-Schauspielerin Nancy Vickers (Eileen O’Higgins)

    Dieser Tage kommt die Serie „Dead Still“ zu ihrer Premiere – ein Krimiformat um einen frühen Fotografen in Dublin, der frische Leichen ein letztes Mal als Andenken für die Familie als Porträt fotografiert und in eine Mordserie gezogen wird.

    Hergestellt wurde die zunächst sechsteilige Serie als Ko-Produktion für das kanadische CityTV, den öffentlich-rechtlichen Sender RTÉ aus Irland sowie den Streamingdienst Acorn TV, der „britische Krimis“ in die USA bringt. Auch ZDF Enterprises ist mit im Boot. Die Weltpremiere findet am Freitag (15. Mai) in Kanada statt, Acorn wird sie ab 18. Mai in den USA streamen.

    „Dead Still“ spielt in den 1880er Jahren in Dublin – damals noch Teil des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland unter Königin Viktoria. Zu der Zeit herrschte dort eine Hochphase für postmortale Fotografie: In einer Epoche, in der das Verhältnis zum verstorbenen Angehörigen noch ein anderes war, die meisten Menschen in den eigenen vier Wänden und umgeben von der Familie statt im Krankenhaus oder speziellen Heimen starben und Fotografien ein seltener weil teurer Luxus war, wurden frisch Verstorbene im eigenen Heim nochmal hergerichtet und als Andenken eine Fotografie gemacht.

    Der angesehene Fotograf Brock Blennerhasset (Michael Smiley) ist dabei, in dieser Zeit wachsender Nachfrage und auch wachsender Konkurrenz seinem Geschäft nachzugehen, wobei ihm sein Assistent Conall Molloy (Kerr Logan) und neuerdings auch Nichte Nancy Vickers (Eileen O’Higgins) – die auf einen Karriere als Schauspielerin hofft – unterstützt. Bei der Arbeit lassen sich die drei nicht vom sie umgebenden Tod unterkriegen und gehen mit einigem Galgenhumor zu Werke.

    Parallel kommt es zu einer Mordserie, bei der ein „Fotograf“ Bilder aufnimmt, während gleichzeitig das Objekt des Bildes um sein Leben ringen muss – frühe Snuff-Fotografie. Da die Serie eskaliert, stellt Detective Frederick Regan (Aidan O’Hare) Untersuchungen an. Zunächst hegt er einen Verdacht gegen Blennerhasset. Der rückt dadurch auch ins Fadenkreuz des Täters und muss mit seinen Getreuen schließlich selber auf Mördersuche gehen, um die Sicherheit seiner Familie zu gewährleisten.

    Trailer zu „Dead Still“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen