Das Erste stoppt Dating-Show

    Quotentief bringt ‚Berlin, Berlin‘ zurück

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 14.04.2008

    Die ARD weiß nun offenbar, was nicht gut für sie ist: die Dating-Show im Vorabendprogramm. Mit sofortiger Wirkung nimmt das Erste „Ich weiß, wer gut für dich ist!“ aus dem Programm. Das Format hätte eigentlich nach der Enttäuschung der Stylingshow „Bruce“ dem Problemsendeplatz um 18:50 Uhr etwas Quotenauftrieb verschaffen sollen. Doch letztendlich wurde die Kuppelsendung zu einer noch größeren Enttäuschung.

    Am vergangenen Freitag erreichte „Ich weiß, wer gut für dich ist!“ nur noch einen Marktanteil von 3,9 Prozent in der verzweifelt gejagten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen. Insgesamt schalteten nicht einmal mehr eine Million Zuschauer ein. Selbst für den von Misserfolgen geplagten Sendeplatz um 18:50 Uhr war das ein neues Tief. Nun ist also nach nur 12 ausgestrahlten Folgen Schluss. Was aus den restlichen 30 produzierten Episoden wird, ist unklar.

    Das Erste versucht nun, mit einem Klassiker aus besseren Quotenzeiten am Vorabend den Schaden wieder wett zu machen. Ab kommenden Dienstag werden die zweite und die dritte Staffel von „Berlin, Berlin“ wiederholt. Vielleicht sehnen sich manche Zuschauer ja tatsächlich nach den Abenteuern von Lolle (Felicitas Woll), Sven (Jan Sosniok) und Co. in der quirligen Großstadt. Das Erste riskiert bei dieser Programmwahl nicht viel – momentan kann es am Vorabend nur aufwärts gehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Berlin, Berlin kommt wieder - klasse ....

      besser als dieses Füllprogramm ist das allemal ....

      aber man muß sich tatsächlich fragen warum nicht alle Folgen wiederholt werden ...
      • am via tvforen.de

        Wie wärs mal mit neuen Folgen von St. Angela?
        • am via tvforen.de

          Wie wär's, wenn man auch die erste Staffel zeigen würde?
          Nervt mich oft, dass bei Serienausstrahlungen nicht von Anfang an begonnen wird. Wenn man die Serie noch nie gesehen hat, ist's ja blöd, wenn man zwischendrin einsteigt.
        • am via tvforen.de

          Stimme da jeanyfan voll zu. "Berlin, Berlin" ist aber schon die richtige Richtung. Die Serie war erfolgreich und ist noch nicht so oft wiederholt worden. Könnte also funktionieren. Besser als diese Kuppelshow ist es allemal.
        • am via tvforen.de

          HILFE! Wir haben mehr als genug Serien im TV, gute und auch schlechte. Nichts ist schlimmera ls ein Überangebot.
        • am via tvforen.de

          -Tim- schrieb:
          >
          > HILFE! Wir haben mehr als genug Serien im TV...

          Meiner Ansicht nach haben wir zu wenig Serien (vor allem Serien, die keine Telenovelas und Soaps sind!), aber zuviel Reality-Formate.
        • am via tvforen.de

          jeanyfan schrieb:
          >
          > Wie wär's, wenn man auch die erste Staffel zeigen würde? ...

          Das gibt's doch schon auf DVD, ist also logisch, dass sie nicht alles zeigen.
        • am via tvforen.de

          Es gibt mittlerweile ALLES auf DVD, also demnach dürften sie überhaupt nichts zeigen.
        • am via tvforen.de

          Die einen sagen so und die anderen so. Mir gehen diese ganzen Serien ziemlich auf den Senkel. Besonders dann wenn man mit jemanden telefoniert oder sich treffen will und dann der Satz kommt "Du, meine Serie fängt gleich an."
        • am via tvforen.de

          -Tim- schrieb:
          > Besonders dann wenn man mit
          > jemanden telefoniert oder sich treffen will und dann der Satz
          > kommt "Du, meine Serie fängt gleich an."

          Das sind dann aber nicht die Serien Schuld, sondern die Tatsache, dass Dein Gegenüber anscheinend zu bequem ist, um den Video/HDD-Recorder zu programmieren/einzuschalten. ;-)
        • am via tvforen.de

          Diese Serienabhängigkeit zieht sich irgendwie durch mein Leben. Ich erinnere mich an die Zeit wo ich Kind war als meine Tante von einer Geburtstagsparty frühzeitig aufgebrochen ist weil sie unbedingt Dallas oder Denver schauen musste und wollte.

          Ich hab ja nicht grundsätzlich etwas gegen Serien. Von mir aus soll die ARD "Russisch für Anfänger" (oder war es Türkisch?) senden, das war auch so schön erfolglos. Mir geht es eigentlich darum das auf den meisten Sendern um diese Zeit Serien laufen, und dann wäre es doch nicht schlecht eine Alternative zu haben.
        • am via tvforen.de

          -Tim- schrieb:
          >
          > Diese Serienabhängigkeit zieht sich irgendwie durch mein
          > Leben. Ich erinnere mich an die Zeit wo ich Kind war als
          > meine Tante von einer Geburtstagsparty frühzeitig
          > aufgebrochen ist weil sie unbedingt Dallas oder Denver
          > schauen musste und wollte.


          Und daran sieht man, dass das Fernsehen die Gesellschaft durchaus beeinflussen kann. ;-) Aber das Thema hattest Du für Dich ja bereits abgehakt. Darum erwarte ich an dieser Stelle keine weitere Diskussion dazu.

          -Tim- schrieb:
          >Im Schnitt schaut ein Bundesbürger vielleicht 100 oder 120 Minuten am Tag >Fernsehen. Ob das ausreicht um jemanden so negativ zu beeinflussen wage ich
          >zu bezweifeln.

          Hierzu übrigens eine interessante Quelle: [url]http://www.agf.de/daten/zuschauermarkt/sehdauer/[/url]
        • am via tvforen.de

          Genua schrieb:
          >
          > Es gibt mittlerweile ALLES auf DVD ...


          Das stimmt leider überhaupt nicht.

      weitere Meldungen