Comedian Hannes Ringlstetter erhält Talksendung im BR Fernsehen

    „Willkommen Österreich“-Produzententeam um David Schalko

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 27.07.2016, 16:30 Uhr

    Caro Matzko und Hannes Ringlstetter – Bild: BR/Markus Konvalin
    Caro Matzko und Hannes Ringlstetter

    Der bayerischer Kabarettist, Musiker und Schauspieler Hannes Ringlstetter erhält eine eigene Talkshow im BR Fernsehen. Ab dem 1. Dezember empfängt er in „Ringlstetter auf Sendung“ (Arbeitstitel) wöchentlich um 22.30 Uhr zwei illustre Gäste. Parallel soll es „Pointen à la Ringlstetter“ geben – mit Witz, Treffsicherheit und einer gewissen Schärfe.

    „Damit geht für mich ein ewiger Traum in Erfüllung. Es ist eine der schönsten Herausforderungen im Fernsehen, regelmäßige aktuelle Abend-Unterhaltung zu kreieren“, freut sich Hannes Ringlstetter. „Dabei werden wir es lustig haben, musizieren, reden, diskutieren, spielen, blödeln und auch mal gescheit sein. Nicht immer bequem, aber auf jeden Fall authentisch und nicht abgehoben.“

    Produziert wird die Sendung unter Federführung von David Schalko und John Lueftner von der Superfilm München, deren Wiener Muttergesellschaft neben zahlreichen österreichischen Serienerfolgen („Braunschlag“, „Altes Geld“, „Aufschneider“) seit vielen Jahren für ORF-Latenight-Show „Willkommen Österreich“ mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann verantwortlich zeichnet.

    „Wir haben den Ehrgeiz, etwas Innovatives zu konzipieren. Gleichzeitig können wir auf viel Erfahrung in diversen satirischen Genres zurückgreifen“, so die Produzenten David Schalko und John Lueftner. „Diese nun in einem ganz neuen Umfeld zur Geltung zu bringen, ist eine besondere Herausforderung. Wir freuen uns schon sehr auf Bayern!“

    Hannes Ringlstetter ist regelmäßig Gast in den BR-Produktionen „Schlachthof“ und „Grünwald Freitagscomedy“. Er moderierte mehrere Jahre die bayerische Comedyshow „Vereinsheim Schwabing“ und ist Ensemblemitglied von „3. Stock links – Die Kabarett-WG“. „Ringlstetter auf Sendung“ wird am Donnerstagabend zu sehen sein, der im neuen Programmschema des BR Fernsehens dezidiert der jungen Unterhaltung gewidmet ist.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Und warum schon wieder so spät? Ich habe hier stoßweise Kassetten liegen mit aufgenommenen guten Sendungen, die spätabends oder nachts gelaufen sind - ich komme nicht dazu. Heute z.B. ist auf rund 130 Sendern nichts für mich vor 22 Uhr. An den Samstagen, früher d e r Familien-TV-Tag läuft zur Hauptsendezeit selten etwas Sehenswertes...dafür dann wieder nachts um so Besseres. Auf ORF III laufen nachts tolle alte Kabarettsendungen....
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen