„Artikel 5“ mit Micky Beisenherz kehrt mit Veränderungen zurück

    Zweite Staffel der Satireshow fortan mit Gästen

    Glenn Riedmeier – 24.01.2020, 12:30 Uhr

    „Artikel 5“ mit Micky Beisenherz

    Micky Beisenherz hat im vergangenen Jahr eine neue satirische Comedyshow namens „Artikel 5“ beim Telekom-Dienstes MagentaTV an den Start gebracht. Das Format wird schon bald fortgesetzt. Am 27. Februar beginnt die zweite Staffel – jedoch mit Veränderungen. Fortan begrüßt der Moderator und Gagautor in jeder Ausgabe einen prominenten Gast. Dieses Prinzip wurde bereits beim Jahresrückblick 2019 mit Pierre M. Krause erprobt.

    Saß Beisenherz in der ersten Staffel noch die gesamte Sendung über alleine am Schreibtisch, um sich mit einem Schwerpunktthema zu befassen, werden die neuen Folgen in mehrere Teile gegliedert. So wird es ein Segment geben, das wochenaktuell und nicht im Studio produziert wird. Danach folgt wie bisher ein vorproduzierter längerer Teil, in dem Beisenherz auf humorvolle Weise soziale und politische Themen erklären und Zusammenhänge beleuchten will. In den neuen Folgen wird es unter anderem um die Bundeswehr, Subventionen, Drogen und Pornografie gehen.

    Abschließend begrüßt Beisenherz einen prominenten Talkgast. In den insgesamt sechs neuen Ausgaben werden Laura Karasek, Harry Wijnvoord, Jenke von Wilmsdorff, Martin Klempnow, Wolfgang Bosbach, Frank Plasberg und Ralf Moeller zu Gast sein.

    Der Sendungtstitel „Artikel 5“ leitet sich vom entsprechenden Artikel des Grundgesetzes ab, der die Meinungsfreiheit sowie die Presse- und Kunstfreiheit garantiert. Anders als bisher wird die zweite Staffel der Produktion aus dem Hause Lodge of Levity nicht mehr zusätzlich bei Prime Video Direct von Amazon und Pantaflix abrufbar sein, sondern nur noch exklusiv bei MagentaTV.

    Schon am 3. Februar geht Micky Beisenherz bei ntv mit einem ganz neuen Format auf Sendung: Im zweiwöchentlichen Rhythmus widmet sich der Moderator in „#timeline“ montags um 20:15 Uhr Auffälligkeiten in sozialen Netzwerken. Zusammen mit Gästen geht Beisenherz deren Social-Media-Timelines durch und diskutiert mit ihnen Themen, die sie aktuell bewegen (fernsehserien.de berichtete). Daneben zählt Beisenherz weiterhin zum Moderatorenteam des „Kölner Treff“ im WDR Fernsehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen