Zwei übern Berg

    D 2011 (88 Min.)
    • Komödie
    hr-fernsehen ZWEI ÜBERN BERG, Spielfilm, Deutschland 2012, Regie: Torsten C. Fischer, am Samstag (19.04.14) um 12:30 Uhr. Alfons (Günther Maria Halmer), weiß, dass er seiner Sekretärin Hannah (Gisela Schneeberger) in allen Lebenslagen vertrauen kann. – Bild: HR/​Degeto/​BR/​Walter Wehner
    hr-fernsehen ZWEI ÜBERN BERG, Spielfilm, Deutschland 2012, Regie: Torsten C. Fischer, am Samstag (19.04.14) um 12:30 Uhr. Alfons (Günther Maria Halmer), weiß, dass er seiner Sekretärin Hannah (Gisela Schneeberger) in allen Lebenslagen vertrauen kann.

    Alfons Keilinger, charmanter Chef von Betten Keilinger, kann sich stets auf die Loyalität seiner langjährigen Sekretärin, der alleinstehenden Hannah Zorn, verlassen. Als er sich in die Jungdesignerin Jette verliebt, bittet er Hannah, sich um seine vernachlässigte Ehefrau zu kümmern. Hannah gerät in einen aufreibenden Beziehungsstrudel. Was unterscheidet die Berufs- von der Liebesbeziehung, wenn die Sekretärin ihr Leben dem Beruf und ihrem Chef opfert? Diese Frage ist manchmal gar nicht so leicht zu beantworten, besonders wenn es sich um ein solch perfekt aufeinander eingespieltes Paar handelt wie Alfons Keilinger (Günther Maria Halmer) und Hannah Zorn (Gisela Schneeberger) – was die beruflichen Belange betrifft.
    Alfons, der äußerst charmante Chef von Betten Keilinger, kann sich auf die Loyalität seiner langjährigen Sekretärin, der alleinstehenden Hannah, verlassen: Unermüdlich, pflichtbewusst, selbstlos ist sie stets an seiner Seite. Leider findet Alfons diese unerschütterliche Hingabe nicht bei all seinen Mitarbeitern. So weiß er den kreativen Kopf des Betriebs, den ebenso genialen wie trinkfreudigen Bettendesigner Paul (Ulrich Noethen), nur dadurch zu disziplinieren, dass er ihm die ambitionierte Jungdesignerin Jette (Elena Uhlig) vor die Nase setzt. Dies führt prompt dazu, dass sich der leichtlebige Alfons in die junge Mitarbeiterin verliebt. Ganz selbstverständlich bittet der Chef seine rechte Hand Hannah, sich um die vernachlässigte Ehefrau Margot (Rita Russek) zu kümmern, damit er sich unbeschwert seiner neuen Liebe widmen kann.
    Hannah – selbst nicht unempfänglich gegenüber Alfons’ Charme – gerät in einen Strudel von Ereignissen, der ihr, die sonst stets auf der Höhe der Geschehnisse zu stehen pflegt, komplett über den Kopf zu wachsen droht. Unvermittelt findet sie sich nämlich in der Position als Margots Vertraute wieder, deren Zweifel an Alfons’ Treue sie ihr doch ausreden sollte. Zerrissen zwischen der Zuneigung zu ihrem Chef und der wachsenden Sympathie für Margot, kann sich die loyale Hannah nur bei ihrem Nachbarn und Lieblingswirt Carl Valentin (Erwin Steinhauer) ausheulen. Doch es kommt, wie es kommen muss: Alfons wird in flagranti erwischt und verliert seine Ehefrau und seine Geliebte.
    Und was noch schlimmer ist – auch Hannah tritt die Flucht vor Alfons übern Berg an! Eine Komödie über den schmalen Grat zwischen Freundschaft, Liebe und Arbeit: Manchmal muss man im Leben alles auf den Prüfstein stellen, um das Bewährte neu zu entdecken. Dies müssen auch Gisela Schneeberger und Günther Maria Halmer in dieser geistreichen romantischen Komödie der anderen Art erkennen. Unter der Regie von Torsten C. Fischer liefert sich das hervorragende Ensemble, zu dem auch Ulrich Noethen, Rita Russek, Elena Uhlig und Erwin Steinhauer gehören, einen vor Dialogwitz und Situationskomik sprühenden Schlagabtausch, bei dem alle Beteiligten ihre Schrammen davontragen, aber auch eine neue Chance bekommen.
    Hannah Zorn: Gisela Schneeberger Alfons Keilinger: Günther Maria Halmer Margot Keilinger: Rita Russek Paul Hufnagel: Ulrich Noethen Jette Klee: Elena Uhlig Carl Valentin: Erwin Steinhauer Maren Zorn: Lena Baader Hussein: Ricardo Angelini Tallertshofer: Wolfram Kunkel und andere (Text: MDR)

    Deutsche TV-Premiere28.09.2012Das Erste

    Sendetermine

    Di 25.01.2022
    12:30–13:58
    12:30–
    Sa 05.06.2021
    22:00–23:30
    22:00–
    Mi 24.02.2021
    10:30–12:00
    10:30–
    Mi 24.02.2021
    01:30–03:00
    01:30–
    Di 23.02.2021
    14:30–16:00
    14:30–
    Di 23.02.2021
    14:30–16:00
    14:30–
    Sa 27.06.2020
    10:30–11:55
    10:30–
    Do 19.03.2020
    00:40–02:10
    00:40–
    Mi 18.03.2020
    14:30–16:00
    14:30–
    Sa 04.01.2020
    13:00–14:30
    13:00–
    So 13.01.2019
    02:15–03:40
    02:15–
    Sa 12.01.2019
    21:50–23:15
    21:50–
    Sa 06.10.2018
    23:30–01:00
    23:30–
    Sa 06.10.2018
    05:15–06:45
    05:15–
    Di 02.10.2018
    12:30–14:00
    12:30–
    Sa 31.03.2018
    09:15–10:40
    09:15–
    Do 29.03.2018
    07:20–08:50
    07:20–
    Mi 28.03.2018
    14:25–15:55
    14:25–
    Sa 03.03.2018
    03:00–04:30
    03:00–
    Fr 02.03.2018
    10:45–12:15
    10:45–
    Do 01.02.2018
    23:55–01:25
    23:55–
    Mi 03.01.2018
    01:15–02:45
    01:15–
    Di 02.01.2018
    12:50–14:20
    12:50–
    So 26.03.2017
    13:45–15:15
    13:45–
    Sa 25.03.2017
    20:15–21:45
    20:15–
    Mi 19.10.2016
    12:30–14:00
    12:30–
    Mi 19.10.2016
    06:45–08:15
    06:45–
    Di 18.10.2016
    15:30–17:00
    15:30–
    Di 18.10.2016
    13:00–14:30
    13:00–
    So 16.10.2016
    12:55–14:20
    12:55–
    Mi 06.07.2016
    14:30–16:00
    14:30–
    Di 03.05.2016
    10:40–12:10
    10:40–
    Do 21.04.2016
    12:45–14:15
    12:45–
    Do 21.04.2016
    07:00–08:30
    07:00–
    Mi 20.04.2016
    18:30–20:00
    18:30–
    So 17.04.2016
    13:25–14:55
    13:25–
    Sa 12.03.2016
    13:05–14:35
    13:05–
    Sa 28.11.2015
    20:15–21:45
    20:15–
    Mo 09.11.2015
    12:10–13:40
    12:10–
    Sa 07.11.2015
    12:00–13:30
    12:00–
    Sa 19.09.2015
    13:30–15:00
    13:30–
    So 21.09.2014
    16:45–18:15
    16:45–
    Di 22.04.2014
    12:10–13:40
    12:10–
    Sa 19.04.2014
    12:30–14:00
    12:30–
    Di 15.10.2013
    12:30–14:00
    12:30–
    Mo 14.10.2013
    20:15–21:45
    20:15–
    Di 27.08.2013
    20:15–21:45
    20:15–
    Do 07.02.2013
    22:00–23:30
    22:00–
    So 06.01.2013
    01:50–03:20
    01:50–
    Sa 05.01.2013
    20:15–21:45
    20:15–
    So 18.11.2012
    03:45–05:10
    03:45–
    Sa 17.11.2012
    20:15–21:40
    20:15–
    Mi 03.10.2012
    13:05–14:35
    13:05–
    Fr 28.09.2012
    20:15–21:45
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

    • am

      der Film hat mich nicht so gepackt, obwohl ich ein großer Fan von G-M Halmer bin

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Zwei übern Berg online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.