Zurück nach Dalarna!

    S 2004 (Masjävlar)
    Tragikkomödie (98 Min.)
    Zurück nach Dalarna! – Bild: SWR
    Die erfolgreiche Programmiererin Mia, Mitte 30 und Single, fährt eher widerwillig zum 70. Geburtstag ihres Vaters in die schwedischen Provinz Dalarna. Ihre beiden älteren Schwestern sind ihr ebenso fremd wie ihr einstiger Jugendschwarm, und auch sie wird mit Misstrauen und Neid betrachtet. Der Alkohol sorgt schnell dafür, dass die Dämme brechen. Ein Hauen und Stechen beginnt, bei dem sich keiner schont und keiner geschont wird. Mia (Sofia Helin), Mittdreißigerin, in Stockholm auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und noch Single, macht sich nach einer durchzechten Nacht widerwillig auf den Weg, um ihre Familie zum 70. Geburtstag ihres Vaters zu besuchen. Sie kommt zurück in ein kleines Dorf mitten in der Provinz Dalarna im Herzen Schwedens, das sie vor 15 Jahren verlassen hat, um es in der Großstadt zu schaffen. Sie erwartet eine ruhige Feier im engsten Kreis der Familie und Freunde, aber ihre älteste Schwester Eivor (Kajsa Ernst), eine Kontrollsüchtige am Rande des Nervenzusammenbruchs, hat ein Riesenfest im örtlichen Gemeindesaal organisiert. Kaum setzt Mia den Fuß über die Schwelle des Bauernhofs ihrer Eltern, überfallen sie die alten Zwistigkeiten, die sie hinter sich zurückgelassen hatte. Ihre lieben Eltern (Inga Alenius, Willie Andréason) möchten ihr ein Stück Land am See zum Bauen schenken, damit sie öfter zu Besuch kommt. Das lässt natürlich Eivors mühsam unterdrückte Eifersucht auf das Nesthäkchen der Familie wieder aufflammen. Die frisch geschiedene mittlere Schwester Gunilla (Ann Petrén) ist gerade von einer Reise nach Bali heimgekehrt und schwärmt von einem jüngeren Mann, was ihr die übel nehmen, die dem ehelichen Joch die Treue halten. Mia trifft alte Bekannte, manche erkennt sie nicht mehr, andere hat sie vermisst: So die herzensgute Barbro (Barbro Enberg), die ihr als einzige wirklich zuhört und sie versteht. Barbros Sohn Jan-Olof (Joakim Lindblad), ein früherer Verehrer Mias, lebt noch immer zu Hause und wird von der Erinnerung an den Selbstmord seines Vaters auf den Tag genau vor zehn Jahren heimgesucht. Aber auch Mia hat noch ein anderes Problem, sie ist schwanger und will das Kind nicht behalten. Im Laufe des Tages und mit zunehmendem Schnapskonsum auf Papas Geburtstagfeier bröckelt so manche Fassade, wird so manche Wahrheit gesagt und so mancher Frust entladen. Als Fazit sind schließlich diverse Befreiungsschläge, ein Infarkt, ein vereitelter Selbstmord und eine erschossene Katze zu verbuchen. „Mein Traum ist es, dass die Leute gleich nach dem Kino ihre Liebsten anrufen und ihnen sagen: Ich mag Dich!“, meint Regisseurin Maria Blom zu ihrem Film mit seinem genauen warmherzigen Blick aufs wahre Leben. In ihrem Debüt gelingt es ihr, „mit einem ausgezeichneten Schauspielerensemble allzu Menschliches in einem geschickten Balanceakt zwischen sarkastischer Bilanz und liebevoller Nähe zu zeigen“ (Stuttgarter Nachrichten). und andere. (Text: mdr)
    Deutscher Kinostart: 09.02.2006
    Originalsprache: Schwedisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      So 23.11.2014
    05:35–07:05
    05:35–MDR
      Sa 19.04.2014
    01:30–03:00
    01:30–EinsPlus
      Do 17.04.2014
    23:05–00:40
    23:05–EinsPlus
      Di 15.04.2014
    17:15–18:45
    17:15–EinsPlus
      Mo 14.04.2014
    21:45–23:15
    21:45–EinsPlus
      Mi 19.02.2014
    12:30–14:00
    12:30–MDR
      Sa 02.02.2013
    05:35–07:05
    05:35–MDR
      Fr 01.02.2013
    12:30–14:00
    12:30–MDR
      Sa 03.12.2011
    02:35–04:05
    02:35–einsfestival
      Fr 02.12.2011
    20:15–21:45
    20:15–einsfestival
      Mi 02.02.2011
    23:00–00:30
    23:00–SWR Fernsehen
      Mi 02.02.2011
    00:00–01:30
    00:00–rbb
      Mo 08.03.2010
    22:50–00:20
    22:50–MDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zurück nach Dalarna! im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Zurück nach Dalarna! – Weiterführende Links