V8 – Du willst der Beste sein

    D 2013 (106 Min.)
    • Kinder
    David Michele (Georg Sulzer), seine Schwester Luca (Maya Lauterbach, l.) und Kiki Lilou (Klara Merkel, M.) sind dazu bereit, sich in die sagenumwobene „Höhle des Löwen“ zu wagen. – Bild: ZDF und Erika Hauri.
    David Michele (Georg Sulzer), seine Schwester Luca (Maya Lauterbach, l.) und Kiki Lilou (Klara Merkel, M.) sind dazu bereit, sich in die sagenumwobene „Höhle des Löwen“ zu wagen.

    Davids größter Wunsch ist es, ein Kart zu besitzen und auf der Kartbahn der Stadt zu fahren. Mit Ferienjobs will er es bezahlen. Er trifft Robin, Fahrer wie er, und Kiki, die Mechanikerin. Mit seinen neuen Freunden gründet David das „V8-Team“. V8 muss zu einem Rennen gegen die rivalisierenden „Barrakudas“ antreten. Nach dem Fußball das Autorennen: „Die Wilden Kerle“-Schöpfer Joachim Masannek schrieb und inszenierte das Straßen-Abenteuer. David (Georg Sulzer) lebt in einer mittelgroßen Stadt, die durch einen Fluss geteilt wird. Zu den Attraktionen des Ortes gehört eine Kartbahn. Es sind Schulferien, und David hat mehrere Jobs angenommen, um seinen größten Traum finanzieren zu können – einen eigenen Kart. Zu seinem Leidwesen immer mit dabei ist seine jüngere Schwester Luca (Maya Lauterbach).
    Seine Eltern (Michelle Monballijn, Adam Bousdoukos) haben David versprochen, einen Teil des Geldes beizusteuern, wenn David dafür in den Ferien auf seine kleine Schwester aufpasst. Die temperamentvolle Luca ist ein Tollpatsch. Außerdem wäre sie am liebsten ein Junge, weshalb sie auch im Alltag immer merkwürdig verkleidet rumläuft. Regelmäßiger Gast auf der Kartbahn – selbstverständlich mit eigenem Wagen – ist Robin (Samuel Jakob) aus dem Vorzeigeviertel der Stadt. Sein Vater Rasmus (Heiner Lauterbach) ist ehrgeizig, möchte aus Robin einen Profi-Rennfahrer à la Sebastian Vettel machen. Ob Robin das auch möchte, interessiert den Vater nur am Rande. Zu Robin, David und Luca stößt als vierte im Team die wilde Kiki Lilou (Klara Merkel). Sie lebt mit ihrer alleinerziehenden Mutter Andalee (Mina Tander) auf einem großen Schrott- und Werkstattgelände.
    Kiki ist eine begabte Mechanikerin. Wenn es an Geld fehlt, gleicht sie es mit Improvisationstalent und Ersatzteilen vom Hof aus. Die vier schließen sich zu „V8“, einem kleinen Rennteam, zusammen. Bald erwartet sie eine große Herausforderung: ein Straßenrennen gegen die rivalisierenden „Barrakudas“. Die scheuen auch vor Gemeinheiten und Intrigen nicht zurück, um „V8“ aus dem Rennen zu werfen. Und dann wäre da auch noch der stets auf der Lauer liegende Polizeibeamte Kommissar Habicht (Christoph Maria Herbst), der die Rennen ganz unterbinden möchte. Als Autor und Regisseur der Filme um „Die Wilden Kerle“ und „V8“ machte sich Joachim Masannek im deutschen Kino einen Namen. Im Mai 2018 kam eine neue Kindergeschichte von Masannek ins Kino, in deren Mittelpunkt ein Mädchen steht, das mit Tieren sprechen kann: „Liliane Susewind“.
    Die Frage, warum Masannek nach den Jungs-Franchises „Die Wilden Kerle“ und „V8“ erstmals einen Familienfilm drehte, dessen Vorlage er nicht selbst geschrieben hat und in dem ein Mädchen im Mittelpunkt steht, beantwortet der Autor so: „Weil ich nach zwei Söhnen und 20 Jahre später eine Tochter bekommen habe.“ (zitiert nach „Blickpunkt:Film“, Ausgabe 42 vom 16. Oktober 2017) (Text: ZDF)

    Deutsche TV-Premiere04.09.2016Sky CinemaDeutscher Kinostart26.09.2013

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    So 21.11.2021
    04:05–05:40
    04:05–
    So 16.05.2021
    16:55–18:30
    16:55–
    So 03.01.2021
    04:05–05:45
    04:05–
    Mi 01.05.2019
    08:45–10:25
    08:45–
    Fr 30.06.2017
    15:05–16:55
    15:05–
    Do 22.06.2017
    04:05–05:55
    04:05–
    Mi 21.06.2017
    08:15–10:05
    08:15–
    Di 13.06.2017
    03:05–04:55
    03:05–
    Mo 12.06.2017
    16:40–18:30
    16:40–
    Do 01.06.2017
    14:50–16:40
    14:50–
    Mi 24.05.2017
    00:15–02:05
    00:15–
    Di 23.05.2017
    13:05–14:55
    13:05–
    Mi 17.05.2017
    23:45–01:35
    23:45–
    Mi 17.05.2017
    13:25–15:15
    13:25–
    Mi 10.05.2017
    02:55–04:45
    02:55–
    Di 09.05.2017
    10:10–11:55
    10:10–
    Sa 06.05.2017
    03:00–04:50
    03:00–
    Fr 05.05.2017
    15:10–16:55
    15:10–
    Do 27.04.2017
    05:25–07:15
    05:25–
    Mi 26.04.2017
    15:00–16:50
    15:00–
    Mo 17.04.2017
    16:40–18:30
    16:40–
    So 16.04.2017
    07:15–09:05
    07:15–
    So 02.04.2017
    00:00–01:45
    00:00–
    Sa 01.04.2017
    09:45–11:30
    09:45–
    Mo 20.03.2017
    20:15–22:05
    20:15–
    Mo 20.03.2017
    03:10–05:20
    03:10–
    So 19.03.2017
    11:55–13:45
    11:55–
    Mo 13.03.2017
    22:10–00:00
    22:10–
    Mo 13.03.2017
    09:55–11:45
    09:55–
    So 05.03.2017
    04:50–06:40
    04:50–
    Sa 04.03.2017
    13:25–15:15
    13:25–
    Fr 24.02.2017
    18:30–20:20
    18:30–
    Fr 24.02.2017
    08:20–10:10
    08:20–
    Mi 15.02.2017
    18:30–20:20
    18:30–
    Mi 15.02.2017
    07:15–09:05
    07:15–
    Sa 11.02.2017
    23:40–01:30
    23:40–
    Sa 11.02.2017
    07:05–08:55
    07:05–
    Fr 10.02.2017
    01:15–03:00
    01:15–
    Do 09.02.2017
    13:20–15:10
    13:20–
    Di 31.01.2017
    21:55–23:45
    21:55–
    Di 31.01.2017
    10:10–12:00
    10:10–
    So 22.01.2017
    18:30–20:15
    18:30–
    So 22.01.2017
    06:45–08:35
    06:45–
    Sa 14.01.2017
    02:25–04:15
    02:25–
    Fr 13.01.2017
    14:50–16:40
    14:50–
    Mi 11.01.2017
    04:50–06:40
    04:50–
    Di 10.01.2017
    16:40–18:30
    16:40–
    Mi 04.01.2017
    22:15–00:05
    22:15–
    Mi 04.01.2017
    10:45–12:30
    10:45–
    So 25.12.2016
    03:10–05:20
    03:10–
    Sa 24.12.2016
    18:30–20:20
    18:30–
    Mo 19.12.2016
    23:30–01:20
    23:30–
    Mo 19.12.2016
    10:20–12:10
    10:20–
    Do 15.12.2016
    03:55–05:40
    03:55–
    Mi 14.12.2016
    12:15–14:05
    12:15–
    Do 08.12.2016
    20:15–22:05
    20:15–
    Do 08.12.2016
    08:50–10:40
    08:50–
    So 27.11.2016
    03:45–05:35
    03:45–
    Sa 26.11.2016
    18:30–20:20
    18:30–
    Sa 19.11.2016
    05:15–07:05
    05:15–
    Di 15.11.2016
    22:15–00:05
    22:15–
    Di 15.11.2016
    15:00–16:50
    15:00–
    Fr 11.11.2016
    11:55–13:45
    11:55–
    Mi 09.11.2016
    10:10–12:00
    10:10–
    Sa 05.11.2016
    01:35–03:25
    01:35–
    Fr 04.11.2016
    18:30–20:15
    18:30–
    So 16.10.2016
    16:45–18:35
    16:45–
    So 16.10.2016
    06:15–08:05
    06:15–
    Sa 15.10.2016
    17:45–19:35
    17:45–
    Sa 15.10.2016
    16:45–18:35
    16:45–
    Sa 15.10.2016
    07:15–09:05
    07:15–
    Sa 15.10.2016
    06:15–08:05
    06:15–
    Mo 26.09.2016
    09:20–11:10
    09:20–
    So 25.09.2016
    10:20–12:10
    10:20–
    So 25.09.2016
    09:20–11:10
    09:20–
    Do 15.09.2016
    05:35–07:25
    05:35–
    Mi 14.09.2016
    06:35–08:25
    06:35–
    Mi 14.09.2016
    05:35–07:25
    05:35–
    Sa 10.09.2016
    08:55–10:45
    08:55–
    Fr 09.09.2016
    09:55–11:45
    09:55–
    Fr 09.09.2016
    08:55–10:45
    08:55–
    Mo 05.09.2016
    18:25–20:15
    18:25–
    So 04.09.2016
    19:25–21:15
    19:25–
    So 04.09.2016
    18:25–20:15
    18:25–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn V8 - Du willst der Beste sein online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.