Über den Todespass

    USA 1954 (The Far Country)
    Western (97 Min.)
    Über den Todespass – Bild: Saarländ. Rundfunk
    Über den Todespass – Bild: Saarländ. Rundfunk
    Als Jeff Webster seine Viehherde durch die Straßen von Skagway treibt und dabei eine Hinrichtung stört, zieht er sich den Zorn des selbst ernannten Gesetzeshüters Gannon zu. Der falsche Richter beschlagnahmt daraufhin Websters Herde und lässt den Cowboy einsperren. Nur dank der Saloon-Besitzerin Ronda gelingt es Webster, dem Galgen zu entkommen. Als Ronda den Abenteurer engagiert, einen Treck in die Goldgräberstadt Dawson zu führen, nutzt er den Auftrag, um sich seine Rinderherde zurückzuholen. Alaska, im Jahr 1896: Unter großen Mühen hat Jeff Webster mit seinem Freund Ben Tatem eine Herde Rinder bis nach Skagway getrieben. Ihr Ziel ist Dawson City, wo die beiden mit dem Verkaufserlös Schürfrechte im dortigen Goldgebiet erwerben wollen. Doch sie werden aufgehalten. Als Jeff die Tiere durch die Hauptstraße von Skagway treibt und dabei eine Hinrichtung stört, gerät er in Konflikt mit dem zwielichtigen Gesetzeshüter Gannon. Der Schurke nutzt die Gelegenheit und „beschlagnahmt“ die komplette Viehherde. Jeff vermeidet die offene Auseinandersetzung und führt im Auftrag von Ronda Castle, die ihn vor Gannons Galgen bewahrt, einen Treck in die Goldgräberstadt Dawson, wo Ronda einen Saloon eröffnen will. Durch einen Trick gelingt es Jeff, wieder in Besitz seiner Viehherde zu gelangen und die Tiere in Dawson wie geplant zu verkaufen. Binnen kurzer Zeit haben er und Ben so viel Gold geschürft, dass sie sich zur Ruhe setzen könnten. Doch da trifft Gannon in Begleitung eines Revolverhelden in Dawson ein. Mit „Über den Todespass“ inszenierte Genrespezialist Anthony Mann, der mit Werken wie „Winchester 73“ und „Nackte Gewalt“ einige der ganz großen Western inszeniert hatte, einen weiteren Genre-Klassiker mit James Stewart in der Hauptrolle. Der ebenso spannende wie vielschichtige Film überzeugt nicht zuletzt durch seine eindrucksvollen Landschaftspanoramen. Der Filmstar Stewart, der in den 1940er-Jahren noch als Inbegriff des makellosen Helden galt, legt seinen Protagonisten hier als pragmatischen und misstrauischen Antihelden an, der sich nur widerwillig in den Dienst der Gemeinschaft stellt, bevor er schließlich doch noch seine soziale Rolle akzeptiert. „(Anthony Manns) brillantester und homogenster Film. Er ist ausgezeichnet konstruiert, und jede Sequenz könnte, aus dem Zusammenhang gelöst, ein Kurzfilm sein. Wie in einem Puzzle sind die Szenen bis zum Finale miteinander verschränkt.“ (Die 100 besten Western-Filme, Heyne FB 159) (Text: BR Fernsehen)
    Originalsprache: Englisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    Amazon Channels de en (ov)Abo

    Sendetermine

      So 30.12.2018
    03:30–05:05
    03:30–3sat
      Sa 29.12.2018
    20:15–21:45
    20:15–3sat
      So 02.12.2018
    00:10–01:45
    00:10–rbb
      Fr 02.03.2018
    23:30–01:05
    23:30–BR Fernsehen
      Mo 18.12.2017
    00:05–01:40
    00:05–NDR
      Sa 18.11.2017
    05:20–06:55
    05:20–MDR
      Fr 17.11.2017
    12:25–14:00
    12:25–MDR
      Mi 19.07.2017
    13:45–15:15
    13:45–arte
      Mo 10.07.2017
    15:10–16:45
    15:10–arte
      So 09.07.2017
    20:15–21:45
    20:15–arte
      So 19.02.2017
    03:25–05:03
    03:25–Das Erste
      Fr 04.03.2016
    01:55–03:30
    01:55–Das Erste
      Mi 19.08.2015
    13:25–15:05
    13:25–TNT Film
      Mi 22.07.2015
    07:40–09:20
    07:40–TNT Film
      Do 05.03.2015
    10:20–12:00
    10:20–TNT Film
      Mi 28.01.2015
    12:30–14:10
    12:30–TNT Film
      Mi 21.01.2015
    04:20–06:00
    04:20–TNT Film
      Di 20.01.2015
    07:30–09:10
    07:30–TNT Film
      Mo 01.12.2014
    06:00–07:40
    06:00–TNT Film
      So 07.09.2014
    18:40–20:15
    18:40–3sat
      So 10.08.2014
    23:00–00:35
    23:00–SWR Fernsehen
      Sa 12.07.2014
    22:35–00:10
    22:35–Bayerisches Fernsehen
      Do 05.06.2014
    00:55–02:25
    00:55–hr-Fernsehen
      So 25.05.2014
    00:00–01:35
    00:00–rbb
      Mi 16.04.2014
    12:40–14:15
    12:40–TNT Film
      Di 15.04.2014
    20:15–21:51
    20:15–TNT Film
      Sa 22.03.2014
    13:35–15:10
    13:35–WDR
      So 23.02.2014
    01:40–03:18
    01:40–Das Erste
      So 01.07.2012
    11:00–12:35
    11:00–MDR
      Fr 06.01.2012
    18:40–20:15
    18:40–3sat
      Sa 17.09.2011
    01:20–02:55
    01:20–Das Erste
      Do 19.05.2011
    08:20–09:55
    08:20–TNT Film
      So 08.05.2011
    09:35–11:10
    09:35–TNT Film
      Sa 23.04.2011
    02:55–04:30
    02:55–TNT Film
      Sa 02.04.2011
    08:45–10:20
    08:45–TNT Film
      Fr 01.04.2011
    14:40–16:15
    14:40–TNT Film
      Do 20.01.2011
    01:40–03:15
    01:40–TNT Film
      Mi 19.01.2011
    16:55–18:30
    16:55–TNT Film
      Mi 05.01.2011
    08:05–09:40
    08:05–TNT Film
      Fr 10.12.2010
    07:30–09:05
    07:30–TNT Film
      Do 09.12.2010
    14:40–16:15
    14:40–TNT Film
      Sa 16.10.2010
    00:50–02:25
    00:50–Das Erste
      Di 22.06.2010
    00:15–01:50
    00:15–hr-Fernsehen
      Fr 11.06.2010
    22:30–00:05
    22:30–TNT Film
      Sa 21.03.2009
    23:25–01:00
    23:25–Bayerisches Fernsehen
      Sa 27.12.2008
    00:40–02:15
    00:40–WDR
      Sa 27.09.2008
    14:15–15:50
    14:15–rbb
      Mi 06.08.2008
    23:00–00:35
    23:00–SWR Fernsehen
      Mo 26.05.2008
    00:00–01:35
    00:00–Das Erste
      Di 13.02.2007
    00:55–02:30
    00:55–arte
      Mo 05.02.2007
    14:55–16:30
    14:55–arte
      So 04.02.2007
    20:52–22:25
    20:52–arte
      Mo 25.09.2006
    20:15–22:05
    20:15–Das Vierte
      Di 27.07.2004
    22:00–23:35
    22:00–WDR
      Do 08.06.2000
    23:10–00:45
    23:10–Südwest Fernsehen
      Fr 12.05.2000
    15:25–17:00
    15:25–Hessen Fernsehen
      So 16.04.2000
    22:45–00:20
    22:45–Bayerisches Fernsehen
      Sa 30.10.1999
    15:00–16:30
    15:00–N3
      Di 12.10.1999
    22:00–23:35
    22:00–WDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Über den Todespass im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.