Triff die Elisabeths!

    F 2009 (La premiere étoile)
    Komödie (90 Min.)
    Triff die Elisabeths! – Bild: mdr
    Triff die Elisabeths! – Bild: mdr
    Der Antillenfranzose Jean-Gabriel Elisabeth ist ein sympathischer Faulpelz. Er sitzt lieber mit seinen Freunden in der Kneipe in Créteil, einem Pariser Vorort im Marnetal, und verwettet noch dazu das wenige Geld beim Pferdetoto, statt sich um Arbeit zu kümmern. Seine weiße Frau Suzy plagt sich mit mehreren Jobs, um die Familie mit den drei halbwüchsigen Kindern durchzubringen. Sie ist es leid, von ihrem Mann immer nur Ausreden und Versprechen zu hören. Entsprechend verstimmt ist sie auch, als er beim Abendessen der Familie großspurig zu den Osterferien einen Skiurlaub in den französischen Alpen verspricht. Suzy, die allmählich den Glauben an ihren Mann verliert, drängt ihn, den Urlaub auch wahr zu machen. Sie werde aber nicht mitfahren, sondern die Zeit zum Nachdenken über ihre Ehe nutzen. Jean-Gabriel setzt alles daran, diesmal sein Versprechen zu halten, er jobbt und organisiert, so viel er nur kann. Von René, Wirt seiner Stammkneipe in Créteil, lässt er sich ein preiswertes Chalet bei dessen Verwandten vermitteln, mit einer kleinen Erpressung hilft Jean-Gabriel bei seinem besten Freund Jojo nach, ihm sein getuntes Auto zu leihen, und zu guter Letzt lädt er seine Mutter Marie-Thérèse ein – in der Hoffnung, dass sie für alle kocht und putzt. So kommen sie dann nach allerlei Turbulenzen tatsächlich im verschneiten Skiort Les Gets in der Region Rhône-Alpes an. Madame Morgeot, die Besitzerin des Chalets, staunt nicht schlecht, als sie die fünfköpfige, schwarze Familie Elisabeth erblickt, wusste sie doch nur von der Anmeldung einer Elisabeth. Aber nicht zuletzt dank der resoluten und lebenslustigen Großmutter erleben die Elisabeths einen aufregenden und unvergesslichen Urlaub. Teenager Yann verliebt sich in die sympathische Pariserin Juliette und verliert allmählich seine schlechte Laune, Ludovic, der jüngste der Familie, zeigt mit tatkräftiger Unterstützung des Vermieters Maurice Mongeot, dass er ein Ski-Naturtalent ist, die quirlige Manon erweist sich vor einem großen Publikum als begabte Sängerin und Vater Jean-Gabriel steckt tatsächlich seine Bewerbung für einen Job bei der Post in den Briefkasten. Und so endet der Skiurlaub in schönster Harmonie: Mutter Suzy ist ihrer Familie doch noch nachgereist, die Elisabeths haben bewiesen, dass auch Schwarze Skifahren können, die Kinder haben wieder Respekt vor ihrem Vater und der hat neues Selbstbewusstsein gewonnen …  (Text: mdr)
    Deutsche TV-Premiere: 13.02.2011 MDR
    Originalsprache: Französisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    Amazon Video deKaufen ab 7,99 €
    Amazon Video deLeihen ab 2,99 €
    Amazon Channels deAbo

    Sendetermine

      So 26.01.2014
    11:00–12:25
    11:00–MDR
      Di 24.12.2013
    18:45–20:05
    18:45–EinsPlus
      Mo 23.12.2013
    20:15–21:45
    20:15–EinsPlus
      Mi 20.11.2013
    22:30–00:12
    22:30–Star TV (Schweiz)
      Mi 20.11.2013
    20:00–21:42
    20:00–Star TV (Schweiz)
      So 24.02.2013
    11:00–12:25
    11:00–MDR
      So 01.01.2012
    16:30–17:55
    16:30–einsfestival
      Di 27.12.2011
    13:20–14:45
    13:20–einsfestival
      Mo 26.12.2011
    18:30–20:00
    18:30–einsfestival
      Mo 26.12.2011
    11:00–12:25
    11:00–einsfestival
      So 13.02.2011
    11:00–12:25
    11:00–MDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Triff die Elisabeths! im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare