Tödliche Affären

    B 2008 (Loft)
    Psychodrama/Thriller (115 Min.)
    Hat tatsächlich einer der fünf Frenude Sarah Delporte (<a data-event-category=bildtext-person href="/marie-vinck/filmografie"><u>Marie Vinck</u></a>) so zugerichtet? – Bild: ZDF und Sofie Silbermann
    Für ungestörte, erotische Treffen hat eine Gruppe verheirateter Männer ein Luxus-Apartment reserviert. Doch eines Tages liegt dort eine tote Frau. Die fünf Freunde begreifen, dass sie sich doch nicht so gut kennen wie gedacht – und einer von ihnen vielleicht ein Mörder ist. Architekt Vincent (Filip Peeters), Luc (Bruno Vanden Broecke), Chris (Koen De Bouw), sein Bruder Filip (Matthias Schoenaerts) und Marnix (Koen De Graeve) sind seit vielen Jahren eng befreundet. In einem von ihm selbst entworfenen Haus präsentiert Vincent seinen Kumpels ein luxuriöses Loft, zu dem alle einen Schlüssel erhalten. Das Apartment soll jedem der Männer die Möglichkeit geben, seine erotischen Fantasien auszuleben, mit wem auch immer. Dies soll nach Absprache und natürlich ohne jegliches Wissen von Ehefrauen oder festen Partnerinnen geschehen. Doch als Luc eines Morgens die Wohnung betritt, findet er dort eine tote Frau. Sie ist ans Bett gefesselt, und alles ist voller Blut. Kurze Zeit später hat sich das Quintett am Tatort versammelt, um herauszufinden, was genau vorgefallen und wie mit der Situation umzugehen ist. Dabei zeigt sich nicht nur deutlich, dass die Freunde trotz langjähriger Bekanntschaft sehr unterschiedliche Charaktere besitzen – es kommen auch Geheimnisse ans Licht, von denen die jeweils anderen nichts geahnt haben. Das größte Problem ist jedoch, dass definitiv nur die fünf Schlüssel existieren, die Vincent und die anderen besitzen. Einer von ihnen ist somit nicht nur ein Verräter, sondern anscheinend auch ein Mörder. Unter dem Originaltitel „Loft“ startete der Thriller im Oktober 2008 in den Kinos und war bereits ein halbes Jahr später der bis dahin erfolgreichste belgische Film. So war es kaum verwunderlich, dass US-amerikanische Produzenten schon bald ihr Interesse an dem Stoff signalisierten. Die niederländischen Nachbarn präsentierten bereits Ende 2010 ihr gleichnamiges Remake, und 2014 folgte dann die US-Version „The Loft“ mit Karl Urban und Rhona Mitra in den Hauptrollen. Auf dem Regiestuhl nahm übrigens ein alter Bekannter Platz: Erik Van Looy. Größere Aufmerksamkeit erregte der belgische Filmemacher zum ersten Mal durch sein Mitwirken an der Erfolgsserie „Windkracht 10“ (1997), zwei Jahre später folgte der Spielfilm „Shades“ mit Mickey Rourke in der Hauptrolle. Bei beiden Projekten griff Van Looy bereits auf die Fähigkeiten von Koen De Bouw zurück, einem der profiliertesten Schauspieler Belgiens. Der Darsteller übernahm dann auch 2003 eine der Hauptrollen in „Mörder ohne Erinnerung“, der ebenfalls mit großem Erfolg im Montagskino präsentiert wurde. Wie nun auch „Tödliche Affären“, wusste der spannende Thriller durch eine eigenständige Geschichte mit komplexen Charakteren zu überzeugen. Neben De Bouw gehörte auch Jan Decleir zum überzeugenden Schauspielerensemble der Filme, die beide von Kameramann Danny Elsen optisch eindrucksvoll in Szene gesetzt wurden. (Text: ZDF)
    Deutsche TV-Premiere: 16.05.2011 ZDF
    Originalsprache: Ungarisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Do 05.07.2018
    00:45–02:40
    00:45–Tele 5
      Di 03.07.2018
    22:53–01:11
    22:53–Tele 5
      Fr 21.04.2017
    03:55–05:44
    03:55–Tele 5
      Mi 19.04.2017
    20:15–22:35
    20:15–Tele 5
      Mo 20.03.2017
    04:00–05:55
    04:00–3sat
      So 07.02.2016
    00:30–02:20
    00:30–ZDF
      Mo 18.01.2016
    00:45–02:40
    00:45–3sat
      Sa 26.09.2015
    01:55–03:45
    01:55–ORF eins (Österreich)
      Mi 02.09.2015
    00:05–01:55
    00:05–ORF 2 (Österreich)
      So 14.06.2015
    03:15–05:05
    03:15–ZDFneo
      Mo 27.04.2015
    01:05–03:00
    01:05–3sat
      Sa 11.04.2015
    23:45–01:35
    23:45–ORF eins (Österreich)
      So 29.03.2015
    16:25–18:20
    16:25–KinoweltTV
      So 01.02.2015
    07:35–09:30
    07:35–KinoweltTV
      Do 22.01.2015
    10:25–12:20
    10:25–KinoweltTV
      Do 16.10.2014
    00:10–02:05
    00:10–KinoweltTV
      Mo 04.08.2014
    00:45–02:40
    00:45–KinoweltTV
      Mi 23.07.2014
    09:40–11:35
    09:40–KinoweltTV
      Sa 21.06.2014
    23:10–01:00
    23:10–ZDFneo
      Sa 21.06.2014
    03:05–04:55
    03:05–ZDFneo
      Fr 13.06.2014
    09:30–11:25
    09:30–KinoweltTV
      Di 03.06.2014
    10:55–12:50
    10:55–KinoweltTV
      Mi 21.05.2014
    01:10–03:00
    01:10–ZDF
      Mo 19.05.2014
    22:15–00:05
    22:15–ZDF
      Do 08.05.2014
    16:25–18:20
    16:25–KinoweltTV
      Mi 16.04.2014
    16:40–18:35
    16:40–KinoweltTV
      Mo 17.03.2014
    10:40–12:35
    10:40–KinoweltTV
      Mo 09.12.2013
    03:15–05:05
    03:15–SRF zwei (Schweiz)
      So 08.12.2013
    23:40–01:35
    23:40–SRF zwei (Schweiz)
      Do 26.09.2013
    04:05–06:00
    04:05–KinoweltTV
      Mi 18.09.2013
    18:15–20:15
    18:15–KinoweltTV
      So 18.08.2013
    08:15–10:10
    08:15–KinoweltTV
      Do 08.08.2013
    11:30–13:25
    11:30–KinoweltTV
      Mo 03.06.2013
    16:35–18:35
    16:35–KinoweltTV
      Fr 03.05.2013
    08:10–10:05
    08:10–KinoweltTV
      Di 23.04.2013
    11:25–13:20
    11:25–KinoweltTV
      So 24.03.2013
    08:30–10:25
    08:30–KinoweltTV
      Do 14.03.2013
    11:55–13:50
    11:55–KinoweltTV
      Fr 15.02.2013
    01:40–03:35
    01:40–KinoweltTV
      Do 07.02.2013
    22:00–23:55
    22:00–KinoweltTV
      Sa 26.01.2013
    05:40–07:35
    05:40–KinoweltTV
      Fr 18.01.2013
    13:20–15:15
    13:20–KinoweltTV
      Sa 22.12.2012
    01:00–02:55
    01:00–KinoweltTV
      Fr 14.12.2012
    22:05–00:00
    22:05–KinoweltTV
      Mi 28.11.2012
    10:10–12:05
    10:10–KinoweltTV
      Do 22.11.2012
    23:15–01:15
    23:15–SF zwei (Schweiz)
      Mo 15.10.2012
    06:00–07:55
    06:00–KinoweltTV
      Sa 06.10.2012
    12:50–14:45
    12:50–KinoweltTV
      Mo 24.09.2012
    04:35–06:35
    04:35–KinoweltTV
      So 16.09.2012
    15:15–17:10
    15:15–KinoweltTV
      Sa 30.06.2012
    08:45–10:40
    08:45–KinoweltTV
      Mi 27.06.2012
    09:15–11:10
    09:15–KinoweltTV
      Fr 15.06.2012
    02:35–04:30
    02:35–KinoweltTV
      Do 07.06.2012
    22:15–00:10
    22:15–KinoweltTV
      Do 31.05.2012
    15:00–16:55
    15:00–KinoweltTV
      Do 10.05.2012
    08:00–09:55
    08:00–KinoweltTV
      Mo 30.04.2012
    11:20–13:15
    11:20–KinoweltTV
      So 22.04.2012
    03:15–05:10
    03:15–KinoweltTV
      Fr 13.04.2012
    15:00–16:55
    15:00–KinoweltTV
      Di 10.04.2012
    04:10–06:10
    04:10–KinoweltTV
      Di 03.04.2012
    17:20–19:20
    17:20–KinoweltTV
      Di 14.02.2012
    06:45–08:40
    06:45–KinoweltTV
      So 05.02.2012
    18:15–20:15
    18:15–KinoweltTV
      Do 05.01.2012
    06:15–08:10
    06:15–KinoweltTV
      Di 27.12.2011
    12:35–14:30
    12:35–KinoweltTV
      Do 01.12.2011
    04:25–06:30
    04:25–KinoweltTV
      Mi 23.11.2011
    15:20–17:15
    15:20–KinoweltTV
      Fr 11.11.2011
    09:20–11:15
    09:20–KinoweltTV
      Do 10.11.2011
    20:15–22:10
    20:15–KinoweltTV
      Fr 04.11.2011
    03:25–05:45
    03:25–KinoweltTV
      Fr 28.10.2011
    18:20–20:15
    18:20–KinoweltTV
      Fr 21.10.2011
    03:15–05:15
    03:15–KinoweltTV
      Do 13.10.2011
    18:10–20:15
    18:10–KinoweltTV
      Di 05.07.2011
    22:25–00:15
    22:25–ZDFneo
      Mi 18.05.2011
    00:20–02:10
    00:20–ZDF
      Mo 16.05.2011
    22:15–00:05
    22:15–ZDF
      Mi 11.05.2011
    04:00–05:50
    04:00–SF zwei (Schweiz)
      Di 10.05.2011
    23:30–01:35
    23:30–SF zwei (Schweiz)

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Tödliche Affären im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare