Tierisch Cool – Ein Hund in New York

    USA 2010 (Cool Dog)
    Familienfilm (88 Min.)
    Todesmutig rettet Rainy der kleinen Sharon (Saxon Sharbino) das Leben. – Bild: BR/ARD Degeto
    Todesmutig rettet Rainy der kleinen Sharon (Saxon Sharbino) das Leben. – Bild: BR/ARD Degeto
    Weil sein Vater Dean eine neue Stelle bekommen hat, zieht die Familie des kleinen Jimmy nach New York City. Da die Vermieter der neuen Wohnung jedoch keine Haustiere erlauben, muss der Junge seinen geliebten Schäferhund Rainy vor der Abreise in ein Tierheim geben. Während Jimmy versucht, sich in der Großstadt zurechtzufinden, bricht Rainy aus dem Tierheim aus und begibt sich auf eine abenteuerliche Suche nach seinem Herrchen. Der beste Freund des kleinen Jimmy ist sein Hund Rainy: ein ebenso stattlicher wie intelligenter Schäferhund. Umso größer ist der Schreck, als Jimmys Stiefmutter dem Jungen eröffnet, dass sein Vater Dean befördert wurde und die Familie deshalb aus dem ländlichen Louisiana ins weit entfernte New York ziehen muss. Und Haustiere sind in der neuen Wohnung nicht erlaubt. Schweren Herzens muss Jimmy seinen Hund in ein Tierheim geben. In der Großstadt angekommen, macht der Junge nicht nur Bekanntschaft mit der herrischen Vermieterin Muriel, sondern muss sich in seiner neuen Schule mit einer Clique von Rabauken herumschlagen. Zum Glück findet er in seiner Mitschülerin Amy eine Freundin. Zur gleichen Zeit gelingt Rainy die Flucht aus dem Tierheim. Ganz auf sich gestellt begibt sich der treue Hund auf die abenteuerliche Reise nach New York, um sein Herrchen zu finden. Dabei erweist der Wunderhund sich unter anderem als versierter Dame-Spieler und waghalsiger Autofahrer. Regisseur und Ko-Drehbuchautor Danny Lerner ist vor allem als Produzent von actionreichen Hollywoodfilmen wie „Conan“ und „The Expendables 2“ bekannt. Mit „Tierisch cool – Ein Hund in New York“ dagegen inszenierte der Filmemacher einen temporeichen und vergnüglichen Kinderfilm mit Anleihen an den Tierfilmklassiker „Lassies Heimweh“ von 1943. Wie sein klassisches Vorbild erzählt Lerners Familienfilm die rührende Geschichte der Freundschaft zwischen einem Kind und einem Hund. In einer Hauptrolle ist Michael Paré zu sehen, der vor allem durch Walter Hills Klassiker „Straßen in Flammen“ bekannt wurde. (Text: BR Fernsehen)
    Deutsche TV-Premiere: 11.08.2012 Das Erste
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      So 31.03.2019
    08:15–09:35
    08:15–BR Fernsehen
      So 10.06.2018
    06:05–07:25
    06:05–MDR
      So 13.05.2018
    06:15–07:40
    06:15–rbb
      Sa 28.04.2018
    17:35–19:00
    17:35–3sat
      So 23.04.2017
    14:10–15:35
    14:10–rbb
      Di 03.11.2015
    17:15–18:35
    17:15–EinsPlus
      So 13.09.2015
    14:05–15:30
    14:05–rbb
      Sa 29.08.2015
    13:35–15:00
    13:35–WDR
      Do 01.01.2015
    08:30–09:55
    08:30–einsfestival
      So 22.06.2014
    02:50–04:20
    02:50–3sat
      Sa 14.06.2014
    16:15–17:40
    16:15–3sat
      So 26.01.2014
    14:10–15:30
    14:10–SWR Fernsehen
      Sa 16.03.2013
    11:55–13:15
    11:55–rbb
      Sa 29.12.2012
    10:15–11:40
    10:15–Bayerisches Fernsehen
      Sa 11.08.2012
    12:03–13:30
    12:03–Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Tierisch Cool – Ein Hund in New York im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.