Tag ohne Ende

    USA 1957 (Men in War)
    Kriegsfilm (97 Min.)
    hr-fernsehen TAG OHNE ENDE (Men in War), Spielfilm, USA 1956, Regie: Anthony Mann, am Montag (28.06.10) um 00:15 Uhr. Sergeant Montana (Aldo Ray) und Leutnant Benson (Robert Ryan, li.) beraten ihr weiteres Vorgehen in einer kritischen Situation. – Bild: Credit: WDR/DMS, Source: WDR-Pressestelle/Bildredaktion, / DMB
    Gegen Ende des Koreakrieges (1953) wird ein Zug amerikanischer Infanteriesoldaten von seinem Hauptquartier abgeschnitten. Der Versuch, sich zur nächsten Einheit durch kommunistisch besetztes Gebiet durchzuschlagen, endet in einem Todesmarsch. Eine kleine Patrouille in Korea, kurz vor Kriegsende 1953, wird geführt von Leutnant Benson (Robert Ryan), einem menschlichen, intelligenten und mutigen Offizier. Dann taucht ein Jeep auf mit einem brutalen Sergeant (Aldo Ray) als Fahrer. Neben ihm sitzt der schweigsame Colonel (Robert Keith), den der Sergeant anzubeten scheint. Der Film konzentriert sich jedoch auf den intelligenten, gesetzten, logischen Leutnant und den instinktiveren, aber auch überlegeneren, weil mit der Gegend besser vertrautem Sergeant, der losballert, wenn sich nur ein Grashalm bewegt. Gefangene machen, davon will er nichts hören. Eine abwechselnd faszinierende und abstoßende Figur. Der Film endet nüchtern: Drei Überlebende, ringsherum Leichen und ein paar nutzlose Tapferkeitsorden … Am 25. Juni 1950 griffen nordkoreanische Truppen ohne Kriegserklärung Südkorea an. Aufgrund ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit standen sie innerhalb von drei Tagen in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Stalin und Mao Zedong hatten zuvor „grünes Licht“ für eine Invasion im Süden gegeben – für eine kommunistische Wiedervereinigung. Schon am 25. Juni verurteilte der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen die Volksrepublik Korea einstimmig als Aggressor, am 27. Juni beschloss er die Entsendung einer UN-Streitmacht. Drei Jahre dauerte dieser Krieg mit Hunderttausenden von Toten. Am 27. Juli 1953 endete er mit dem Waffenstillstandsvertrag in Panmunjom. Anthony Mann drehte den Film 1956 als Soldatendrama, das vom Kriegsalltag „im Kleinen erzählt“. Für Heldentum gibt es weder Anlass noch Gelegenheiten, eine verteidigungswerte „Sache“ gibt es auch nicht; alles Menschliche ist schwer zu bewahren und kann jederzeit ausgelöscht werden. Francois Truffaut schrieb 1957 in seiner Aufsatzsammlung „Die Filme meines Lebens“: „In „Men and War“ gibt es keinen Sadismus, nichts Überflüssiges, dafür aber feste, solide, strenge, unerbittliche Erzählweise.“. (Text: mdr)
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    Amazon Prime Video deAbo ab 69,– €/Jahr
    Amazon Video deKaufen ab 7,99 €
    Amazon Video deLeihen ab 2,99 €
    Google Play deKaufen ab 7,99 €
    Google Play deLeihen ab 2,99 €

    Sendetermine

      Sa 25.04.2020
    00:50–02:25
    00:50–MDR
      Di 30.10.2018
    00:00–01:35
    00:00–hr-Fernsehen
      Mi 12.10.2016
    23:45–01:25
    23:45–hr-Fernsehen
      Do 05.11.2015
    00:55–02:35
    00:55–hr-Fernsehen
      So 27.10.2013
    04:30–06:05
    04:30–MDR
      Mi 01.02.2012
    22:55–00:35
    22:55–3sat
      Di 22.03.2011
    01:00–02:35
    01:00–hr-Fernsehen
      Di 29.06.2010
    00:15–01:55
    00:15–hr-Fernsehen
      Do 17.01.2008
    23:15–00:50
    23:15–hr-Fernsehen
      Di 11.07.2006
    23:00–00:40
    23:00–hr-Fernsehen
      Sa 13.08.2005
    23:30–01:10
    23:30–WDR
      Mo 27.06.2005
    22:50–00:30
    22:50–MDR
      So 16.11.2003
    00:55–02:30
    00:55–WDR
      Sa 09.11.2002
    23:15–00:50
    23:15–WDR
      Sa 17.11.2001
    22:45–00:25
    22:45–Hessen Fernsehen
      Mo 08.11.1999
    00:15–01:55
    00:15–WDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Tag ohne Ende im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Tag ohne Ende – Weiterführende Links