Schussangst

    D 2003
    Drama/Thriller (105 Min.)
    Von links: Isabella (Lavinia Wilson) und Lukas Eiserbeck (Fabian Hinrichs). – Bild: WDR/BR/Tatfilm
    Von links: Isabella (Lavinia Wilson) und Lukas Eiserbeck (Fabian Hinrichs). – Bild: WDR/BR/Tatfilm
    Der Kriegsdienstverweigerer Lukas fährt Essen für alte und kranke Menschen aus. Er hat kaum Freunde in der Stadt Halle an der Saale, in die ihn der Zivildienst verschlagen hat. Nachts rudert er allein auf dem stillen Fluss. Da tritt die seltsame Isabella in sein Leben: schön, geheimnisvoll und mit einem entwaffnendem Selbstbewusstsein völlig unberechenbar, ja verrückt. Über Nacht wird sie seine beste Freundin und weigert sich am Morgen, ihm zu erklären, wer sie eigentlich ist. Lukas verliebt sich rettungslos in sie. Als er entdeckt, dass sie ein zwanghaftes sexuelles Verhältnis mit ihrem Stiefvater, dem erfolgreichen Motivationstrainer Romberg, hat, ist er verzweifelt. Er will sie beschützen, aus dieser Beziehung herausholen. Je mehr Isabella sich Lukas entzieht, desto tiefer verrennt er sich in die fixe Idee, sie retten zu müssen – selbst wenn er Gewalt anwenden, den Stiefvater erschießen müsste. Ohne sein Dazutun, scheint sein Umfeld sich plötzlich verschworen zu haben, ihm bei der „Beseitigung“ des „Bösen“ zu unterstützen: Seine Kundin Sieveking, eine alternde und kranke Prostituierte, stellt ihm ungebeten „Den Albaner“ vor, der ihm ein Gewehr besorgt; der Kriegsveteran Beckmann bringt ihm das Schießen bei; sogar Romberg selbst hilft unfreiwillig mit – seine Motivationsbücher lehren Lukas, seine Schussangst zu überwinden; und der ständig erkältete Kriminalpolizist Johannsen weist Lukas unverhohlen in die besten Schusspositionen ein. Doch dann entzieht sich das potenzielle Opfer auf endgültige Weise der geplanten Strafaktion: Romberg erleidet einen tödlichen Herzanfall. Doch auch wenn die Ursache seines Zorns nicht mehr existiert – Lukas ist nicht mehr der, der er war. Aus dem friedfertigen jungen Mann von einst ist eine tickende Zeitbombe geworden. (Text: ARD)
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      Di 29.05.2018
    23:40–01:20
    23:40–WDR
      So 11.03.2012
    22:05–23:45
    22:05–BR-alpha
      So 08.03.2009
    23:05–00:45
    23:05–BR-alpha
      So 22.02.2009
    03:50–05:30
    03:50–einsfestival
      Sa 21.02.2009
    22:05–23:45
    22:05–einsfestival
      Mi 05.12.2007
    23:50–01:30
    23:50–Bayerisches Fernsehen
      Fr 20.10.2006
    23:00–00:40
    23:00–Das Erste
      Di 12.07.2005
    01:10–02:50
    01:10–arte
      Sa 02.07.2005
    01:05–02:45
    01:05–arte
      Mi 29.06.2005
    22:40–00:20
    22:40–arte

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Schussangst im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.