Pancho Villa

    E/GB/USA 1972 (Vendetta)
    Western/Komödie (92 Min.)
    Pancho Villa – Bild: rbb
    Pancho Villa – Bild: rbb
    Mexiko 1916: Der Bandit und Revolutionär Pancho Villa (Telly Savalas) ist ein gefeierter Held des mexikanischen Volkes. Doch für die Weiterführung seines Kampfes gegen seinen politischen Gegner, General Goyo (Antonio Casas), braucht er dringend Gewehre und Munition. Der Revolutionär lässt sich auf einen Handel mit dem zwielichtigen amerikanischen Waffenschieber McDermott (Luis Dávila) ein und wird dabei übers Ohr gehauen. Als Pancho Villas treuer Gefährte, der Abenteurer Scotty (Clint Walker), ins amerikanische Fort Columbus reitet, um die vereinbarte Lieferung abzuholen, muss er erfahren, dass Schlitzohr McDermott die Gewehre an zwei Kunden gleichzeitig verkauft hat. Pancho Villa fällt daraufhin mit der gesamten mexikanischen Armee in die USA ein, um die Waffen zu erbeuten und McDermott zu töten. Die Operation erweist sich als Kinderspiel, denn der arrogante Colonel Wilcox (Chuck Connors), Befehlshaber des Forts, ist gerade auf einem Springreitturnier. Als Pancho erfährt, dass Wilcox mit seinen Truppen zum Gegenangriff ausholt, bereitet er ihm und seinen Leuten einen speziellen Empfang: Mit seinem zusammengewürfelten Haufen schießender und musizierender Mexikaner kapert Pancho einen Zug, um damit Wilcox’ entgegenkommenden Truppentransport frontal zu rammen. Nun bleibt nur noch die Rache an General Goyo, der es gewagt hatte, Pancho Villa während der Gefangenschaft den Kopf kahl zu rasieren. Wie groß ist die Enttäuschung, als Pancho erfahren muss, dass er General Goyo nicht mehr umbringen kann – sein Widersacher erlag zwei Wochen zuvor einem Herzinfarkt. General Pershing (Walter Coy) hat nun die undankbare Aufgabe, im Namen der Vereinigten Staaten die marodierenden Mexikaner wieder über die Grenze zurückzutreiben … Pancho Villa (1878–1923) war einer der führenden Köpfe der mexikanischen Revolution und der einzige Mann, der jemals Amerika erobern wollte: 1916 fiel er in die USA ein und hielt für wenige Stunden die Grenzstadt Columbus. Gene Martins Hommage „Pancho Villa“ ist eine ausgelassene, gelegentlich schrille Westernkomödie, in der Telly Savalas – zwei Jahre bevor er durch die TV-Serie „Einsatz in Manhattan“ zum Weltstar wurde – sein komödiantisches Talent unter Beweis stellt. Colonel Wilcox wird gespielt von Chuck Connors („Westlich von Santa Fe“). (Text: ARD)
    Originalsprache: Englisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      So 15.12.2013
    01:10–02:35
    01:10–Bayerisches Fernsehen
      Sa 02.11.2013
    02:45–04:10
    02:45–Das Erste
      So 30.06.2013
    01:00–02:25
    01:00–MDR
      Do 14.07.2011
    00:20–01:45
    00:20–WDR
      Di 28.12.2010
    02:10–03:35
    02:10–SWR Fernsehen
      Mo 10.05.2010
    00:10–01:35
    00:10–3sat
      Sa 20.09.2008
    00:50–02:15
    00:50–rbb
      So 18.06.2006
    23:30–00:55
    23:30–NDR
      Di 24.05.2005
    00:35–02:00
    00:35–Das Erste
      So 09.01.2005
    02:25–03:50
    02:25–Südwest Fernsehen
      So 26.09.2004
    01:20–02:45
    01:20–WDR
      So 30.05.2004
    00:50–02:15
    00:50–Bayerisches Fernsehen
      Di 13.01.2004
    00:50–02:15
    00:50–Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Pancho Villa im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.