Ohne Dollar keinen Sarg

    E / I 1967 (El precio de un hombre)
    Italowestern (95 Min.)
    Während seiner Überstellung ins Gefängnis von Yuma kann der gefürchtete Bandit José Gómez Faradin mit Hilfe der jungen Anna Eden an einer Postkutschen-Station fliehen; er und zwei seiner ebenfalls anwesenden Spießgesellen richten dabei ein Blutbad an. Der Kopfgeldjäger Luke Chilson, der hinter Gómez her ist, trifft bald darauf in der sehr kleinen Ortschaft New Charcos ein, in der Anna ihren Onkel – ein Saloon-Besitzer und ehemaliger Sheriff – als Köchin sowie Kellnerin unterstützt. Chilson, der zuvor schon zwei steckbrieflich Gesuchte zur Strecke bringen konnte, wartet auf den Outlaw und kann ihn überlisten. Da die Einwohner wegen der vermeintlichen Volkstümlichkeit von Gómez auf dessen Seite sind, kehren sich die Verhältnisse jedoch bald um: Der Schmied sorgt dafür, dass Chilson seinen Gefangenen wieder verliert. Gómez behandelt Chilson fortan grausam, tötet ihn aber nicht. Jedoch zeigt sich nun mehr und mehr der wahre Charakter des überaus fiesen Unholds: Als eine Gruppe seiner Gefolgsleute die sehr kleine Kommune (es gibt nur eine Herberge mit Saloon, eine Schmiede und einen Laden) plündern will, bricht die Gewalt aus, und alle fünf Bewohner wenden sich entsetzt von Gómez ab. Vor allem die in ihren Überzeugungen gewandelte Anna stellt sich auf die Seite des „bounty hunter“, der die Schreckensherrschaft der Bande beenden kann und Gómez im finalen Duell tötet.
    Dieser Text basiert auf dem Artikel Ohne Dollar keinen Sarg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
    Deutscher Kinostart20.02.1967

    Originalsprache: Spanisch

    DVD & Blu-ray

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Ohne Dollar keinen Sarg im Fernsehen läuft.