Merkwürdiges Beispiel einer weiblichen Rache

    DDR 1987 (90 Min.)
    • Literaturverfilmung
    • TV Movie

    Eine durch und durch vertrackte Affäre. Sie hat sich abgespielt in Paris, Mitte des 18. Jahrhunderts, im galanten Zeitalter also. Die Marquise von Pommeraya, eine reiche Witwe von verblühender Schönheit, überführte ihren Liebhaber, den jungen Marquis von Arcis, des Verrats und der Treulosigkeit. Sie sann auf Rache. Die Ausführung dieser Rache war einzigartig in der Geschichte der Menschheit, urteilt Friedrich Schiller im Text der Erzählung, deren Stoff er in einem Romanmanuskript des großen Franzosen Diderot fand. Auch als Prosaschriftsteller war Schiller ein Theatergenie. Sein „Merkwürdiges Beispiel einer weiblichen Rache“ ist ein Drama aus Worten, das sich so, wie es dasteht, ins Bild rücken, aufführen lässt. „Nur genau hineinhören muss man, damit der Spannungsbogen intakt bleibt“, meint K. H. Kramberg, der es als Autor und Regisseur dieser Fernsehinszenierung unternimmt, Schillers Drama „uraufzuführen“. (Text: Einsfestival)

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Di 12.01.1999
    23:35–01:05
    23:35–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Merkwürdiges Beispiel einer weiblichen Rache online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.