Max Ernst – Mein Vagabundieren, meine Unruhe

    D 1991
    Spielfilm (105 Min.)
    Peter Schamonis Film über Leben und Werk des surrealistischen Malers, Bildhauers und Schriftstellers Max Ernst (1891 bis 1976) stellt ein einzigartiges Dokument dar. Noch heute, 15 Jahre nach seiner Entstehung, hat der Film nichts von seiner Faszination eingebüßt. Denn er leistet, was eine Ausstellung nicht leisten kann, einen unmittelbaren Zugang zur Person dieses herausragenden, die Kunst des 20. Jahrhunderts prägenden Künstlers. Dabei gelingt es dem Filmemacher Schamoni, Informationen über zeitgeschichtliche Hintergründe, über Lebensumstände, Personen, Orte und Landschaften anschaulich zu vermitteln, indem er Max Ernst in zahlreichen Selbstzeugnissen zu Wort kommen lässt. Dieser äußert sich darin zu den verschiedenen Phasen seines revolutionären Werkes, wie er es selbst bezeichnete. Ein starkes Bedürfnis nach Freiheit und seine Erfahrungen aus dem ersten Weltkrieg 1914 bis 1918, hatten seinen Drang nach Revolte gestärkt. Max Ernst wird 1919 in Köln zunächst als „adamax“ bekannt und berüchtigt. 1922 zieht er illegal nach Paris, wo er sich den Surrealisten anschließt. (Text: ZDF)
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Mi 30.06.2010
    17:05–18:45
    17:05–ZDFtheaterkanal
      Fr 25.06.2010
    17:05–18:45
    17:05–ZDFtheaterkanal
      Di 22.06.2010
    12:05–13:45
    12:05–ZDFtheaterkanal
      So 20.06.2010
    17:05–18:45
    17:05–ZDFtheaterkanal
      Do 17.06.2010
    12:05–13:45
    12:05–ZDFtheaterkanal
      Sa 12.06.2010
    12:05–13:45
    12:05–ZDFtheaterkanal
      Di 08.06.2010
    17:05–18:45
    17:05–ZDFtheaterkanal
      Mo 07.06.2010
    12:05–13:45
    12:05–ZDFtheaterkanal
      Do 03.06.2010
    17:05–18:45
    17:05–ZDFtheaterkanal
      Do 30.03.2006
    00:55–02:35
    00:55–ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Max Ernst – Mein Vagabundieren, meine Unruhe im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare