Liebesschule

    D 1940
    Drama (90 Min.)
    Enrico Villanova (Johannes Heesters) lässt nichts unversucht, die reizende Hanni (Luise Ullrich) für sich zu gewinnen. – Bild: MDR/Murnau-Stiftung
    Enrico Villanova (Johannes Heesters) lässt nichts unversucht, die reizende Hanni (Luise Ullrich) für sich zu gewinnen. – Bild: MDR/Murnau-Stiftung
    Die reizende Hanni Weber hat als Sekretärin zwei Chefs: vormittags den Schriftsteller Wölfing, Autor der Bestsellers „Liebesschule“, und nachmittags den Operettentenor Villanova. Als Wölfing den Auftrag für ein neues Buch mit dem Titel „Eheschule“ erhält, macht er seiner Sekretärin einen Antrag – denn wer vertraut schon einem Autor, der selbst nicht verheiratet ist? Zu allem Überfluss möchte auch Villanova Hanni ehelichen. Als die Männer von ihrer Konkurrenz erfahren, lassen sie nichts unversucht, sich gegenseitig auszustechen. Die reizende Hanni Weber (Luise Ullrich) beglückt als Sekretärin gleich zwei Chefs – vormittags ist sie dem Schriftsteller Wölfing (Viktor Staal), Autor des Bestsellers „Liebesschule“, eine fleißige Schreibkraft. Nachmittags regelt sie die Geschäfte des Operettentenors Villanova (Johannes Heesters). Beide Tätigkeiten lassen sich gut aufeinander abstimmen – bis zu dem Tag, als Heinz Wölfing von seinem Verleger Holzer (Hans Brausewetter) beauftragt wird, ein Buch mit dem Titel „Eheschule“ zu schreiben. Doch wer vertraut schon einem Buch über die Ehe, wenn der Autor selbst gar nicht verheiratet ist? Spontan macht Wölfing seiner Sekretärin einen Antrag – und bekommt eine Abfuhr: Eine Zweckehe, die auch um der Steuervorteile wegen geschlossen wird, kommt für Hanni nicht infrage! Zu allem Überfluss will ihr anderer Chef, Enrico Villanova, ebenfalls sein Casanova-Dasein aufgeben und sich binden. Und – wie könnte es anders sein – seine Auserwählte ist Hanni! Doch auch er blitzt bei der selbstbewussten jungen Frau ab. Als Wölfing und Villanova von ihrer Konkurrenz erfahren, lassen sie nichts unversucht, um sich gegenseitig auszustechen. Mit einer Einladung in die verschneiten Alpen wähnt sich Villanova im Vorteil, doch Wölfing nimmt den Fehdehandschuh auf und reist hinterher. Kein Wunder, dass sich Hanni lieber mit dem Skilehrer (Georg Bauer) verabredet als mit einem der beiden. Diese erhalten eines Morgens einen Brief – ihre Sekretärin hat gekündigt und nimmt Urlaub! Doch selbst in der einsamen Berghütte ist Hanni vor den Kampfhähnen nicht sicher. Gute Darsteller, Musik mit Ohrwurmcharakter, der malerische Hintergrund der schneebedeckten Alpen – was braucht es mehr für eine sehenswerte Liebeskomödie! Mit leichter Hand hat Karl Georg Külb „Liebesschule“ inszeniert. Der Start der Außenaufnahmen in Zürs am Arlberg fiel auf den Neujahrstag 1940. Neben dem zur Legende gewordenen Johannes Heesters und Viktor Staal verkörpert Luise Ullrich überzeugend und erfrischend die Sekretärin Hanni und damit eine typische Frauenrolle in Ufa-Filmen dieser Jahre. Die „Fräuleins“ sind „natürlich, unkompliziert und haben einen Sinn fürs Handfeste. Ihr Realismus und ihre praktische Intelligenz machen sie den Männern häufig überlegen. Das zeigen sie aber nur mit liebevoller Ironie, ohne die männliche Vormachtstellung anzuzweifeln“, resümiert Friedemann Beyer 1991 in „Die Ufa-Stars im Dritten Reich“. Das Kinopublikum dieser Zeit, das seinen härter werdenden Kriegsalltag organisieren musste, fühlte sich sicher auch von der Lebenswelt der Filmhelden – Künstler mit lockeren Sitten und unkonventionellen Gewohnheiten – angezogen. Nachdem der Film im Mai 1940 in die deutschen Kinos kam; lief er 1941 in Finnland, Ungarn, Dänemark und sogar den USA. Hanni Weber: Luise Ullrich Heinz Wölfing: Viktor Staal Enrico Villanova: Johannes Heesters Lola, Schauspielerin: Charlott Daudert Holzer, Verleger: Hans Brausewetter Hilde, Hannis Freundin: Trude Haefelin Charlotte, Baroness: Charlotte Schellhorn Lili, Zigarettenverkäuferin: Dorit Kreysler Kubinka, Masseur: Rudolf Platte Peter Göbel, Sportlehrer: Georg Bauer Vogel, Holzers Angestellter: Walter Lieck Sanitäter der Bergrettungswache: Beppo Brehm Alois, Sanitäter: Otto Sauter-Sarto Marie, Hausmädchen: Hertha Neupert Rezeptionist im Skihotel: Ernst Rotmund (Text: mdr)
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      Sa 08.12.2018
    05:30–06:55
    05:30–MDR
      Di 19.12.2017
    12:35–14:00
    12:35–MDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Liebesschule im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare