In den besten Händen

    F 2021 (La Fracture, 99 Min.)
    • Drama
    • Tragikkomödie
    • Komödie

    Raphaëlle, genannt „Raf“, und Julie leben in Paris und sind ein Liebespaar, das sich oft streitet. Julie hat entschieden, sich endgültig zu trennen. Der leibliche Sohn von Julie verabschiedet sich nach einer Diskussion zu einer Demonstration der Gelbwestenbewegung. Am Abend will Julie alleine zu einem Geburtstag gehen, zu dem beide eingeladen sind. Raf rennt ihr auf der Straße hinterher, rutscht auf Erbrochenem aus und bricht sich den rechten Arm. Als Comiczeichnerin kann sie so nicht weiterarbeiten. Währenddessen ist Yann, ein Fernfahrer, bei der Demonstration der Gelbwestenbewegung. Die Lage eskaliert und die Polizei versucht die Demonstrierenden zurückzudrängen. Dabei wird Yann von einer Granate erwischt. Sein linkes Bein wird dadurch schwer verletzt. Yann und Raf kommen in die Notaufnahme desselben Krankenhauses. In diesem arbeitet Krankenschwester Kim. Es ist ihre sechste Nachtschicht in Folge, obwohl nur drei aufeinanderfolgende Nachtschichten erlaubt sind. Das Klinikpersonal ist gerade im Streik und es wird nur der Notbetrieb aufrechterhalten. Außerdem ist das Klinikgebäude sehr heruntergekommen. Die Mitarbeiter werden aufgefordert herauszufinden, welche Patienten zu der Gelbwestenbewegung gehören, um die Personalien weiterzuleiten. Die meisten wollen dem nicht nachkommen. Yann und Raf beschweren sich und reden im Wartesaal sehr viel und laut. Raf ist benebelt von den Schmerzmitteln. Julie kommt hinzu, nachdem sie von dem Unfall erfahren hat. Raf versucht Julie die ganze Zeit zu überzeugen, die Beziehung nicht zu beenden. Julie blockt ab und droht mehrfach Raf im Krankenhaus alleine zu lassen. Zunächst wird Raf behandelt, wobei sie erstmal zum Röntgen geschickt wird. Während Yann auf den Arzt wartet, kommen beide ins Gespräch. Sie werfen sich gegenseitig vor, nur Vorurteile von der anderen Person zu haben. Bei Yann müssen die sichtbaren Granatsplitter entfernt werden. Dies macht Kim. Dabei verzichtet Yann auf Schmerzmittel, weil er so schnell wie möglich zurück zu seinem Lastkraftwagen will, um seine Arbeitsfahrt fortzusetzen. Bei der Demonstration war er nur während seiner Lenkpause. Er besteht darauf, obwohl das Klinikpersonal ihn wiederholt darauf hinweist, dass er in dieser Nacht nicht mehr fahren können wird. Nach dem Röntgen wird deutlich, dass sich noch Splitter im Bein befinden und Yann operiert werden muss. Yann beschließt das Krankenhaus zu verlassen. Die Röntgenaufnahme von Raf ergibt, dass auch sie operiert werden muss. Yann und Raf begegnen sich wiederholt und sie verstehen sich zunehmend besser. Vor dem Krankenhaus eskaliert die Demonstration. Das Krankenhaus läuft über mit Patienten, weshalb Neuaufnahmen abgelehnt werden. In das Krankenhaus dringt Reizgas ein und im Wartesaal bricht Chaos aus. Das Klinikpersonal muss sich nun auf rein lebensrettende Maßnahmen beschränken. Ein psychisch kranker Patient fühlt sich von Kim vernachlässigt und droht sie umzubringen. In demselben Raum befinden sich Yann und Raf, die die Situation lösen können. Yann verlässt das Krankenhaus. Er wird kurz darauf wieder eingeliefert, weil er einen Unfall mit seinem Lastkraftwagen hatte. Raf wird regulär entlassen und Julie schiebt sie mit einem gestohlenen Rollstuhl nach Hause. Auf diesem Weg hören sie auf zu streiten.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel In den besten Händen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Deutscher Kinostart21.04.2022

    Originalsprache: Französisch

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn In den besten Händen online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.