Hopfensommer

    D 2011 (85 Min.)
    • Familie
    Seit gemeinsamen Zeiten im Sandkasten ist Leni (Anna Schudt) in Karl Singhammer (Fritz Karl) verliebt. – Bild: ARD Degeto/​Heike Ulrich
    Seit gemeinsamen Zeiten im Sandkasten ist Leni (Anna Schudt) in Karl Singhammer (Fritz Karl) verliebt.

    Der Zwist mit seinem Vater Josef hat den jungen Hopfenbauern Karl nach München vertrieben, wo er ein gefragter Bierbrauer geworden ist. Dass Karl ihm fehlt, würde der Alte nie zugeben. Als Josef eines Tages mitten in der Arbeit zusammenbricht, holt seine Frau Franziska den verlorenen Sohn zurück nach Hause, um die Ernte einzubringen. Für Karl ist das kein leichter Job, denn zwischen ihm und dem Vater herrscht noch immer Funkstille. Nach und nach muss Josef aber einsehen, dass Karl ein hervorragender Hopfenbauer ist. Wenn er nun noch eine Frau finden würde, stünde dem Erhalt der alten Familientradition nichts mehr im Wege – aber keine konnte es ihm bislang recht machen. Zwischen Charakterkopf Fritz Karl als talentiertem Hopfenbauer und Elmar Wepper in der Rolle seines sturköpfigen Vaters braut sich was zusammen.
    Außerdem spielen Gaby Dohm, Anna Schudt und Christiana Hecke in diesem dramatischen Familienfilm über einen der traditionsreichsten Zweige deutscher Landwirtschaft. Vor vielen Jahren verließ der junge Hopfenbauer Karl Singhammer (Fritz Karl) den elterlichen Hof im Streit. Seine Berufserfahrung ermöglichte ihm eine Karriere als Bierbrauer bei einem großen Münchener Getränkehersteller. Der unverhoffte Anruf seiner Mutter (Gaby Dohm) reißt jedoch alte Wunden auf: Sein Vater Josef (Elmar Wepper) liegt nach einem Herzanfall im Krankenhaus, jemand muss die Hopfenernte einbringen. Mit gemischten Gefühlen reist Karl erstmals wieder nach Hause in die Hallertau. Noch immer herrscht zwischen Vater und Sohn eisiges Schweigen. Doch Karl will es dem Alten zeigen. Besser als alle anderen weiß er, mit Natur, Pflanzen und dem Boden umzugehen.
    Sein Entschluss, den Hof doch zu übernehmen, lässt dem Vater das Herz aufgehen – was der Sturkopf aber nie zugeben würde. Der Fortbestand der Familientradition scheint gesichert. Allerdings gibt es da noch ein Problem: Zu jedem Hopfenbauer gehört schließlich auch eine Bäuerin. Die charmante Leni (Anna Schudt), seit der Schulzeit in Karl verliebt, wäre eine gute Partie; und Karl mit dem Zusammenschluss der beiden Nachbargüter der größte Bauer der Gegend. Doch für Leni empfindet er nur freundschaftliche Gefühle. Zum Leidwesen seiner Eltern hat Karl sich in Sophie (Christina Hecke) verguckt, deren Hof vor Jahren durch einen Hagelschlag Pleite ging. Seither verdient die alleinerziehende Mutter ihr Geld als Stripperin in einer Bar. Die Hallertau, zentral in Bayern gelegen, ist das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt.
    Bauer wird man hier nicht, man ist es von Geburt, die Höfe befinden sich seit Generationen in Familienbesitz. Und so dreht sich in diesem modernen Heimatfilm alles um den Erhalt dieser Tradition. Fritz Karl spielt einen ambitionierten Hopfenbauer, der neue Wege einschlägt. Elmar Wepper und Gaby Dohm beeindrucken in den Rollen eines alten Paares, in deren Gesichtern die Zeit Spuren hinterlassen hat. Mit Anna Schudt und Christina Hecke sind auch die weiteren Rollen attraktiv besetzt. Christian Wagner inszenierte nach einem Buch von Hermann Kirchmann. (Text: ARD)

    Deutsche TV-Premiere24.08.2011Das Erste

    Sendetermine

    Mo 29.03.2021
    00:10–01:35
    00:10–
    Sa 27.03.2021
    20:15–21:45
    20:15–
    So 23.08.2020
    06:00–07:25
    06:00–
    Di 18.08.2020
    12:30–13:58
    12:30–
    So 19.07.2020
    09:00–10:25
    09:00–
    Do 21.05.2020
    11:15–12:45
    11:15–
    Sa 13.04.2019
    20:15–21:45
    20:15–
    So 12.08.2018
    13:05–14:30
    13:05–
    So 29.07.2018
    08:25–09:55
    08:25–
    Mo 19.03.2018
    07:15–08:45
    07:15–
    Sa 17.03.2018
    07:15–08:40
    07:15–
    Fr 16.03.2018
    14:25–15:50
    14:25–
    Fr 16.02.2018
    01:55–03:20
    01:55–
    Do 15.02.2018
    12:55–14:20
    12:55–
    Di 03.10.2017
    22:50–00:15
    22:50–
    Sa 03.06.2017
    17:35–19:00
    17:35–
    Do 20.10.2016
    14:35–16:00
    14:35–
    So 04.09.2016
    01:30–02:55
    01:30–
    Sa 03.09.2016
    16:35–18:00
    16:35–
    Mo 22.08.2016
    00:00–01:25
    00:00–
    Mo 25.07.2016
    11:00–12:30
    11:00–
    Sa 23.07.2016
    20:15–21:45
    20:15–
    So 28.02.2016
    16:30–18:00
    16:30–
    Do 03.12.2015
    13:40–15:10
    13:40–
    Sa 24.10.2015
    14:30–16:00
    14:30–
    Fr 03.10.2014
    20:15–21:45
    20:15–
    Mo 15.09.2014
    20:15–21:45
    20:15–
    Do 10.07.2014
    22:00–23:30
    22:00–
    Do 10.07.2014
    02:25–03:50
    02:25–
    Mi 09.07.2014
    22:00–23:25
    22:00–
    So 20.04.2014
    17:20–18:49
    17:20–
    Fr 29.03.2013
    18:35–20:00
    18:35–
    Sa 23.03.2013
    11:20–12:45
    11:20–
    Di 01.05.2012
    12:30–14:00
    12:30–
    Mo 30.04.2012
    20:15–21:45
    20:15–
    Do 12.04.2012
    20:15–21:45
    20:15–
    So 08.04.2012
    22:15–23:40
    22:15–
    Sa 31.03.2012
    21:20–22:50
    21:20–
    Do 05.01.2012
    20:15–21:45
    20:15–
    Fr 25.11.2011
    01:00–02:25
    01:00–
    Do 24.11.2011
    20:15–21:45
    20:15–
    Do 01.09.2011
    12:30–14:00
    12:30–
    Do 01.09.2011
    07:00–08:30
    07:00–
    Mi 31.08.2011
    18:30–20:00
    18:30–
    So 28.08.2011
    09:15–10:45
    09:15–
    Sa 27.08.2011
    20:15–21:45
    20:15–
    Do 25.08.2011
    10:30–12:00
    10:30–
    Mi 24.08.2011
    20:15–21:45
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Hopfensommer online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.