Heißes Pflaster für Spione

    I / D / F 1967 (Da Berlino l’apocalisse, 98 Min.)
    • Agenten

    Als der französische Geheimagent Julien Saint-Dominique in Berlin weilt, wird sein Freund und Kollege Felix von einem Unbekannten hinterrücks erschossen. Felix wollte gerade Saint-Dominique wichtige Informationen über eine gefährliche Geheimorganisation zustecken, die versucht, mit Desinformationen den freien Westen gegen den kommunistischen Osten auszuspielen. Als Ausgangspunkt eignet sich dafür am besten das damals (Drehzeit 1966) geteilte Berlin, ein, wie der Filmtitel suggeriert, „heißes Pflaster für Spione“. Hier wird nun Saint-Dominiques Kontaktperson, der Wissenschaftler Raischau, entführt. Ganz offensichtlich wollen die von einer asiatischen Großmacht (= Volksrepublik China) gesteuerten Hintermänner einen atomaren Schlagabtausch zwischen der NATO und dem Warschauer Pakt provozieren, und somit einen Dritten Weltkrieg auslösen. Saint-Dominique versucht im Auftrag seines Vorgesetzten Colonel Lasalle das Schlimmste zu verhindern. Er trifft sich mit Raischaus Tochter Ingrid und lernt die geheimnisvolle und verführerische Olivia kennen, ein wahrhaft böses Mädchen. Eine weitere Spur führt ihn sogar bis nach Mexiko-Stadt, wo Saint-Dominique beinah einem Mordanschlag zum Opfer fällt. Unterstützung in diesem heiklen Fall erfährt der französische Geheimdienstler in einem Kollegen vom US-amerikanischen CIA. Hinter dem Eisernen Vorhang kommt es in Ostberlin mit dem mysteriösen Papillon zu einer entscheidenden Begegnung. Wieder zurück im Westen, muss Saint-Dominique feststellen, dass er Opfer einer Finte wurde: Freund Felix ist mitnichten tot, sondern kollaboriert mit dem Feind. Sein Plan ist nicht weniger, als die militärischen Kommunikationswege der beiden Machtblöcke so zu manipulieren, dass beide Seiten sich zum Angriff genötigt sehen. Schließlich kann Saint-Dominique, „der Tiger“, wie er auch genannt wird, in letzter Minute die Entfesselung eines atomaren Dritten Weltkriegs und damit das globale Inferno verhindern.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel Heißes Pflaster für Spione aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Heißes Pflaster für Spione online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.