Head of State – Das Weiße Haus sieht schwarz

    USA 2003 (Head of State, 95 Min.)
    • Komödie
    Lynn Whitfield (Debra Lassiter), Chris Rock (Mays Gilliam, re.). – Bild: ORF
    Lynn Whitfield (Debra Lassiter), Chris Rock (Mays Gilliam, re.).

    Mays Gilliam ist Stadtrat in einem gefährlichen Washingtoner Schwarzengetto, wo er hemdsärmlig Basisarbeit leistet und nach einer waghalsigen Rettungsaktion von der Lokalpresse als Held bejubelt wird. Just in diesem Moment verunfallen die beiden Spitzenkandidaten der Demokraten für das Präsidentenamt bei einem Flugzeugunglück tödlich. Schnellstens muss ein Ersatzmann her. Doch da der Parteipräsident, Senator Arnot , sich selbst in vier Jahren ins Rennen bringen will, genügt ihm diesmal ein Scheinkandidat ohne jede Chance. Mays als «Herzeige-Schwarzer» scheint perfekt. Ehe er es sich versieht, steht er im Massanzug und mit vorgefertigten Reden vor dem Wahlvolk.
    Bei einer dieser peinlichen Veranstaltungen taucht unvermittelt sein älterer Bruder Mitch auf: Der Kautionssteller in schriller Kleidung und mit grosser Klappe macht Mays handgreiflich klar, dass dieser eben alle seine guten Vorsätze über Bord geworfen hat und sich von der weissen Oberschicht instrumentalisieren lässt. Mays kommt zur Besinnung. Mit einer Brandrede, in der er von den Nöten des kleinen Mannes spricht und kein Blatt vor den Mund nimmt, findet er grossen Anklang beim Volk.
    Trotz Protesten seiner Wahlkampfleiterin erfindet er sich als Kandidat mit Hip-Hop-Attitüde neu. Im wild besprayten «MG2K4»-Tourbus tingelt er durch das Land, spricht vor seinen schwarzen Brüdern und Schwestern genauso wie im Schwulenklub oder im Rotlichtmilieu und brüstet sich gerne mit Bekanntschaften aus dem Rap- und Sportbusiness. Mays unerwarteter Erfolg überrascht nicht nur seinen republikanischen Herausforderer Lewis , seines Zeichens Phrasendrescher, Kriegsveteran und Cousin von Sharon Stone, sondern auch Senator Arnot, der seinen zukünftigen Einzug ins Weisse Haus gefährdet sieht. Gemeinsam beschliessen die beiden, den Siegeszug von Gilliam zu stoppen.
    Chris Rock, Stand-up-Comedian und gemäss «Entertainment Weekly» «der witzigste Mann des Showgeschäfts», wurde von Eddie Murphy entdeckt und gab an dessen Seite in «Beverly Hills Cop II» sein Spielfilm-Début. Seitdem war er als Produzent, Drehbuchautor und Regisseur tätig, unter anderem für seine Erfolgsserie «Everybody Loves Chris». Auch in der Politsatire «Head of State» kommen alle seine Talente zum Einsatz: Er spielte die Hauptrolle, produzierte, führte Regie und schrieb am Drehbuch mit. (Text: SRF)

    Deutscher Kinostart27.11.2003

    Originalsprache: Englisch

    Alternativtitel: Das Weiße Haus sieht schwarz – Head of State

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Di 21.01.2020
    10:35–12:00
    10:35–
    Do 26.09.2019
    10:40–12:05
    10:40–
    So 01.09.2019
    12:50–14:35
    12:50–
    Sa 21.07.2018
    06:05–07:30
    06:05–
    Do 20.04.2017
    02:30–04:00
    02:30–
    Mi 19.04.2017
    23:10–00:40
    23:10–
    Mo 07.11.2016
    10:40–12:05
    10:40–
    Mo 15.08.2016
    02:05–03:30
    02:05–
    So 14.08.2016
    21:55–23:40
    21:55–
    So 17.07.2016
    13:15–14:40
    13:15–
    Mi 22.07.2015
    23:40–01:05
    23:40–
    So 30.03.2014
    12:45–14:10
    12:45–
    Do 26.12.2013
    02:45–04:15
    02:45–
    Mi 17.04.2013
    09:50–11:20
    09:50–
    So 20.01.2013
    23:15–00:40
    23:15–
    Mi 16.01.2013
    00:10–01:35
    00:10–
    Sa 14.07.2012
    01:00–02:25
    01:00–
    So 22.01.2012
    16:30–18:00
    16:30–
    So 16.01.2011
    10:00–11:35
    10:00–
    Mo 21.06.2010
    10:00–11:25
    10:00–
    So 14.02.2010
    09:35–11:10
    09:35–
    Mo 19.01.2009
    09:05–10:30
    09:05–
    So 18.01.2009
    16:30–18:00
    16:30–
    Mo 24.03.2008
    08:25–10:00
    08:25–
    So 23.03.2008
    13:55–15:30
    13:55–
    Sa 31.03.2007
    23:55–01:25
    23:55–
    So 14.01.2007
    16:30–18:00
    16:30–
    Di 19.12.2006
    20:35–22:20
    20:35–
    Do 15.09.2005
    18:35–20:15
    18:35– Premiere 5
    Fr 02.09.2005
    10:35–12:15
    10:35– Premiere 5
    Fr 02.09.2005
    01:05–02:45
    01:05– Premiere 5
    So 21.08.2005
    18:40–20:15
    18:40– Premiere 5
    So 21.08.2005
    07:05–08:40
    07:05– Premiere 5
    Fr 05.08.2005
    21:50–23:25
    21:50– Premiere 5
    Fr 05.08.2005
    08:35–10:15
    08:35– Premiere 5
    Di 26.07.2005
    18:40–20:15
    18:40– Premiere 5
    Di 26.07.2005
    05:15–06:50
    05:15– Premiere 5
    Sa 16.07.2005
    20:15–21:55
    20:15– Premiere 5
    Sa 16.07.2005
    06:05–07:40
    06:05– Premiere 5
    So 10.07.2005
    10:20–11:55
    10:20– Premiere 5
    Mo 27.06.2005
    18:35–20:15
    18:35– Premiere 3
    Mo 27.06.2005
    05:30–07:15
    05:30– Premiere 3
    Sa 18.06.2005
    18:40–20:15
    18:40– Premiere 5
    Sa 18.06.2005
    06:20–07:55
    06:20– Premiere 5
    Sa 11.06.2005
    10:15–11:55
    10:15– Premiere 3
    Sa 11.06.2005
    00:25–02:00
    00:25– Premiere 3
    Do 02.06.2005
    15:30–17:10
    15:30– Premiere 5
    Do 02.06.2005
    01:25–03:00
    01:25– Premiere 5
    So 22.05.2005
    10:50–12:30
    10:50– Premiere 5
    Sa 14.05.2005
    08:00–09:40
    08:00– Premiere 3
    Fr 13.05.2005
    20:15–21:55
    20:15– Premiere 3
    So 01.05.2005
    22:35–00:15
    22:35– Premiere 4
    Do 21.04.2005
    21:55–23:35
    21:55– Premiere 3
    Do 21.04.2005
    11:50–13:30
    11:50– Premiere 3
    Mo 18.04.2005
    18:40–20:15
    18:40– Premiere 5
    Mo 18.04.2005
    05:10–06:45
    05:10– Premiere 5
    Fr 15.04.2005
    18:35–20:15
    18:35– Premiere 4
    Fr 15.04.2005
    08:55–10:35
    08:55– Premiere 4
    So 10.04.2005
    16:00–17:40
    16:00– Premiere 3
    Di 05.04.2005
    14:00–15:40
    14:00– Premiere 2
    Di 05.04.2005
    13:00–14:40
    13:00– Premiere 1
    Di 05.04.2005
    02:30–04:10
    02:30– Premiere 2
    Di 05.04.2005
    01:30–03:10
    01:30– Premiere 1
    Fr 01.04.2005
    20:15–21:50
    20:15– Premiere 3
    Mi 30.03.2005
    16:00–17:40
    16:00– Premiere 2
    Mi 30.03.2005
    15:00–16:40
    15:00– Premiere 1
    So 27.03.2005
    01:45–04:30
    01:45– Premiere 4
    Do 24.03.2005
    17:30–19:10
    17:30– Premiere 2
    Do 24.03.2005
    16:30–18:10
    16:30– Premiere 1
    Do 24.03.2005
    02:25–04:00
    02:25– Premiere 2
    Do 24.03.2005
    01:25–03:00
    01:25– Premiere 1
    So 20.03.2005
    19:20–20:55
    19:20– Premiere 2
    So 20.03.2005
    18:20–19:55
    18:20– Premiere 1
    So 20.03.2005
    06:35–08:40
    06:35– Premiere 2
    So 20.03.2005
    05:35–07:40
    05:35– Premiere 1
    Di 15.03.2005
    20:15–21:55
    20:15– Premiere 5
    Di 15.03.2005
    10:00–11:40
    10:00– Premiere 5
    Fr 11.03.2005
    08:30–10:10
    08:30– Premiere 2
    Fr 11.03.2005
    07:30–09:10
    07:30– Premiere 1
    Mo 07.03.2005
    21:45–23:25
    21:45– Premiere 3
    Mo 07.03.2005
    06:05–07:45
    06:05– Premiere 3
    Mi 02.03.2005
    23:00–00:40
    23:00– Premiere 2
    Mi 02.03.2005
    22:00–23:40
    22:00– Premiere 1
    Mo 28.02.2005
    16:45–18:30
    16:45– Premiere 5
    Mo 28.02.2005
    07:15–08:55
    07:15– Premiere 5
    Fr 25.02.2005
    20:30–22:15
    20:30– Premiere 4
    Fr 25.02.2005
    07:15–09:00
    07:15– Premiere 4
    Di 22.02.2005
    16:15–17:55
    16:15– Premiere 2
    Di 22.02.2005
    15:15–16:55
    15:15– Premiere 1
    Sa 19.02.2005
    17:00–18:45
    17:00– Premiere 4
    Fr 18.02.2005
    00:00–01:35
    00:00– Premiere 2
    Do 17.02.2005
    23:00–00:35
    23:00– Premiere 1
    So 13.02.2005
    20:15–22:00
    20:15– Premiere 3
    Sa 12.02.2005
    21:15–23:00
    21:15– Premiere 2
    Sa 12.02.2005
    20:15–22:00
    20:15– Premiere 1

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Head of State - Das Weiße Haus sieht schwarz online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.