Happiness

    USA 1998 (134 Min.)
    • Gesellschaft
    • Satire
     – Bild: WDR

    Das faszinierende Porträt einer unglücklichen Familie in einem Vorort von New Jersey als sarkastischer Kommentar zum amerikanischen Traum vom Glück. Der vielfach preisgekrönte Film von Todd Solondz rechnet auf scharfsinnige, satirische Weise mit den Lebenslügen des amerikanischen Mittelstandes ab. Die Schwestern Joy, Trish und Helen haben es sehr unterschiedlich getroffen glücklich sind sie alle nicht. Helen ist als Schriftstellerin mit provokativen, pornografischen Texten bekannt geworden, führt aber ein nichtssagendes Leben zwischen Affären und Autogrammstunden. Die ewig lächelnde Trish herrscht über eine Bilderbuchfamilie mit drei Kindern, Hund und adrettem Haus, doch ihre Ehe mit dem Psychiater Bill scheint in Routine erstarrt.
    Joy ist die erklärte Loserin des Trios: eine vereinsamte junge Frau, die immer wieder in peinliche Situationen gerät vor allem, wenn ein Mann am Horizont auftaucht. Was die Frauen verbindet, ist ihre vollkommene Unfähigkeit, sich selbst und ihre Umgebung zu durchschauen. Während Helen eine seltsame Telefonbeziehung mit einem obszönen Anrufer unterhält, der sich schließlich als ihr triebgestörter Nachbar Allen entpuppt, lässt Joy sich von einem windigen Taxifahrer verführen und bestehlen. Bei Trish bahnt sich eine veritable Katastrophe an. Ihr Mann, der so verständnisvoll ist, wenn es darum geht, seinen ältesten Sohn Billy durch die Wirren der Pubertät zu lotsen, wird als Päderast geoutet, nachdem er einen von Billys Freunden im eigenen Haus missbraucht hat.
    Als die Schwestern sich ein halbes Jahr später bei ihren in Trennung begriffenen Eltern zum Essen treffen, ist es schwer geworden, die Fassade geordneten, bürgerlichen Lebens aufrecht zu erhalten… Mit „Happiness“ beweist der amerikanische Autorenfilmer Todd Solondz, dass sein viel gelobter Erstling ‚Welcome to the Dollhouse‘ kein Zufallserfolg war. Die in Cannes mit dem Preis der internationalen Filmkritik ausgezeichnete Gesellschaftssatire überzeugt durch brillante Darsteller, ein komplexes Skript voller schneidender Pointen und eine elegante Inszenierung, wobei Dank der radikalen Reduzierung filmischer Mittel ein fast körperlich spürbarer, psychologischer Realismus erreicht wird, der die seelischen Defizite seiner Protagonisten wesenhaft erfasst. (Text: One)

    Deutscher Kinostart18.03.1999

    Originalsprache: Russisch

    DVD & Blu-ray

    Sendetermine

    So 25.10.2015
    01:30–02:40
    01:30–
    Sa 08.02.2014
    00:25–02:35
    00:25–
    Mi 20.11.2013
    00:20–02:30
    00:20–
    Di 12.07.2011
    22:30–00:40
    22:30–
    Do 17.02.2011
    00:35–02:45
    00:35–
    Do 18.09.2008
    00:55–03:05
    00:55–
    Sa 15.12.2007
    22:00–00:10
    22:00–
    So 22.04.2007
    02:15–04:25
    02:15–
    Di 31.10.2006
    23:30–01:40
    23:30–
    Mi 10.11.2004
    02:35–04:45
    02:35–
    Di 09.11.2004
    00:20–02:30
    00:20–
    Mi 18.08.2004
    23:25–01:35
    23:25–
    Mi 05.03.2003
    22:40–00:50
    22:40–
    Mi 16.10.2002
    22:40–01:00
    22:40–
    Do 29.08.2002
    00:35–02:45
    00:35–
    Di 07.05.2002
    01:05–03:20
    01:05–
    Do 02.05.2002
    23:20–01:35
    23:20–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Happiness online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.