Gute Nacht, Herr Advokat!

    I 1955 (Buonanotte… avvocato!, 67 Min.)
    • Komödie
    Der römische Advokat Alberto Santi (Alberto Sordi) kann es kaum erwarten, dass seine Frau Clara (Giulietta Masina) für einige Tage verreist. – Bild: MDR/​Degeto
    Der römische Advokat Alberto Santi (Alberto Sordi) kann es kaum erwarten, dass seine Frau Clara (Giulietta Masina) für einige Tage verreist.

    Für kurze Zeit Strohwitwer, will der römische Anwalt Alberto Santi die günstige Gelegenheit zu einem Seitensprung nutzen. Doch während er sich auf seinen Barbesuch vorbereitet, steht auch schon seine blonde Traumfrau – in Person der schönen Nachbarin Bianca Maria – in seiner Wohnungstür. Sie ist allerdings nur auf der Flucht vor ihrem krankhaft eifersüchtigen Ehemann. Die Turbulenzen sind vorprogrammiert. Der römische Advokat Alberto Santi (Alberto Sordi) kann es kaum erwarten, dass seine Frau Clara (Giulietta Masina) für wenige Tage zu einem Kongress verreist. Während er ihr große Traurigkeit vorspielt, hat er schon seinen Freund und Kollegen Vittorio (Vittorio Caprioli) in die Spur geschickt, um sich mit zwei netten Damen zum abendlichen Tanzbarbesuch zu verabreden.
    Doch während sich Alberto noch auf das nächtliche Ausgehen vorbereitet, steht die Verkörperung seiner Traumfrau – blond, groß und sehr sexy – in seiner Wohnungstür. Es ist seine Nachbarin Bianca Maria (Mara Berni), die zu ihm vor ihrem krankhaft eifersüchtigen Ehemann Francesco (Andrea Checchi) flieht. Als kurz darauf auch Francesco bei Alberto auftaucht, kann er ihn „mannhaft“ aus der Wohnung verweisen. Natürlich verbringen Bianca Maria und Alberto die Nacht in getrennten Betten. Als er sie am anderen Morgen mit einem Frühstück beglücken will, ist sie verschwunden – und mit ihr auch 200.000 Lire. Alberto schwant ein Komplott und er macht sich auf die Suche nach der jungen Frau. Über den Hausmeister findet er sie in der Villa ihrer Mutter. Er bezichtigt sie des Diebstahls und bekommt auch sein Geld zurück.
    Doch wenig später, als Clara heimkehrt, tauchen seine Lire wieder auf – Clara hat sie schlicht weggeräumt. Also macht sich Alberto wieder zur Villa auf – wo dann auch Francesco, der mittlerweile bei Clara sein Herz ausgeschüttet hat, gemeinsam mit ihr auftaucht. Eine verzwickte Situation, die Alberto mit einer fulminanten Rede als Bianca Marias „Anwalt“ ausnahmsweise geschickt meistert. Zwei italienische „Alt“-Stars prägen die Filmkomödie: Alberto Sordi und Giulietta Masina. Die Masina und der italienische Star-Regisseur Frederico Fellini waren fast 51 Jahre ein Paar. Als er 1993 starb, wollte sie nicht mehr leben. Knapp fünf Monate später war auch sie tot. Unvergessen bleibt ihr chaplineskes Talent in Filmen wie „La Strada“ oder „Ginger und Fred“. Alberto Sordis Stärke sind seit jeher tragikomische Rollen.
    Bereits im Alter von 13 Jahren gewann er einen MGM-Wettbewerb für seine Oliver-Hardy-Imitation. und andere. (Text: MDR)

    Sendetermine

    Fr 23.07.2021
    02:25–03:40
    02:25–
    Mi 09.01.2019
    02:40–03:50
    02:40–
    Di 25.08.2015
    02:55–04:00
    02:55–
    Di 11.12.2012
    03:10–04:20
    03:10–
    So 22.02.1998
    04:20–05:35
    04:20–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Gute Nacht, Herr Advokat! online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.