Große Freiheit Nr. 7

    D 1944
    Melodram (109 Min.)
    Hilde Hildebrand, Ethel Reschke – Bild: ORF
    Der ehemalige Seemann Hannes, Stimmungskanone im Hippodrom auf St. Pauli und Lebensgefährte seiner Chefin, wird an das Sterbebett seines Bruders geholt. Dieser nimmt ihm das Versprechen ab, sich um die junge Gisa zu kümmern, die er einst schändlich betrogen hat. Hannes holt das Mädchen zu sich. Bald verliebt er sich in das lebhafte Mädchen. Doch er wagt zunächst nicht, ihr seine Liebe zu gestehen. Im Hamburger Hafen hat die „Padua“ angelegt. Die drei Matrosen Jens, Fiete und Karl zieht es auf die „Große Freiheit“, die Hauptstraße von St. Pauli, und zu Hannes, dem ungekrönten König des Viertels. Früher war er mit dem Trio zur See gefahren, jetzt ist er mit seinen Liedern die Stimmungskanone im „Hippodrom“ und der ständige Freund der Chefin Anita, auch wenn der notorische Herzensbrecher es mit der Treue nicht so ernst nimmt. Die Wiedersehensfreude wird jäh unterbrochen, als Hannes an das Krankenlager seines Bruders Jan gerufen wird. Der Sterbende bittet ihn, sich um die junge Gisa zu kümmern, die er einst schmählich verlassen hatte. Hannes macht sein Versprechen wahr und holt das Mädchen aus Süddeutschland zu sich nach Hamburg. Anita wird bald von Eifersucht geplagt, während Hannes in seinem Schützling – vorerst – nur die Freundin seines Bruders sieht. Erst als der junge Werftarbeiter Willem beginnt, Gisa den Hof zu machen, wird Hannes sich über seine wirklichen Gefühle klar. „Große Freiheit Nr. 7“ ist wie Käutners anschließendes Werk „Unter den Brücken“ ein sogenannter „Überläufer“-Film, d. h. er wurde von Goebbels’ Propaganda-Ministerium als nicht linientreu verboten und kam erst nach dem Krieg in die deutschen Kinos. Gedreht wurde der Klassiker unter den abenteuerlichsten Umständen. Nur wenige Außenaufnahmen entstanden an den Originalschauplätzen, immer wieder wurden im Drehplan vorgesehene Häuser und Straßenzüge zerstört. Auf der Flucht vor dem Krieg reiste das Filmteam bis nach Prag, in die Barrandow-Ateliers. Dort war Käutner – wie Albers bemüht, Distanz zu den Nazis zu halten – weit weg vom Einfluss des Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda. Das Bild, das Käutner vom Hamburger Milieu zeichnete, entsprach so gar nicht den Vorstellungen der Nationalsozialisten. Käutners Seeleute sind keine strammen Helden zur See, sondern frivole Rabauken, Frauen rauchen, trinken und richten ihre Strumpfbänder in aller Öffentlichkeit. Am Ende fährt Ufa-Star Albers nicht für Volk und Vaterland wieder zur See, sondern aus Liebeskummer. (Text: BR Fernsehen)
    Alternativtitel: Great Freedom No. 7
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      So 18.08.2019
    09:45–11:35
    09:45–arte
      Mo 29.07.2019
    20:15–22:05
    20:15–arte
      Mo 03.10.2016
    11:10–13:05
    11:10–ORF III (Österreich)
      So 02.10.2016
    17:35–19:25
    17:35–ORF III (Österreich)
      Mo 09.12.2013
    10:25–12:15
    10:25–rbb
      Mo 04.11.2013
    00:10–01:55
    00:10–Bayerisches Fernsehen
      So 13.10.2013
    06:10–07:55
    06:10–MDR
      Fr 26.07.2013
    16:00–17:45
    16:00–3sat
      Sa 13.04.2013
    13:30–15:20
    13:30–WDR
      Mi 10.10.2012
    23:30–01:15
    23:30–hr-Fernsehen
      Fr 27.07.2012
    16:05–17:50
    16:05–3sat
      So 06.02.2011
    15:30–17:20
    15:30–3sat
      So 02.01.2011
    14:00–15:45
    14:00–SWR Fernsehen
      Sa 20.11.2010
    20:15–22:00
    20:15–Bayerisches Fernsehen
      Fr 08.10.2010
    14:45–16:30
    14:45–3sat
      So 29.08.2010
    00:55–02:40
    00:55–NDR
      Mi 28.07.2010
    00:50–02:35
    00:50–Das Erste
      Di 19.05.2009
    01:20–03:05
    01:20–hr-Fernsehen
      So 14.12.2008
    23:45–01:30
    23:45–einsfestival
      So 14.12.2008
    12:30–14:15
    12:30–einsfestival
      Mi 10.12.2008
    02:00–03:45
    02:00–einsfestival
      Di 09.12.2008
    21:15–23:00
    21:15–einsfestival
      Di 22.07.2008
    10:00–11:45
    10:00–rbb
      Do 27.03.2008
    15:30–17:15
    15:30–3sat
      Mi 02.01.2008
    03:55–05:40
    03:55–WDR
      Di 01.01.2008
    08:00–09:45
    08:00–WDR
      Mi 03.10.2007
    16:35–18:20
    16:35–Das Erste
      Mo 01.01.2007
    10:15–12:00
    10:15–3sat
      Fr 12.08.2005
    11:45–13:30
    11:45–NDR
      Mi 22.12.1999
    15:15–17:00
    15:15–Hessen Fernsehen
      Do 02.12.1999
    10:10–12:00
    10:10–ORF 2 (Österreich)
      So 19.09.1999
    06:10–07:55
    06:10–MDR
      Mi 09.06.1999
    22:00–23:45
    22:00–Bayerisches Fernsehen
      Sa 13.02.1999
    13:40–15:25
    13:40–Das Erste
      Sa 11.07.1998
    14:45–16:30
    14:45–ORF 2 (Österreich)
      Mo 13.04.1998
    20:15–22:00
    20:15–WDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Große Freiheit Nr. 7 im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Große Freiheit Nr. 7 – Weiterführende Links