Gemeinsam stärker – Personal Effects

    USA/D/CDN 2009 (Personal Effects)
    Spielfilm (110 Min.)
    Bild: ZDF und ARD Degeto
    Gemeinsam stärker – Personal Effects – ZDF und ARD Degeto
    Der Schock sitzt tief, bei allen in der Runde: Jeder von ihnen hat durch eine Gewalttat einen geliebten Menschen verloren. In einer Selbsthilfegruppe versuchen sie, über dieses Trauma hinwegzukommen. Das gilt für Linda (Michelle Pfeiffer), Mutter eines taubstummen Sohns, deren trunksüchtiger Mann bei einer Schießerei vor einer Bar ums Leben kam, und für den 24-jährigen Walter (Ashton Kutcher), dessen Schwester vergewaltigt und erschlagen wurde. Beide stehen vor der Frage, wie man solche Schicksalsschläge jemals überwinden und ob die Verurteilung der Täter dabei helfen kann. Walter mag ein erfolgreicher Profi-Ringkämpfer sein, aber seine hünenhafte Erscheinung kann nicht über seine Verletzlichkeit hinwegtäuschen. Die lebenserfahrene Linda spürt erst nach dem Tod ihres Mannes, was dieser ihr wirklich bedeutet hat. Die beiden beginnen, sich auch außerhalb der Gruppensitzungen zu treffen. Gemeinsam versuchen sie zu lernen, mit ihrer Trauer, ihrem Schmerz und ihrer Wut umzugehen, um am Ende vielleicht so etwas wie einen Neubeginn wagen zu können. Linda und Walter werden gute Freunde und verlieben sich schließlich ineinander. Doch Walter glaubt, erst mit der Bestrafung des vermeintlichen Mörders seiner Schwester zur Ruhe zu kommen und zugleich eigene Schuldgefühle loszuwerden – ein Trugschluss mit tragischen Folgen. Nach einer Kurzgeschichte von Rick Moody, Kinogängern vor allem durch seine Romanvorlage zu Ang Lees Meisterwerk „Der Eissturm“ bekannt, erzählt „Gemeinsam stärker – Personal Effects“ von Menschen, denen die heilsame Kraft der Liebe dabei hilft, mit einem schweren Schicksalsschlag fertig zu werden. Das klingt nach Kitschgefahr, aber die große Leistung des Regisseurs David Hollander besteht darin, seine Geschichte mit viel Feingefühl, aber ohne Sentimentalität in Szene zu setzen. Auch seine beiden großartigen Hauptdarsteller Michelle Pfeiffer und Ashton Kutcher agieren mit bemerkenswerter Zurückhaltung: Die Entwicklung ihrer Charaktere spielt sich nicht in Gefühlsausbrüchen, sondern in Nuancen ab. In ruhigen Bildern, über denen ein blaugrauer Schleier aus Tristesse zu liegen scheint, schildert „Gemeinsam stärker – Personal Effects“, wie sich zwei versehrte Seelen behutsam näherkommen. Das Ergebnis ist ein bewegender, im besten Sinne erwachsener Film. (Text: ARD)
    Deutsche TV-Premiere: 28.08.2011 Das Erste
    Originalsprache: Englisch

    DVD und Blu-ray

    Streams

    TVNOW de

    Sendetermine

    Fr21.09.201802:10–03:50Das Erste
    02:10–03:50
    Mo30.04.201802:45–04:253sat
    02:45–04:25
    Fr15.09.201701:55–03:35Das Erste
    01:55–03:35
    Do04.02.201602:35–04:15Das Erste
    02:35–04:15
    Di05.08.201422:30–00:15WDR
    22:30–00:15
    Mo21.07.201403:50–05:303sat
    03:50–05:30
    Mo21.07.201400:20–02:003sat
    00:20–02:00
    Di17.06.201423:40–01:25Bayerisches Fernsehen
    23:40–01:25
    Di11.03.201400:45–02:30hr
    00:45–02:30
    Fr27.12.201304:15–05:55EinsPlus
    04:15–05:55
    Do28.11.201301:55–03:35Das Erste
    01:55–03:35
    So18.11.201201:20–03:05einsfestival
    01:20–03:05
    Sa17.11.201221:45–23:30einsfestival
    21:45–23:30
    Sa08.09.201223:55–01:40einsfestival
    23:55–01:40
    Mo03.09.201223:40–01:25einsfestival
    23:40–01:25
    Mo03.09.201220:15–22:00einsfestival
    20:15–22:00
    Mi22.02.201222:45–00:25rbb
    22:45–00:25
    Mo29.08.201100:35–02:15Das Erste
    00:35–02:15

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Gemeinsam stärker - Personal Effects im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare