Gefährliche Spiele

    D 1994
    Spielfilm (105 Min.)
    Ina Mahler ist mit ihrem alten VW-Campingbus unterwegs nach Südfrankreich in ihr kleines Ferienhaus. In einem heftigen Gewittersturm geschieht ein Alptraum: Im Landeanflug mitten über der Autobahn explodiert ein Passagierjet – die Privatmaschine eines arabischen Emirs wird von einer Bombe zerfetzt und zerschellt neben der Autobahn.
    Inga entgeht knapp der Massenkarambolage auf der regennassen Autobahn – ihrem Schicksal aber entgeht sie nicht: der einzige Überlebende des Absturzes schleppt sich verletzt zu ihrem Campingbus und fleht sie um Hilfe an. Auf sein Bitten hin versteckt Inga ihn vor der Polizei und schmuggelt ihn über die Grenze nach Frankreich.
    Was sie nicht weiß: Das scheinbar hilfsbedürftige Opfer heißt Tom Cranmer und ist ein Berufskiller.
    Der Ex-Agent des britischen Geheimdienstes, Ex-Soldat und ehemaliger Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes, entdeckt für sich eine neue Chance. Offiziell nach dem Flugzeugabsturz für tot erklärt, kann er nun auf eigene Rechnung arbeiten und abkassieren – ohne Spuren zu hinterlassen, ohne Identität, ein Niemand.
    Und Cranmer kommt sofort ins Geschäft: Dem Schweizer Industriellen Brenner, der europäischen Giftmüll in die Ukraine verschiebt, ist jedes Mittel recht, seine Machenschaften geheim zu halten. Cranmer arbeitet für Brenner, arrangiert die Aufträge aber so, dass der Verdacht auf die rechtsgerichtete ukrainische Terrorgruppe „Hunters of God“ fällt.
    Inga Mahler ahnt nichts davon. Die Tage mit Cranmer in dem französischen Bauernhaus sind voll erotischer Spannungen.
    Bis Laura, Ingas Tochter, auftaucht. Schön, egozentrisch und skrupellos zeigt sie sich von dem geheimnisvollen Liebhaber ihrer Mutter fasziniert; dem entgeht ihr Interesse nicht. Als Inga kurzfristig abreisen muss, begegnen sich Laura und Cranmer noch einmal – allein.
    Bei ihrer Rückkehr findet Inga das Bauernhaus verlassen vor. Die Suche nach ihrer Tochter führt sie nach Barcelona, wo sich auch Cranmer inzwischen aufhält. Hier soll er seinen wichtigsten Auftrag erledigen – ein Attentat gegen führende Persönlichkeiten der Grünen, die sich zu einem Kongress in der katalanischen Hauptstadt zusammengefunden haben.
    Doch diesmal pokert Cranmer zu hoch: Seinem Auftraggeber wird er langsam zu gefährlich, die für diesen Coup von ihm angeheuerten Mitarbeiter wenden sich gegen ihn. Auch die Polizei ist inzwischen wieder auf ihn aufmerksam geworden.
    Und Inga spielt die entscheidende Rolle … (Text: WDR)
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      Mo 23.04.2001
    23:15–01:00
    23:15–WDR
      Sa 21.04.2001
    22:15–00:00
    22:15–WDR
      Do 04.05.2000
    21:45–23:30
    21:45–Bayerisches Fernsehen
      Mi 03.05.2000
    21:45–23:30
    21:45–Bayerisches Fernsehen
      So 22.11.1998
    23:25–01:10
    23:25–Das Erste
      Mi 18.11.1998
    23:00–00:45
    23:00–Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Gefährliche Spiele im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare