Es war einmal – Die Schöne und die Bestie

    F 1946 (Beauty and the Beast)
    Fantasy (90 Min.)
    Es war einmal - Die Schöne und die Bestie – Bild: mdr
    In einer nebligen Nacht verirrt sich ein verarmter Kaufmann in ein düsteres Schloss, wo er von einem seltsamen Wesen, halb Tier, halb Mensch, bedroht wird. Die Bestie verlangt eine seiner drei Töchter, anderenfalls müsse der Eindringling sterben. Bella, die Jüngste der drei, opfert sich und lebt fortan mit der Bestie im verwunschenen Schloss. Allmählich erkennt sie, dass die Bestie eine sanfte, gutmütige Seele hat, die man einfach nur lieben kann. Doch dann droht Unheil von ihren neidischen und habgierigen Geschwistern. Ein verarmter Kaufmann (Marcel André) lebt mit seinem Sohn Ludovic (Michel Auclair) und seinen drei Töchtern auf dem Land. Die Schwestern Adélaide (Nane Germon) und Félicie (Mila Parély) sind selbstsüchtig und boshaft und nutzen ihre schöne und liebenswürdige Schwester Bella (Josette Day) als Dienerin aus. Avenant (Jean Marais), Ludovics Freund und genauso nichtsnutzig wie er, umwirbt das stille Mädchen. Allerdings verbindet er mit seinem Heiratsantrag auch die Hoffnung auf Bellas Mitgift, denn Ludovic und er haben große Schulden beim Wucherer, an den die Zahlung bald fällig ist. Bellas Vater hofft auf die Ankunft eines Handelsschiffes. Als er sich auf den Weg begibt, fragt er seine Töchter, was er ihnen mitbringen soll. Bella wünscht sich nur eine Rose. Doch die Reise des Vaters steht unter einem schlechten Stern. Das Schiff ist nicht angekommen und er muss bei Nacht und Nebel zurückreiten. Erschöpft trifft er auf ein seltsames Schloss, wo er zwar einen gedeckten Tisch vorfindet, aber keine Menschenseele. Als er am nächsten Morgen im verwilderten Garten die Rose für Bella pflückt, erscheint die Bestie (Jean Marais) – ein Grauen erregendes Wesen, halb Tier, halb Mensch. Die Bestie ist erzürnt, und der Vater soll seine Tat mit dem Leben bezahlen – es sei denn, eine seiner Töchter ist bereit, für ihn zu büßen und aufs Schloss zu kommen. Er gibt dem Vater sein Pferd „Windsbraut“ und drei Tage Zeit für eine Entscheidung. Zu Hause angekommen, erzählt der Vater seine Geschichte. (Text: mdr)
    Alternativtitel: Die Schöne und die Bestie
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Di 05.11.2013
    13:50–15:25
    13:50–arte
      Mo 14.10.2013
    13:50–15:25
    13:50–arte
      So 13.10.2013
    20:15–21:45
    20:15–arte
      So 23.12.2012
    05:45–07:15
    05:45–MDR
      So 18.12.2011
    06:25–07:55
    06:25–MDR
      Mo 14.03.2011
    23:30–01:00
    23:30–hr-Fernsehen
      So 05.07.2009
    06:25–07:55
    06:25–MDR
      So 12.10.2008
    11:00–12:30
    11:00–MDR
      Di 05.04.2005
    15:10–17:00
    15:10–arte
      Mo 28.03.2005
    01:05–03:35
    01:05–arte
      Do 24.03.2005
    20:40–22:10
    20:40–arte

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Es war einmal – Die Schöne und die Bestie im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Es war einmal - Die Schöne und die Bestie – Weiterführende Links