Ein Hund kam in die Küche

    A 2002 (89 Min.)
    • Thriller
    Tobias Moretti. – Bild: ORF/​Toni Muhr
    Tobias Moretti.

    Lehrerin Senta sucht nach einer gescheiterten Beziehung für die Ferien Einsamkeit in einem romantischen Winzerhaus in der Südsteiermark. Doch die Ruhe wird von Unerwarteten gestört. Xaver Schwarzenberger und Autor Gerhard Roth haben schwarzen Humor, Haute Cuisine und Elemente des klassischen Thrillers zu einem raffinierten Sittenbild verknüpft. Tobias Moretti brilliert als kreativer Haubenkoch, Andrea Eckert als seine kongeniale Partnerin. Senta will ein mathematisches Lehrbuch schreiben. Doch zuerst erscheint der alkoholselige Wolkenbetrachter Ludwig, der sich schon bald als der pensionsreife Gendarmerieinspektor des Dorfes entpuppt. Und dann taucht entgegen jeder Vereinbarung auch noch der Vermieter des Winzerhauses, Koch Stefan, auf, der ein Haubenrestaurant in Salzburg führt.
    Sentas Missbilligung seiner Anwesenheit schwindet angesichts seines beträchtlichen Charmes rasch dahin. Auch der einsilbige Nachbarbauer und dessen schwarzer Hund suchen die Bekanntschaft der Mieterin aus der Stadt. Von Senta unbemerkt, hält Inspektor Ludwig das Winzerhaus unter Beobachtung. Stefans nächster Besuch ist Senta nicht mehr unwillkommen. Die Erzählung seiner beiden tragisch gescheiterten Ehen führt über ein von Stefan perfekt zubereitetes Haubenmenü in eine leidenschaftliche Liebesnacht. Zwischen Lehrerin und Koch entwickelt sich sehr bald eine vertraute Nähe. Doch eines Tages entdeckt Senta durch Zufall in einem Kochbuch versteckte Zeitungsausschnitte, die Stefan als möglichen Frauenmörder ausweisen. Senta bekommt es mit der Angst zu tun.
    Aus der unverhofften romantischen Beziehung einer Mathematiklehrerin mit einem unter Mordverdacht stehenden Koch entwickelt sich ein lebensgefährliches Spiel der Verdächtigungen und Wahrscheinlichkeiten. In „Ein Hund kam in die Küche“ zeigen Regisseur und Kameramann Xaver Schwarzenberger sowie Autor Gerhard Roth ein Sittenbild aus tot geglaubter Vergangenheit und schrecklicher Gegenwart. Dies war nach 19 Jahren die erste Zusammenarbeit seit ihrem gemeinsamen Erfolgsfilm „Der Stille Ozean“ – Schwarzenbergers Regiedebüt -, der 1983 bei den Berliner Filmfestspielen mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde. (Text: 3sat)

    Sendetermine

    Fr 29.04.2022
    21:55–23:25
    21:55–
    Di 15.02.2022
    00:00–01:30
    00:00–
    Sa 17.07.2021
    11:30–13:00
    11:30–
    Mo 12.07.2021
    03:40–05:10
    03:40–
    So 11.07.2021
    18:45–20:15
    18:45–
    Sa 21.11.2020
    09:00–10:30
    09:00–
    Di 17.11.2020
    01:15–02:45
    01:15–
    Fr 14.09.2018
    00:05–01:35
    00:05–
    Sa 01.09.2018
    10:40–12:10
    10:40–
    So 23.07.2017
    17:00–18:30
    17:00–
    Di 20.06.2017
    00:00–01:30
    00:00–
    Sa 03.09.2016
    04:05–05:35
    04:05–
    Do 01.09.2016
    16:30–18:05
    16:30–
    Do 01.09.2016
    02:55–04:25
    02:55–
    Mi 31.08.2016
    23:25–00:55
    23:25–
    Mi 31.08.2016
    20:15–21:50
    20:15–
    Sa 09.01.2016
    00:40–02:10
    00:40–
    Mo 26.10.2015
    03:40–05:10
    03:40–
    Sa 24.01.2015
    00:55–02:25
    00:55–
    Mo 10.11.2014
    13:40–15:15
    13:40–
    So 09.11.2014
    13:50–15:30
    13:50–
    Sa 08.11.2014
    15:00–16:40
    15:00–
    Mo 27.10.2014
    13:20–14:55
    13:20–
    So 26.10.2014
    02:00–02:30
    02:00–
    Sa 25.10.2014
    14:20–16:00
    14:20–
    Sa 25.10.2014
    03:30–05:00
    03:30–
    Fr 24.10.2014
    20:15–21:45
    20:15–
    Mo 02.06.2014
    15:40–17:10
    15:40–
    So 01.06.2014
    17:05–18:40
    17:05–
    So 01.06.2014
    03:00–04:30
    03:00–
    Sa 31.05.2014
    14:25–15:55
    14:25–
    Sa 31.05.2014
    02:40–04:10
    02:40–
    Fr 30.05.2014
    23:30–01:00
    23:30–
    Fr 30.05.2014
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 08.03.2014
    01:05–02:35
    01:05–
    Sa 12.01.2013
    00:10–01:40
    00:10–
    Mo 20.02.2012
    01:00–02:30
    01:00–
    Mo 07.11.2011
    01:05–02:35
    01:05–
    Sa 05.11.2011
    00:05–01:35
    00:05–
    Mo 11.10.2010
    02:15–03:45
    02:15–
    Mi 28.07.2010
    11:30–13:00
    11:30–
    Mo 28.12.2009
    00:25–01:55
    00:25–
    Mi 28.05.2008
    11:15–13:00
    11:15–
    Di 27.05.2008
    20:15–21:45
    20:15–
    So 17.12.2006
    02:10–03:40
    02:10–
    Sa 16.12.2006
    20:15–21:45
    20:15–
    So 26.11.2006
    04:35–06:05
    04:35–
    So 16.04.2006
    21:45–23:15
    21:45–
    Di 28.10.2003
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 16.11.2002
    11:25–13:00
    11:25–
    Mi 13.11.2002
    20:15–21:45
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

    • am

      Fängt harmlos an und endet böse. 😬

      Mir hat der Film gut 👍 gefallen. 😁

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Ein Hund kam in die Küche online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.