Drei Väter zu viel

    F/E 1999 (Mon père, ma mère, mes frères et mes soeurs)
    Komödie (90 Min.)
    MDR Fernsehen DREI VÄTER ZU VIEL, &quot;Mon père, ma mère, mes frères et mes soeurs&quot;, am Samstag (02.06.12) um 16:30 Uhr. Anne (<a data-event-category=bildtext-person href="/victoria-abril/filmografie"><u>Victoria Abril</u></a>, r.) hat drei Kinder von drei Vätern: Clémentine (<a data-event-category=bildtext-person href="/elodie-bollee/filmografie"><u>Élodie Bollée</u></a>, l.), Victor (<a data-event-category=bildtext-person href="/pierre-jean-cherit/filmografie"><u>Pierre-Jean Cherit</u></a>, M.) und Julien (Rudi Rosenberg, vorn). – Bild: MDR/CLT
    Die lebenslustige Anne hat drei Kinder von drei verschiedenen Vätern. Die Familie ist glücklich und zufrieden, wenn da nicht der Wunsch der Kinder wäre, ihre Väter kennenzulernen. Weil die Mutter keine Anstalten macht, organisiert die Großmutter einen angeblich gewonnenen Urlaub in Mexiko. Im Hotel tauchen nach und nach zur gegenseitigen Verwunderung die drei Väter auf, was zu pikanten Missverständnissen und mehr als komischen Situationen führt. Die Mittdreißigerin Anne (Victoria Abril) ist attraktiv, lebenslustig, beruflich als Biologin erfolgreich – und sie hat drei wohlgeratene halbwüchsige Kinder. Eine putzmuntere Familie, die aber ein Problem hat: jedes Kind stammt von einem anderen Mann, und keines der Kinder kennt seinen Vater. Besonders Victor (Pierre-Jean Cherit), der jüngste Sohn, leidet darunter. Mit einem selbstgedrehten Video erzählt er seiner Mutter von seinem Wunsch, endlich seinen Vater kennenzulernen. Da Anne nichts davon wissen will, nimmt schließlich die Großmutter (Pilar Bardem) die „Sache“ in die Hand. Sie organisiert – als Gewinn getarnt – eine Reise der Familie in ein Luxushotel nach Mexiko, auch Annes Männer „gewinnen“ diese Reise, und so soll es ein großes Wiedersehen/Kennenlernen geben. Nur Victor wird von seiner Großmutter in dieses kühne Unternehmen eingeweiht. Gut gelaunt, mit Annes Freundin Jeanne (Charlotte de Turckheim) im Schlepptau, kommen sie in Mexiko an. Gleich zu Beginn trifft Anne auf Jean-Louis (Marc Andréoni), den Vater ihrer Tochter Clémentine (Élodie Bollée). Der Biologieprofessor ist mit Frau Sophie (Nathalie Besançon) und Sohn Benjamin (Damien Niveau) angereist. Er erkennt Anne nicht, die daraufhin zunächst abreisen will, dann aber doch Clementine erzählt, dass Jean-Louis ihr Vater ist. Nun folgt auch schon der nächste „Streich“: Guy (Alain Bashung) kommt per Hubschrauber eingeflogen. Er ist der Vater von Julien (Rudi Rosenberg), Annes ältestem, 14-jährigen Sohn, dem sein Vater gar nicht gefällt, hatte er sich doch immer einen Künstler vorgestellt! Es fehlt nur noch der Vater von Victor, der es gar nicht mehr erwarten kann. Die beiden anwesenden Väter wissen noch nichts von ihren Kindern, aber schon kommt es zu diversen Verwicklungen und Verwechslungen. Schließlich landet Victors Vater, der Weltenbummler und Reporter Vincent (Philippe Giangreco), mit seinem Segelschiff in der Nähe des Hotels. Die Kinder organisieren ein abendliches Showprogramm im Hotelgarten, das den drei Vätern mit Selbstgedichtetem auf die Sprünge helfen soll. Es wird ein voller Erfolg. Aber dann erfahren durch ein hinter der Bühne versehentlich eingeschaltetes Mikrofon nicht nur die „Beteiligten“, sondern alle Hotelgäste vom Väter-Dilemma. Ein sehr turbulenter, spritziger Familienfilm, der seine ausgefallene Geschichte mal sensibel, mal deftig erzählt. Das Ensemble überzeugt mit großer Spiellaune, allen voran Victoria Abril, eine der besten spanischen Schauspielerinnen. (Text: mdr)
    Originalsprache: Französisch
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      So 29.11.2015
    05:35–07:05
    05:35–MDR
      Di 09.06.2015
    12:30–14:00
    12:30–MDR
      Sa 22.06.2013
    05:40–07:10
    05:40–MDR
      Fr 21.06.2013
    12:30–14:00
    12:30–MDR
      Sa 02.06.2012
    16:30–18:00
    16:30–MDR
      So 08.05.2011
    11:38–13:08
    11:38–MDR
      Sa 12.10.2002
    13:20–15:10
    13:20–VOX
      Sa 06.04.2002
    15:10–17:00
    15:10–VOX
      Di 17.04.2001
    09:25–11:15
    09:25–VOX
      Mo 16.04.2001
    14:15–16:00
    14:15–VOX

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Drei Väter zu viel im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare