Der Prozess

D / F / I / YU 1962 (Le procès‎, 118 Min.)
  • Thriller
  • Drama
  • Mystery
Hilda (Elsa Martinelli) und Josef K. (Anthony Perkins) – Bild: ARTE F
Hilda (Elsa Martinelli) und Josef K. (Anthony Perkins)

Eines Tages wird der kleine Angestellte Josef K. verhaftet und beschuldigt, ein nicht näher benanntes Verbrechen begangen zu haben. K. ist sich keiner Schuld bewusst. Doch alle Nachforschungen nach den Gründen der Anklage bleiben erfolglos, und alle Versuche, seine Unschuld zu beweisen, scheitern. So gerät K. in einen Albtraum, aus dem es kein Erwachen gibt – bis man ihn zu seiner Hinrichtung abholt. Josef K., Direktionsassistent in einer Verwaltung, wird eines Morgens ohne Angabe von Gründen verhaftet und eines nicht näher genannten Verbrechens beschuldigt.

Der kleine Angestellte ist sich keiner Schuld bewusst. Doch nach und nach muss er erkennen, dass er offenbar das Opfer eines Komplotts geworden ist: Jedermann klagt ihn an, seine Freunde wie auch seine Feinde. Schließlich wird K. vor Gericht gestellt. Auch dort bleiben Nachforschungen nach den Gründen der Anklage erfolglos. Alle Versuche, seine Unschuld zu beweisen, scheitern nicht nur, sondern verschlimmern seine Lage zusehends. Auch von seinem Anwalt erhält K. keine Hilfe. Er ist in einen Albtraum geraten, aus dem es kein Erwachen gibt.

Schließlich beginnt auch K., an seiner Unschuld zu zweifeln. Mit „Der Prozess“ adaptierte Meisterregisseur Orson Welles („Citizen Kane“) den wohl berühmtesten Roman Franz Kafkas. Das Ergebnis ist ein visuell atemberaubend inszenierter Albtraum über die Bürokratie und das Ausgeliefertsein des Einzelnen gegenüber der Gesellschaft. Die Hauptrolle spielt Anthony Perkins („Psycho“), in weiteren Rollen sind unter anderen Orson Welles, Jeanne Moreau und Romy Schneider zu sehen. Die schicksalhafte und bedrückende Atmosphäre des Romans wird im Film neben dem Einsatz von Weitwinkelobjektiven und kontrastreichem Schwarz-Weiß auch durch den Drehort vermittelt, den Pariser Bahnhof Gare d’Orsay mit seinen zahllosen Fensterscheiben, endlosen Gängen und Eisentreppen, der heute ein Museum beherbergt.

Orson Welles, der am 6. Mai 2015 hundert Jahre alt geworden wäre, sagte selbst über seinen Film, er sei „der beste, den ich je gemacht habe.“ Das Bayerische Fernsehen zeigt den Klassiker anlässlich von Welles’ 100. Geburtstag in der „Kino Kino MovieNight“ in der ungekürzten Fassung.

Zuvor gekürzte Passagen sind als Original mit Untertiteln zu sehen. „Kafkas ‚Prozess‘ in einer Filmfassung von Orson Welles, der die Vorlage zu einem düster-expressionistischen Kinoalbtraum verdichtet. Die Inszenierung fesselt durch ihre optische Brillanz und durch virtuos verfremdete Schauplätze, wird in ihrem barocken Reichtum an Effekten aber kaum der strengen, beherrschten Erzählweise des Romans gerecht. Der ‚Autor‘ Welles ist immer präsent und liefert eine sehr persönliche Kafka-Interpretation.“ (Lexikon des Internationalen Films) (Text: BR Fernsehen)

Deutscher Kinostart02.04.1963

Originalsprache: Englisch

DVD & Blu-ray

Streaming & Mediatheken

Sendetermine

Mo 03.06.2024
22:55–00:50
22:55–
So 23.06.2019
03:45–06:30
03:45–
So 02.06.2019
11:10–13:10
11:10–
Mi 08.05.2019
03:55–06:30
03:55–
So 14.04.2019
13:30–15:30
13:30–
Di 12.03.2019
08:00–09:55
08:00–
Di 19.02.2019
09:30–11:30
09:30–
Sa 26.01.2019
07:00–08:55
07:00–
Mi 26.12.2018
01:20–03:15
01:20–
Mo 19.11.2018
11:00–12:55
11:00–
So 04.11.2018
05:35–07:30
05:35–
Mo 10.09.2018
12:50–14:50
12:50–
So 02.09.2018
21:55–23:50
21:55–
Fr 26.05.2017
02:55–04:50
02:55–
Do 18.05.2017
18:15–20:15
18:15–
Fr 09.09.2016
10:20–12:15
10:20–
Sa 16.04.2016
01:05–03:00
01:05–
Sa 19.03.2016
03:15–05:10
03:15–
Do 10.03.2016
09:55–11:50
09:55–
Fr 04.03.2016
13:40–15:35
13:40–
Di 24.11.2015
05:35–07:30
05:35–
Mi 29.04.2015
23:25–01:20
23:25–
Di 19.08.2014
10:00–11:55
10:00–
Mi 22.02.2012
06:25–08:15
06:25–
Mo 13.02.2012
12:30–14:20
12:30–
Do 29.12.2011
08:30–10:20
08:30–
Sa 05.11.2011
01:15–03:05
01:15–
Fr 28.10.2011
22:55–00:45
22:55–
Di 26.07.2011
06:30–08:20
06:30–
So 17.07.2011
11:55–13:45
11:55–
Do 27.01.2011
16:40–18:35
16:40–
Sa 15.01.2011
10:50–12:40
10:50–
Fr 14.01.2011
20:15–22:05
20:15–
Mi 05.01.2011
08:45–10:35
08:45–
Di 04.01.2011
07:05–08:55
07:05–
So 26.12.2010
12:40–14:30
12:40–
So 26.12.2010
04:10–06:00
04:10–
Sa 18.12.2010
18:20–20:15
18:20–
Mo 13.09.2010
03:05–05:00
03:05–
So 05.09.2010
18:20–20:15
18:20–
Di 02.03.2010
02:35–04:25
02:35–
Di 23.02.2010
18:20–20:15
18:20–
Mo 12.02.2007
15:00–16:55
15:00–
Sa 27.01.2007
00:00–01:55
00:00–
Sa 28.05.2005
08:40–10:40
08:40– Premiere 7
So 01.05.2005
09:50–11:50
09:50– Premiere 7
Do 21.10.2004
22:25–00:20
22:25–

Cast & Crew

Reviews & Kommentare

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Der Prozess online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.