Der Atem des Himmels

    A 2010
    Liebesfilm/Drama (138 Min.)
    Von vielen Häusern in Blons sind nur Trümmer übrig geblieben. – Bild: ORF
    Von vielen Häusern in Blons sind nur Trümmer übrig geblieben. – Bild: ORF
    Südtirol 1953. Die attraktive, aber verarmte Adelige Erna von Gaderthurn beschliesst im Alter von 41 Jahren, nach dem Tod ihres geliebten Vaters, ein neues Leben zu beginnen. Wie viele Frauen in dieser Zeit hat sie ihren Mann bereits kurz nach der Hochzeit im Krieg verloren und lebt wieder bei ihrer – sehr dominanten – Mutter. Sie verlässt das elterliche Schloss in Südtirol, um eine Lehrerstelle in Blons, einem kleinen Dorf in den Vorarlberger Alpen, anzutreten.
    Ernas elegante Erscheinung sorgt im Bergdorf für rechtes Aufsehen. Zwei Welten prallen aufeinander, als Erna auf dem Bauernhof der Familie Jenny einzieht. Wortkarg, aber mit ruppiger Herzlichkeit nehmen die Jennys (Martin Abram, Birgit Melcher) ihren vornehmen Hausgast auf. Sohn Seppe ist von der schönen Frau fasziniert. Da Erna sich aber nicht ziert, bei der Haus- und Hofarbeit mit anzupacken, wird sie bald schon in die Familie aufgenommen.
    Seppe bleibt nicht Ernas einziger Verehrer. Auch der örtliche Grossgrundbesitzer Baron von Kessel hat ein Auge auf die neue Dorfschönheit geworfen. Erna ihrerseits sieht sich mehr zu ihrem Lehrerkollegen Eugenio Casagrande hingezogen, der ihr ebenfalls den Hof macht. Eugenio kämpft seit Jahren für einen besseren Lawinenschutz und liegt deshalb mit Baron von Kessel in heftigem Streit. Dieser ist der Besitzer der Hänge über dem Dorf, von denen immer wieder Lawinen abgehen. Durch ein Schneebrett sind auch die Eltern der kleinen Pia, die Eugenio bei sich aufgenommen hat, umgekommen. Doch von Kessel denkt nicht daran, in den Lawinenschutz zu investieren, er hält den Bannwald für sicher genug. Bald sollen sich Eugenios schlimmste Befürchtungen auf das Grausamste bewahrheiten.
    Reinhold Bilgeri, geboren am 26. März 1950 in Hohenems im Vorarlberg, war ehemals Lehrer für Deutsch, Geografie, Psychologie und Philosophie. Ende der 1960er-Jahre begann er seine musikalische Karriere in verschiedenen Rockbands, tourte als Anheizer für Deep Purple, Colosseum und Status Quo durch ganz Europa und wurde schliesslich zu einem der internationalen Stars des Austro-Pop. 1981 hängte er seinen Lehrerjob an den Nagel, startete seine Solokarriere und wurde mit Hits wie «Video Life» und mit über drei Millionen verkauften Tonträgern zum Aushängeschild der österreichischen Popmusik. Parallel dazu schrieb er Hörspiele, Drehbücher, Kabarettprogramme und Erzählungen.
    Sein Roman «Der Atem des Himmels», in dem er die Lebensgeschichte seiner Mutter verarbeitet hat, wurde zum Bestseller. Mit seinem Film, für den er als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent verantwortlich zeichnet, ist ihm ein Wurf gelungen, der sowohl das Publikum als auch die Kritiker in Österreich begeisterte. Stellvertretend sei hier der «Wiener Kurier» zitiert: «Der Erstlingsfilm eines Kino-Neulings – und dann diese grandiose Bildgewalt, erzählerische Wucht, welche natürlich auch der Authentizität und Wahrhaftigkeit der geschilderten Ereignisse geschuldet ist. Bei derlei Unternehmen lauert Peinlichkeit wie schleichendes Gift; Bilgeri wusste es zu vermeiden. So gesehen muss das Gesamtergebnis als imponierend bezeichnet werden. Es braucht Vergleiche mit top-professionellen Produktionen, gar Hollywoods, nicht zu scheuen … » (Text: SRF)
    Deutsche TV-Premiere: 06.01.2012 ZDF
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    Amazon Video deKaufen ab 5,99 €
    Amazon Video deLeihen ab 3,99 €
    iTunes deKaufen ab 5,99 €
    iTunes deLeihen ab 3,99 €

    Sendetermine

      Mi 02.01.2019
    22:55–00:48
    22:55–ORF 2
      So 07.01.2018
    01:25–03:25
    01:25–3sat
      So 04.06.2017
    10:10–12:10
    10:10–3sat
      So 12.02.2017
    10:00–12:00
    10:00–ORF III
      Sa 11.02.2017
    11:55–14:00
    11:55–ORF III
      Sa 11.02.2017
    00:20–02:20
    00:20–ORF III
      Fr 10.02.2017
    20:15–22:20
    20:15–ORF III
      Sa 07.01.2017
    02:55–04:50
    02:55–ORF 2
      Fr 06.01.2017
    21:55–23:50
    21:55–ORF 2
      Mo 11.07.2016
    03:10–05:10
    03:10–3sat
      So 10.07.2016
    09:00–11:00
    09:00–3sat
      Mo 17.11.2014
    01:00–03:10
    01:00–SRF 1
      So 09.03.2014
    23:40–01:55
    23:40–SRF zwei
      Di 07.01.2014
    00:55–02:50
    00:55–ORF 2
      Mo 06.01.2014
    20:15–22:15
    20:15–ORF 2
      Sa 07.01.2012
    02:20–04:15
    02:20–ORF 2
      Fr 06.01.2012
    22:30–00:25
    22:30–ZDF
      Fr 06.01.2012
    20:15–22:15
    20:15–ORF 2
      Mo 26.12.2011
    22:05–00:25
    22:05–SF 1

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Atem des Himmels im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.