Das Tal der sieben Monde

    DDR 1966 (73 Min.)
    • Drama
    • Literaturverfilmung

    Während des Zweiten Weltkriegs wird 1944 in den Beskiden (einem Gebirgszug in Polen) an einer Eisenbahnlinie gebaut, mit der Erz nach Deutschland transportiert werden soll. Der junge Arbeiter Rudek lebt mit den anderen Deutschen in einem Lager im Wald. In der Nähe befindet sich ein verstecktes Dorf, in dem er das polnisch-jüdische Mädchen Martyna kennenlernt. Die beiden beginnen eine Beziehung, aber um ihrer beiden Leben nicht zu gefährden, müssen sie dies sowohl vor den Deutschen als auch vor den Dorfbewohnern geheim halten. Besonders als die alte Frau Babka, bei der Martyna wohnt, von Gendarmen erhängt wird, beginnt Rudek immer mehr an den deutschen Idealen zu zweifeln. Es folgen weitere Grausamkeiten durch die Deutschen, die dazu führen, dass Rudek die Seiten wechselt. Gemeinsam mit Martyna hilft Rudek den Partisanen bei der Sprengung der Eisenbahnanlagen.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel Das Tal der sieben Monde aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Deutsche TV-Premiere01.03.1968DDR1Deutscher Kinostart10.02.1967

    Sendetermine

    Fr 01.03.1968
    DDR1

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Das Tal der sieben Monde online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.