Das schönste Geschenk meines Lebens

    D 2003
    Komödie (86 Min.)
    Barbara (Jutta Speidel) geniesst den sonnigen Sueden mit ihrer Enkelin Anna (Soraya Richter) und ihrem Gaertner Enrico (Bruno Maccallini). ARD/DEGETO/Hans-Joachim Pfeiffer - honorarfrei fuer Ankuendigungen und Veroeffentlichungen im Zusammenhang mit genannter Sendung bei Nennung: ARD/DEGETO/Hans-Joachim Pfeiffer (S 2), Presse und Programmbetreuung (069) 1509-334 oder -335 – Bild: HR/ARD/Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer
    Barbara (Jutta Speidel) geniesst den sonnigen Sueden mit ihrer Enkelin Anna (Soraya Richter) und ihrem Gaertner Enrico (Bruno Maccallini). ARD/DEGETO/Hans-Joachim Pfeiffer - honorarfrei fuer Ankuendigungen und Veroeffentlichungen im Zusammenhang mit genannter Sendung bei Nennung: ARD/DEGETO/Hans-Joachim Pfeiffer (S 2), Presse und Programmbetreuung (069) 1509-334 oder -335 – Bild: HR/ARD/Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer
    Zum 65. Geburtstag von Jutta Speidel (26.03.1954) Als Barbara Seeberg erfährt, dass ihr Mann eine Affäre hat, bittet sie kurz entschlossen den ebenso charmanten wie sympathischen Kioskbesitzer Enrico, sie auf eine Reise nach Italien zu begleiten. Als jedoch Barbaras erwachsene Kinder und ihre resolute Mutter völlig unerwartet nachreisen, überschlagen sich die turbulenten Ereignisse. Die Innenarchitektin Barbara Seeberg (Jutta Speidel) kümmert sich einfach um alles: ihren unzuverlässigen Ehemann Johannes (Peter Sattmann), ihre unselbstständigen, erwachsenen Töchter Amelie (Kathrin Kühnel) und Freddy (Bernadette Heerwagen), ihre anspruchsvolle Mutter (Kyra Mladeck), ihre kleine Enkelin (Soraya-Antoinette Richter), um den Haushalt und um ihr Geschäft. Nur um sich selbst kümmert sie sich so gut wie nie. Das ändert sich, als Barbara mitten in den Vorbereitungen zu ihrem 50. Geburtstag entdeckt, dass ihr Mann sie betrügt – wie schon so oft. Doch diesmal wird sie es ihrem Gatten mit gleicher Münze heimzahlen. In einer Mischung aus Wut, Trauer und Abenteuerlust bittet Barbara den sympathischen Kioskbesitzer Enrico Aleramo (Bruno Maccallini), sie auf einen Kurzurlaub zu begleiten, und entflieht mit ihm an die idyllische Küste von Amalfi. Doch bereits am Hafen werden die beiden von Enricos fröhlich lärmender Großfamilie erwartet. Barbara ist zunächst alles andere als erfreut über dieses unerwartete Empfangskomitee. Trotz familiärer „Belagerung“ beginnt Barbara, sich in Enrico zu verlieben. Zum ersten Mal erlebt sie, dass jemand sich um sie kümmert. Enrico, der Barbara schon seit Langem verehrt, und der Flair des italienischen Sommers in Enricos alter Familienvilla verzaubern sie. Die zarte Zweisamkeit wird allerdings jäh gestört: Der weibliche Teil von Barbaras Familie steht plötzlich mit Sack und Pack vor der Tür von Enricos sanierungsbedürftigem Anwesen, um ihren 50. Geburtstag mitzufeiern. Vor Schreck stellt Barbara Liebhaber Enrico als ihren „Gärtner“ vor. Gekränkt flirtet dieser daraufhin hemmungslos mit Barbaras hübschen Töchtern und wickelt mit seinem Charme selbst die nörgelnde Großmutter um den Finger. Barbara beobachtet dies missmutig. Ihren Geburtstag hatte sie sich doch etwas anders vorgestellt. Während Enricos schuldengeplagte Familie glaubt, Barbara sei die lang ersehnte Käuferin ihrer Immobilie, wittert Barbaras Verwandtschaft natürlich sofort eine ausgemachte Intrige: Will der gewiefte italienische Casanova Barbara etwa nur ausnehmen? Barbaras Flucht nach Italien setzt ungeahnt einen lautstarken deutsch-italienischen Familienkrach in Gang. Mit „Das schönste Geschenk meines Lebens“ ist Regisseur Olaf Kreinsen eine zauberhafte Sommerkomödie mit italienischem Flair gelungen. Zugleich bleibt zwischen zahlreichen humorvollen Turbulenzen auch Raum für ernste Zwischentöne. Jutta Speidel überzeugt als Frau in den besten Jahren, die sich entschließt, noch einmal ganz von vorne anzufangen. Aber auch Bruno Maccallini ist in seiner Rolle als sensibler Charmeur sichtlich gut aufgelegt. Neben den temperamentvollen Darstellern besticht der Film vor allem durch die besondere Atmosphäre seiner Drehorte: „Das schönste Geschenk meines Lebens“ entstand an Originalschauplätzen in Amalfi und Sorrent. Mit dem Film gratuliert das MDR-Fernsehen Jutta Speidel zum 70. Geburtstag am 26. März. Sie gilt als eine der beliebtesten deutschen Schauspielerinnen. In Serien wie „Alle meine Töchter“ und „Um Himmels Willen“ sowie mit zahlreichen TV-Filmen hat sie sich in die Herzen der Zuschauer gespielt. In den letzten Jahren machte sie sich auch als Buchautorin einen Namen. Außerdem kümmert sie sich mit dem von ihr gegründeten Verein „Horizont“ um obdachlose Frauen und deren Kinder in München. Für dieses soziale Engagement wurde ihr 2005 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Barbara Seeberg: Jutta Speidel Enrico Aleramo: Bruno Maccallini Johannes Seeberg: Peter Sattmann Freddy Seeberg: Bernadette Heerwagen Amelie Seeberg: Kathrin Kühnel Anna: Soraya Richter Marie Mayerhofen: Kyra Mladeck Sophia Aleramo: Maria Del Monte Serafina Ruocco: Marcela Musso Mario Ruocco: Camillo d’Ancona Assistentin: Irene Rindje Elfriede Kaminski: Christa Bauer (Text: mdr)
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      Mo 30.09.2019
    12:45–14:15
    12:45–SWR Fernsehen
      Di 13.08.2019
    01:25–02:50
    01:25–hr-Fernsehen
      Mo 12.08.2019
    14:35–16:00
    14:35–hr-Fernsehen
      So 14.07.2019
    01:50–03:15
    01:50–BR Fernsehen
      Sa 13.07.2019
    11:55–13:30
    11:55–BR Fernsehen
      Sa 30.03.2019
    05:45–07:10
    05:45–MDR
      Di 26.03.2019
    12:35–14:00
    12:35–MDR
      Sa 09.06.2018
    22:00–23:25
    22:00–BR Fernsehen
      Di 08.05.2018
    10:45–12:15
    10:45–rbb
      So 06.05.2018
    14:45–16:15
    14:45–rbb
      So 17.09.2017
    00:45–02:10
    00:45–SWR Fernsehen
      Sa 16.09.2017
    12:30–13:55
    12:30–SWR Fernsehen (RP)
      Sa 16.09.2017
    12:30–14:00
    12:30–SR
      Sa 16.09.2017
    12:30–13:55
    12:30–SWR Fernsehen
      Sa 10.06.2017
    20:15–21:45
    20:15–BR Fernsehen
      Di 28.03.2017
    14:35–16:00
    14:35–hr-Fernsehen
      Do 03.11.2016
    00:25–01:50
    00:25–rbb
      Mi 02.11.2016
    10:40–12:10
    10:40–rbb
      So 21.08.2016
    02:20–03:45
    02:20–MDR
      Sa 20.08.2016
    16:35–18:00
    16:35–MDR
      Fr 10.06.2016
    02:20–03:45
    02:20–BR Fernsehen
      Do 09.06.2016
    12:00–13:30
    12:00–BR Fernsehen
      Fr 13.05.2016
    13:05–14:30
    13:05–hr-Fernsehen
      Di 09.02.2016
    09:05–10:35
    09:05–Das Erste
      So 19.04.2015
    02:30–03:55
    02:30–SWR Fernsehen
      Sa 18.04.2015
    13:30–15:00
    13:30–SWR Fernsehen
      Mi 07.01.2015
    13:40–15:10
    13:40–hr-Fernsehen
      So 12.10.2014
    01:30–03:00
    01:30–NDR
      Sa 11.10.2014
    15:15–16:45
    15:15–NDR
      Do 27.03.2014
    01:10–02:38
    01:10–MDR
      Mi 26.03.2014
    12:35–14:00
    12:35–MDR
      So 05.01.2014
    14:35–16:00
    14:35–hr-Fernsehen
      Sa 01.06.2013
    13:30–15:00
    13:30–Das Erste
      Fr 30.12.2011
    13:15–14:45
    13:15–einsfestival
      Fr 30.12.2011
    06:15–07:45
    06:15–einsfestival
      Do 29.12.2011
    18:30–20:00
    18:30–einsfestival
      Sa 22.10.2011
    12:45–14:15
    12:45–hr-Fernsehen
      Mo 19.09.2011
    07:50–09:20
    07:50–rbb
      So 18.09.2011
    15:25–16:50
    15:25–rbb
      Sa 21.05.2011
    21:45–23:10
    21:45–NDR
      Sa 31.07.2010
    20:15–21:40
    20:15–WDR
      Sa 07.02.2009
    20:15–21:40
    20:15–NDR
      Mi 14.01.2009
    13:30–15:00
    13:30–SWR Fernsehen
      Mo 01.09.2008
    20:15–21:40
    20:15–MDR
      Di 25.03.2008
    13:00–14:30
    13:00–SWR Fernsehen
      So 17.02.2008
    13:20–14:45
    13:20–hr-Fernsehen
      Sa 01.12.2007
    14:30–16:00
    14:30–Das Erste
      Fr 24.11.2006
    10:35–12:00
    10:35–Das Erste
      Do 23.11.2006
    20:15–21:45
    20:15–Das Erste
      So 21.05.2006
    01:10–02:40
    01:10–ORF 2 (Österreich)
      Sa 20.05.2006
    20:15–21:40
    20:15–ORF 2 (Österreich)
      Fr 09.09.2005
    23:35–01:00
    23:35–Das Erste
      Fr 09.09.2005
    20:15–21:45
    20:15–EinsPlus
      Mo 20.09.2004
    20:15–21:45
    20:15–Südwest Fernsehen
      Do 02.09.2004
    23:05–00:30
    23:05–MDR
      Mi 28.07.2004
    21:45–23:10
    21:45–Bayerisches Fernsehen
      So 09.05.2004
    20:15–21:45
    20:15–ORF 2 (Österreich)
      Fr 26.03.2004
    15:02–16:30
    15:02–rbb
      Do 23.10.2003
    21:00–22:25
    21:00–NDR
      Di 23.09.2003
    10:35–12:00
    10:35–Das Erste
      Fr 19.09.2003
    20:15–21:45
    20:15–Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Das schönste Geschenk meines Lebens im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare