Das Narrenschiff

USA 1964 (Ship of Fools, 146 Min.)
  • Literaturverfilmung
Der Schiffsarzt Dr. Schumann (Oskar Werner) verliebt sich in die rauschgiftsüchtige La Condessa (Simone Signoret) – aber ihre Affäre endet tragisch. – Bild: ORF
Der Schiffsarzt Dr. Schumann (Oskar Werner) verliebt sich in die rauschgiftsüchtige La Condessa (Simone Signoret) – aber ihre Affäre endet tragisch.

1933. Ein Passagierschiff fährt von Vera Cruz nach Bremerhaven. Die Reisegesellschaft ist international bunt zusammen gewürfelt: Unter ihnen der auf die Nazis setzende Verleger Siegfried Rieber, die frustrierte Amerikanerin Mary Treadwell, der abgetakelte Sportstar Bill Tenny, der Jude Löwenthal, der sich seinen deutschen Patriotismus bewahrt hat, die spanische Adlige La Condesa, die des Landes verwiesen wurde. Mosaikartig schildert der Filmklassiker ihre Charaktere, Tragödien und Lebensansichten. 1933, am Vorabend des „Dritten Reichs“: Ein Passagierschiff ist auf dem Weg von Vera Cruz nach Bremerhaven. An Bord befinden sich in der 1.Klasse bunt zusammengewürfelt deutsche und internationale Passagiere, auf dem Zwischendeck reisen zusammengepfercht 600 abgeschobene spanische Plantagenarbeiter.

Zu den Deutschen gehören der nationalsozialistische Verleger Siegfried Rieber (José Ferrer), der das besondere „Unglück“ hat, seine Kabine mit dem deutschen Juden Julius Löwenthal (Heinz Rühmann) teilen zu müssen, der immer noch an das Noble im Menschen glaubt und zurück nach Hause fahren will. Bei den Mahlzeiten wird Löwenthal bereits von den anderen deutschen Passagieren, die am Kapitänstisch sitzen dürfen, getrennt. Er speist mit dem Kleinwüchsigen Carl Glocken (Michael Dunn), der die Weisheit des Narren zu besitzen scheint und den Zuschauer gleich am Anfang des Filmes darüber informiert, welche kuriosen Gestalten er erleben wird. Während der Überfahrt wird auch Freytag (Alf Kjellin) an diesen Tisch „verbannt“, nachdem sich herumgesprochen hat, dass er mit einer Jüdin verheiratet ist.

Zu den 1.- Klasse-Passagieren gehören weiter der gescheiterte, ständig betrunkene US-Baseballprofi Bill Tenny (Lee Marvin), der sich als Sexualprotz gebärdet und die verblühte Amerikanerin Mary Treadwell (Vivian Leigh), die ihre Frustrationen an Männern abreagiert. Eine zentrale Figur ist der sanfte Schiffsarzt Dr. Wilhelm Schumann (Oskar Werner), der schon zu Beginn der Fahrt Kapitän Thiele (Charles Korvin) erklärt, dass das seine letzte Überfahrt sein wird. Er verliebt sich an Bord in eine drogenabhängige Patientin, die rätselhafte spanische Adlige La Condesa (Simone Signoret), die nach Spanien deportiert werden soll. Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Machtübernahme der Nazis in Deutschland setzt Regisseur Stanley Kramer ein großes Drama in Szene.

Anhand unzähliger Charaktere werden unglückliche Liebes- und Lebensgeschichten, große und kleine Dramen erzählt, die sich während der 27-tägigen Schiffsreise ereignen. Mit einem hochklassigen Ensemble internationaler Stars wie Oskar Werner, Simone Signoret, Heinz Rühmann, Lee Marvin und Vivian Leigh gelingt ihm so eine nuancierte, aufwühlende Gesellschaftsstudie jener Zeit. Vorlage: nach dem Roman „Ship of Fools“ von Katherine Anne Porter Mary Treadwell: Vivien Leigh La Condesa: Simone Signoret Dr. Wilhelm Schumann: Oskar Werner Julius Löwenthal: Heinz Rühmann Siegfried Rieber: José Ferrer Bill Tenny: Lee Marvin Karl Glocken: Michael Dunn Jenny Brown: Elizabeth Ashley David Scott: George Segal Kapitän Thiele: Charles Korvin Pepe: José Greco Lizzi Spöckenkieker: Christiane Schmidtmer (Text: MDR)

Auf einem Passagierschiff, das von Veracruz nach Deutschland unterwegs ist, trifft sich 1933 eine Gruppe Reisender, deren Charakter und Verhalten als Spiegelbild gesellschaftlicher Zustände am Vorabend des „Dritten Reiches“ fungiert. Ambitioniertes Hollywood-Drama nach einem Bestseller. Aufwendig und mit einem hochklassigen Ensemble internationaler Kinostars inszeniert, jedoch klischeehaft in der Typenzeichnung und etwas naiv in seiner Bedeutungsschwere (Lex. des Internat. Films). (Text: Kabel Eins Classics)

Internationaler Kinostart1965

Originalsprache: Spanisch

DVD & Blu-ray

Streaming & Mediatheken

Sendetermine

Sa 19.11.2022
01:20–03:35
01:20–
So 13.11.2022
23:50–02:10
23:50–
Fr 22.03.2019
08:30–10:50
08:30–
Mo 18.03.2019
10:05–12:25
10:05–
Mo 11.03.2019
10:05–12:25
10:05–
Mi 06.03.2019
11:20–13:45
11:20–
Di 26.02.2019
06:35–08:55
06:35–
Mi 20.02.2019
08:10–10:30
08:10–
So 17.02.2019
11:05–13:25
11:05–
Di 12.02.2019
07:30–09:50
07:30–
Mo 14.01.2019
07:45–10:10
07:45–
Mo 17.12.2018
07:05–09:25
07:05–
So 18.11.2018
12:50–15:10
12:50–
Mi 24.10.2018
07:55–10:15
07:55–
So 21.10.2018
12:55–15:15
12:55–
Mo 20.08.2018
07:55–10:15
07:55–
So 15.07.2018
17:55–20:15
17:55–
So 17.06.2018
22:15–00:35
22:15–
So 03.06.2018
20:15–22:35
20:15–
So 15.04.2018
17:55–20:15
17:55–
Mo 16.10.2017
23:05–01:20
23:05–
Mo 27.02.2017
07:00–09:25
07:00–
Do 23.02.2017
04:35–07:00
04:35–
Mi 22.02.2017
11:15–13:40
11:15–
Do 16.02.2017
07:15–09:40
07:15–
Mo 13.02.2017
23:20–01:45
23:20–
Mi 08.02.2017
09:00–11:25
09:00–
Mo 06.02.2017
03:35–06:00
03:35–
Mo 30.01.2017
07:25–09:50
07:25–
Do 26.01.2017
01:50–04:15
01:50–
Do 19.01.2017
09:00–11:25
09:00–
So 15.01.2017
03:35–05:55
03:35–
So 08.01.2017
07:10–09:35
07:10–
Mi 04.01.2017
00:55–03:20
00:55–
Do 29.12.2016
23:05–01:30
23:05–
Mi 28.12.2016
10:05–12:30
10:05–
Fr 23.12.2016
00:25–02:50
00:25–
Fr 16.12.2016
09:00–11:25
09:00–
Sa 10.12.2016
08:00–10:25
08:00–
Mo 05.12.2016
00:00–02:25
00:00–
So 29.05.2016
11:10–13:35
11:10–
Sa 21.05.2016
01:35–04:00
01:35–
Fr 13.05.2016
09:15–11:40
09:15–
Do 05.05.2016
08:40–11:05
08:40–
Do 28.04.2016
06:55–09:20
06:55–
Fr 22.04.2016
09:15–11:40
09:15–
So 17.04.2016
23:45–02:10
23:45–
Sa 09.04.2016
02:05–04:30
02:05–
So 03.04.2016
07:40–10:05
07:40–
Sa 26.03.2016
00:00–02:25
00:00–
Fr 25.03.2016
00:05–02:20
00:05–
So 20.03.2016
08:35–11:00
08:35–
Mi 16.03.2016
20:15–22:40
20:15–
Sa 12.03.2016
17:50–20:15
17:50–
Mo 07.03.2016
04:20–06:45
04:20–
So 06.03.2016
22:35–01:00
22:35–
Di 27.01.2015
00:00–02:20
00:00–
Mo 10.03.2014
06:00–08:20
06:00–
Di 04.02.2014
11:40–14:00
11:40–
Mi 15.01.2014
03:40–06:00
03:40–
Di 07.01.2014
08:25–10:45
08:25–
Di 05.11.2013
10:00–12:20
10:00–
So 30.06.2013
03:40–06:00
03:40–
Di 09.04.2013
07:25–09:45
07:25–
Sa 16.03.2013
08:15–10:35
08:15–
Mo 11.03.2013
14:15–16:35
14:15–
Di 26.02.2013
02:00–04:20
02:00–
Mi 26.12.2012
06:00–08:20
06:00–
Mi 05.12.2012
23:20–01:40
23:20–
Do 11.10.2012
00:20–02:40
00:20–
So 16.09.2012
17:55–20:15
17:55–
Do 23.09.2010
00:00–02:20
00:00–
So 01.11.2009
00:20–02:35
00:20–
Sa 14.03.2009
00:10–02:25
00:10–
Sa 10.11.2007
00:30–02:50
00:30–
Mi 27.12.2006
17:40–19:55
17:40–
So 17.12.2006
05:30–07:50
05:30–
Sa 22.04.2006
12:35–15:00
12:35– Premiere 7
So 02.04.2006
04:05–06:30
04:05– Premiere 7
Mi 29.03.2006
14:10–16:30
14:10– Premiere 7
Sa 25.03.2006
23:50–03:10
23:50– Premiere 7
Fr 10.03.2006
12:25–14:45
12:25– Premiere 7
So 26.02.2006
12:55–15:15
12:55– Premiere 7
Mo 13.02.2006
17:50–20:15
17:50– Premiere 7
Di 07.02.2006
20:15–22:35
20:15– Premiere 7
Fr 29.03.2002
23:35–01:55
23:35–

Cast & Crew

Reviews & Kommentare

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Das Narrenschiff online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.