Das Herz des Priesters

    D 1999
    Melodram (90 Min.)
    Sarah ist verschwunden. Nachdem die Liebesbeziehung zu Robert bekannt wurde und Robert sich ihr gegenüber nicht entschlossen genug verhielt, hat sie den Ort verlassen. Robert sucht Rainer auf, um ihn um Hilfe zu bitten. Er ist sich bewusst geworden, dass er ein Leben ohne sie nicht führen kann. Doch Rainer weist ihm wutentbrannt die Tür. Dann erinnert sich Robert an die kurzen Stunden mit Sarah in München. Er fährt dorthin und sucht sie, erst im Hotel und schließlich in der psychiatrischen Klinik, in der Sarahs kranke Freundin liegt. Sein Warten wird belohnt. Sarah gesteht Robert, dass sie von ihm schwanger ist. Das Glück scheint nun vollkommen zu sein. Spontan fahren sie nach Venedig, in die Stadt der Liebe, um ihr Wiedersehen zu feiern. Zurück in Bayern bittet Robert seinen Bruder Michael, ihn und Sarah in seinem Haus aufzunehmen. Michael zögert erst. Er weiß, dass das ganze Dorf bereits über diese Beziehung lästert, und fürchtet als Schreinermeister um seine Kunden. Auch Lukas, Abt im nahe gelegenen Kloster und engster Freund Roberts, rät Robert von einer Legalisierung seiner Beziehung zu Sarah ab. Die Liebe der beiden ist allerdings stärker. Auch als Robert seine Dozentenstelle an der Universität verliert, ist Sarah stark genug, um ihn zu trösten. Sie ist schließlich freischaffende Journalistin und kann für beide den Unterhalt verdienen. Sarah wird von Carla und Michael bald akzeptiert. Sie kümmert sich rührend um Nicolai, der wieder ganz genesen ist. Selbst Pater Lukas erkennt, dass es keinen Sinn macht, die Liebe zwischen Robert und Sarah anzuzweifeln. Sarah wartet sehnsüchtig auf die Geburt ihres Kindes. Eines Morgens bricht sie unverhofft in der Küche zusammen. Im Krankenhaus stellt Dr. Bach fest, dass das Kind gesund ist. Es ist Sarahs Gesundheitszustand, über den sich Robert Gedanken machen muss. Sie hat Leukämie und sollte sich sofort einer Chemotherapie unterziehen, wenn sie ihr eigenes Leben nicht aufs Spiel setzen will. Sarah entscheidet sich dagegen. Sie will ihr ungeborenes, gemeinsames Kind nicht durch eine Chemotherapie töten. Robert versucht verzweifelt, ihr diesen Entschluss auszureden. Er kann ohne sie nicht leben. Alles hat er für diese Liebe aufgegeben, um sein Glück zu finden. Wie kann sie ihn jetzt allein lassen? Ein hoffnungsloser Kampf beginnt … (Text: ZDF)
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      So 22.07.2007
    16:30–18:00
    16:30–ZDF
      So 15.07.2007
    16:30–18:00
    16:30–ZDF
      Di 18.04.2006
    06:05–07:40
    06:05–Heimatkanal
      Mo 17.04.2006
    20:15–21:45
    20:15–Heimatkanal
      Mo 17.04.2006
    05:30–07:00
    05:30–Heimatkanal
      So 16.04.2006
    20:15–21:45
    20:15–Heimatkanal
      Di 21.06.2005
    20:15–21:45
    20:15–ZDF
      So 19.06.2005
    20:15–21:45
    20:15–ORF 2
      So 19.06.2005
    20:15–21:45
    20:15–ZDF
      Mi 15.06.2005
    20:15–21:45
    20:15–ORF 2
      Di 29.03.2005
    02:10–03:45
    02:10–Heimatkanal
      Mo 28.03.2005
    20:15–21:50
    20:15–Heimatkanal
      Mo 28.03.2005
    01:05–02:35
    01:05–Heimatkanal
      So 27.03.2005
    20:15–21:45
    20:15–Heimatkanal
      Di 13.04.2004
    13:35–15:10
    13:35–Heimatkanal
      Mo 12.04.2004
    20:15–21:50
    20:15–Heimatkanal
      Mo 12.04.2004
    13:10–14:40
    13:10–Heimatkanal
      So 11.04.2004
    20:15–21:50
    20:15–Heimatkanal
      So 14.07.2002
    20:15–21:45
    20:15–ORF 2
      So 14.07.2002
    20:15–21:45
    20:15–ZDF
      Mi 10.07.2002
    20:15–21:45
    20:15–ORF 2
      Mi 10.07.2002
    20:15–21:45
    20:15–ZDF
      Mo 10.04.2000
    20:15–21:45
    20:15–ORF 2
      Mo 10.04.2000
    20:15–21:45
    20:15–ZDF
      So 09.04.2000
    20:15–21:45
    20:15–ORF 2
      So 09.04.2000
    20:15–21:45
    20:15–ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Das Herz des Priesters im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.