Auf Wiedersehen, Franziska!

    D 1957 (105 Min.)
    • Liebesfilm
    MDR Fernsehen AUF WIEDERSEHEN, FRANZISKA!, am Sonntag (27.04.14) um 05:25 Uhr. Die leidgeprüfte Franziska (Ruth Leuwerik) zieht ihre beiden kleinen Kinder alleine auf, derweil ihr Mann in der Welt herumreist. – Bild: MDR/​Degeto
    MDR Fernsehen AUF WIEDERSEHEN, FRANZISKA!, am Sonntag (27.04.14) um 05:25 Uhr. Die leidgeprüfte Franziska (Ruth Leuwerik) zieht ihre beiden kleinen Kinder alleine auf, derweil ihr Mann in der Welt herumreist.

    Wider besseres Wissen lässt Franziska sich auf eine Ehe mit dem rasenden Wochenschaureporter Stefan ein, der sie permanent allein lässt. Nach der Geburt des zweiten Kindes sind die Grenzen ihrer Belastbarkeit überschritten. Franziska reicht die Scheidung ein und konzentriert sich ganz auf ihre Karriere als Schmuckdesignerin. Als sie mit ihrer Kollektion einen großen Erfolg erzielt, rückt unerwartet auch das Eheglück wieder in erreichbare Nähe. Passau, im Mai 1957. Die junge Schmuckdesignerin Franziska (Ruth Leuwerik) wartet noch auf den richtigen Mann und lebt einstweilen im Haus ihres Vaters (Friedrich Domin), eines emeritierten Kunstprofessors. Einen Antrag ihres aufrichtigen, aber biederen Jugendfreundes Walter (Josef Meinrad) hat sie zurückgewiesen. Franziska fühlt sich manchmal, als ziehe das Leben an ihr vorbei.
    Da erobert der forsche Wochenschaureporter Stefan Roloff (Carlos Thompson) ihr Herz im Sturm. Nach einer leidenschaftlichen Nacht muss der viel beschäftigte Journalist sofort wieder ins Ausland, ein Wiedersehen ist ungewiss. Doch das Erlebnis hat Franziska wachgerüttelt, sie verlässt den Vater, um in Berlin ihr Glück zu versuchen. Hier trifft sie ein Jahr später erneut auf Stefan, der ihr einen leidenschaftlichen Antrag macht. Statt seine Braut vor den Altar zu führen, übernimmt er aber lieber einen Eilauftrag in Gran Chaco. Franziska möge einstweilen in das schmucke Haus in Passau zurückkehren, das er geerbt hat. Hier wartet die Schwangere Monat um Monat – bis Stefan schließlich in einer südamerikanischen Kneipe per Telegramm erfährt, dass er Vater geworden ist.
    Reumütig kehrt der Weltenbummler zurück zur Familie, doch das harmonische Eheglück währt nur kurz. Stefan lässt sie erneut allein. Inzwischen hat Franziska gelernt, dass es auch ohne Mann geht. Ihre Schmuckkollektion ist ein internationaler Erfolg. Als der Redakteur eines großen Modemagazins sie zu einem Gespräch nach Hamburg bittet, erlebt Franziska eine freudige Überraschung. Im Gegensatz zu Helmut Käutners gleichnamigem Melodram von 1941 überzeugt die Titelfigur in Wolfgang Liebeneiners gelungenem Remake als selbstbewusste Frau. Die farbenfrohe Ausstattung dieses erfreulich unkitschigen Heimatfilms passt glänzend zur Geschichte einer jungen Schmuckdesignerin, die sich aus der Enge der miefigen Provinz befreit. In den Hauptrollen überzeugen Carlos Thompson als leichtlebiger Draufgänger und die junge Ruth Leuwerik in der Rolle der leidgeprüften Franziska. (Text: MDR)

    Alternativtitel: Auf Wiederseh’n, Franziska

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Do 12.05.2022
    16:40–18:25
    16:40–
    Fr 22.04.2022
    05:00–06:45
    05:00–
    Do 21.04.2022
    08:25–10:10
    08:25–
    Mo 11.04.2022
    16:40–18:25
    16:40–
    Mo 11.04.2022
    05:25–07:05
    05:25–
    Mo 11.04.2022
    00:35–02:15
    00:35–
    So 06.02.2022
    16:55–18:40
    16:55–
    So 23.01.2022
    04:10–05:50
    04:10–
    Sa 22.01.2022
    23:25–01:05
    23:25–
    Sa 13.11.2021
    04:45–06:30
    04:45–
    Di 09.11.2021
    05:45–07:30
    05:45–
    Fr 05.11.2021
    14:55–16:40
    14:55–
    Do 04.11.2021
    04:20–06:00
    04:20–
    Do 28.10.2021
    21:35–23:20
    21:35–
    Mi 23.06.2021
    03:25–05:05
    03:25–
    Sa 12.06.2021
    13:45–15:30
    13:45–
    Mo 07.06.2021
    05:55–07:40
    05:55–
    Mi 02.06.2021
    16:25–18:10
    16:25–
    So 30.05.2021
    22:00–23:45
    22:00–
    Mi 24.02.2021
    14:50–16:35
    14:50–
    Mi 03.02.2021
    08:10–09:55
    08:10–
    Mo 01.02.2021
    02:30–04:10
    02:30–
    Do 21.01.2021
    12:20–14:05
    12:20–
    Di 12.01.2021
    21:40–23:25
    21:40–
    Mi 06.01.2021
    07:35–09:20
    07:35–
    So 03.01.2021
    13:55–15:40
    13:55–
    Mi 30.12.2020
    01:25–03:05
    01:25–
    Mi 23.12.2020
    20:15–21:55
    20:15–
    So 12.07.2020
    04:05–05:45
    04:05–
    Do 11.06.2020
    04:25–06:05
    04:25–
    So 31.05.2020
    13:55–15:40
    13:55–
    Mi 15.04.2020
    21:40–23:25
    21:40–
    Di 14.04.2020
    04:05–05:45
    04:05–
    Mo 13.04.2020
    18:30–20:15
    18:30–
    Mo 16.03.2020
    05:20–07:05
    05:20–
    Fr 07.02.2020
    15:10–16:50
    15:10–
    Mi 05.02.2020
    01:55–03:40
    01:55–
    Sa 01.02.2020
    05:40–07:20
    05:40–
    Mo 27.01.2020
    13:35–15:20
    13:35–
    So 26.01.2020
    20:15–21:55
    20:15–
    Sa 02.11.2019
    13:50–15:30
    13:50–
    So 13.10.2019
    01:20–03:00
    01:20–
    Fr 11.10.2019
    05:30–07:15
    05:30–
    So 06.10.2019
    15:20–17:00
    15:20–
    Do 03.10.2019
    20:15–21:55
    20:15–
    Di 17.09.2019
    15:35–17:15
    15:35–
    Mi 31.07.2019
    01:35–03:20
    01:35–
    Mo 29.07.2019
    21:45–23:30
    21:45–
    So 28.07.2019
    15:25–17:10
    15:25–
    Di 23.07.2019
    17:05–18:50
    17:05–
    Sa 20.07.2019
    20:15–21:55
    20:15–
    So 11.12.2016
    04:00–05:40
    04:00–
    Sa 10.12.2016
    13:20–15:00
    13:20–
    So 13.11.2016
    23:45–01:25
    23:45–
    So 13.11.2016
    13:05–14:45
    13:05–
    Sa 27.08.2016
    05:05–06:45
    05:05–
    So 13.03.2016
    13:35–15:15
    13:35–
    So 17.01.2016
    13:50–15:30
    13:50–
    Mo 14.12.2015
    10:30–12:10
    10:30–
    So 25.10.2015
    02:50–03:30
    02:50–
    Sa 24.10.2015
    13:20–15:00
    13:20–
    Sa 18.07.2015
    07:50–09:30
    07:50–
    Do 18.12.2014
    15:15–16:55
    15:15–
    Mo 08.12.2014
    10:35–12:15
    10:35–
    Di 17.06.2014
    08:20–10:00
    08:20–
    Sa 31.05.2014
    13:20–15:00
    13:20–
    So 27.04.2014
    13:35–15:15
    13:35–
    So 27.04.2014
    05:25–07:05
    05:25–
    Mo 01.04.2013
    06:35–08:15
    06:35–
    Fr 19.10.2012
    16:05–17:40
    16:05–
    Do 19.07.2012
    08:20–10:00
    08:20–
    Do 07.06.2012
    13:20–15:00
    13:20–
    Mo 12.12.2011
    10:10–11:50
    10:10–
    Sa 03.09.2011
    14:05–15:45
    14:05–
    Do 02.06.2011
    12:45–14:25
    12:45–
    Fr 25.12.2009
    03:00–04:40
    03:00–
    Fr 10.07.2009
    14:00–15:45
    14:00–
    So 09.03.2008
    14:05–15:45
    14:05–
    So 20.01.2008
    13:55–15:35
    13:55–
    So 03.09.2006
    03:45–05:25
    03:45–
    Sa 02.09.2006
    14:35–16:20
    14:35–
    Fr 19.05.2006
    01:40–03:20
    01:40–
    So 29.08.2004
    13:40–15:20
    13:40–
    So 25.04.2004
    03:25–05:05
    03:25–
    Sa 24.04.2004
    14:45–16:25
    14:45–
    Di 19.02.2002
    10:20–12:00
    10:20–
    Sa 16.02.2002
    14:45–16:25
    14:45–
    Di 05.09.2000
    10:20–12:00
    10:20–
    Sa 02.09.2000
    14:45–16:25
    14:45–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

    • (geb. 1955) am

      Wunderbarer Film mit Carlos Thompson und Ruth Leuwerik, verfilmt in Passau  -  ein wahrer Augenschmaus.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Auf Wiedersehen, Franziska! online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.