Anna Pawlowa – Ein Leben für den Tanz

SU / GB / DDR / F / C 1983 (Анна Павлова‎, 151 Min.)
  • Porträt
  • Musik
  • Geschichte
  • Drama

Die Biographie der berühmten russischen Ballerina Anna Pawlowa beginnt mit einer Szene, in der sie als junges Mädchen, im kalten Sankt Petersburg, jungen Tanzelevinnen beim Training durch ein Fenster zusieht. Obwohl sie sich dabei sehr stark erkältet, ist in ihr der Entschluss gereift, nicht nur eine Tänzerin zu werden, sondern eine der besten. Gezeigt wird ihr Weg von der Entdeckung durch den klassischen Meistertänzer und Ballettlehrer Marius Petipa und ihrem Aufstieg am kaiserlichen Marien-Theater in St. Petersburg. Hier lernte sie den jungen Choreografen Michail Fokin kennen, der mit ihr den weltberühmten sterbenden Schwan einstudierte. 1909 gründete Sergei Djagilew in Paris die Ballets Russes, für die er die besten russischen Tänzer und Choreografen gewinnen konnte, also auch Anna Pawlowa. Doch schon nach kurzer Zeit zog es sie eher nach London. Hier konnte sie ebenfalls große Erfolge feiern und ihr Siegeszug um die Welt folgte, wie zum Beispiel mit Auftritten in den USA, Mexiko und Venezuela. Immer dabei war ihr Manager, Companion und Ehemann Victor Dandré. Ihr größter Wunsch, noch einmal im heimischen Marien-Theater aufzutreten, erfüllt sich nicht. Anna Pawlowa verstarb 1931 während ihrer Abschiedstournee in Den Haag an einer Lungenentzündung.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Anna Pawlowa - Ein Leben für den Tanz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Internationaler Kinostart1983

Originalsprache: Englisch

Sendetermine

Sa 25.12.1999
11:15–13:45
11:15–

Cast & Crew

Reviews & Kommentare

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Anna Pawlowa - Ein Leben für den Tanz online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.