Allen geht’s gut

    I 1990 (Stanno tutti bene)
    Drama (118 Min.)
    Der verwitwete Sizilianer Matteo Scuro wurde während der Sommerferien im Stich gelassen von seinen fünf mittlerweile erwachsenen Kindern, die in verschiedenen Städten auf dem italienischen Festland leben. Trotz der Kritik der Nachbarn bleibt er optimistisch, sind seine Kinder doch verhindert, weil sie in ihren verantwortungsvollen Berufen zu beschäftigt sind. Matteo beschließt, jedem seiner Kinder einen Überraschungsbesuch abzustatten. Seine Reise mit dem Zug führt ihn von Süd nach Nord, über Neapel, Rom, Florenz, Mailand und Turin. Er findet seine Kinder jeweils anders vor, als er es sich vorgestellt hatte, und jedes hat etwas von jenen Opernfiguren, nach denen er als Opernfan seine Kinder benannt hat: Tosca nach Puccinis Tosca, Canio nach den Pagliacci von Leoncavallo, Norma nach Bellinis Norma, Guglielmo nach Rossinis Guglielmo Tell und Alvaro nach Verdis La forza del destino. Als er nach Sizilien zurückkehrt, besucht er das Grab seiner Frau und berichtet ihr von den Kindern: „Allen geht’s gut“.
    Dieser Text basiert auf dem Artikel Allen geht’s gut aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
    Deutscher Kinostart: 10.01.1991
    Originalsprache: Italienisch
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      Di 27.04.2004
    02:15–04:15
    02:15–einsfestival
      Di 13.04.2004
    02:00–04:00
    02:00–Das Erste
      Sa 01.06.2002
    22:45–00:45
    22:45–Hessen Fernsehen
      Fr 22.10.1999
    01:35–03:35
    01:35–Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Allen geht’s gut im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Allen geht's gut – Weiterführende Links