Agnus Dei – Die Unschuldigen

    F/PL 2016 (Les innocentes)
    Drama/Historienfilm (115 Min.)
    Polen im Dezember 1945: Die junge Krankenschwester Mathilde Beaulieu arbeitet beim Französischen Roten Kreuz und hat die Aufgabe, französische Soldaten zu versorgen und für die Reise zurück in die Heimat vorzubereiten. Eines Tages taucht bei ihr die junge Benediktinernonne Maria auf und bittet sie um Hilfe. Mathilde verweist sie an ihre polnischen Kollegen, doch besteht Maria auf ihrer Hilfe. Sie fährt mit ihr zum Konvent, wo sich herausstellt, dass die junge Zofia hochschwanger ist. Die Mutter Oberin gibt die Frau als Außenstehende aus, die das Konvent in ihrer Situation aufgenommen habe. Mathilde hilft bei der Geburt. Am nächsten Tag kehrt sie zum Konvent zurück, um nach Mutter und Kind zu sehen. Die Klosterinsassen stehen ihr ablehnend gegenüber und vor allem die Mutter Oberin lehnt eine Einmischung Außenstehender in den Klosteralltag ab. Bald erkennt Mathilde die Wahrheit: Zofia gehört zu den Nonnen. Zu Kriegsende wurde das Konvent von den Deutschen und von den Russen überfallen; zahlreiche Nonnen wurden vergewaltigt und sind nun schwanger. Eine Frau ist bereits bei der nicht medizinisch begleiteten Geburt verstorben. Insgesamt seien sechs Frauen schwanger, berichtet Maria, doch stellt sich heraus, dass weitere Frauen ihre Schwangerschaft einfach verdrängen. Mathilde verbringt nun ihre Abende und Nächte im Kloster, untersucht die Frauen und hilft bei der Geburt. Sie bringt sich damit selbst in Gefahr: Sie erscheint übermüdet zur Arbeit beim Roten Kreuz, was ihrem Vorgesetzten nicht verborgen bleibt, und wird einmal bei der Heimfahrt im Dunkeln fast von den Russen vergewaltigt. Als eines Tages zwei Frauen gleichzeitig niederkommen, weiht Mathilde notgedrungen ihren Kollegen und Liebhaber Samuel ein, der ihr nun hilft. Die Kinder werden, so glaubt Maria, von der Mutter Oberin vermittelt und kommen in der Regel bei Verwandten der Nonnen unter. Zofia jedoch entdeckt, dass die Mutter Oberin die Kleinkinder im Wald aussetzt und sterben lässt. Sie verzweifelt darüber so sehr, dass sie sich das Leben nimmt. Maria entdeckt das Geheimnis der Mutter Oberin, als sie Zofias Verwandten vom Tod der jungen Frau berichtet und sich nach Zofias Baby erkundigt. Es kommt zur heftigen Auseinandersetzung zwischen der Mutter Oberin und Maria. Am Ende flieht die Nonne mit einer anderen Frau und den Neugeborenen zu Mathildes Lager. Die findet die Lösung: Im Kloster kommen die Waisenkinder der Gegend unter. So fällt zukünftig nicht auf, dass es außerdem Neugeborene gibt, deren Mütter die Nonnen sind. Im Frühjahr liegt Mutter Oberin im Sterben; inzwischen sind sechs Babys auf die Welt gekommen und die Nonnen danken Mathilde, die inzwischen nach Frankreich gegangen ist, per Post für ihren Einsatz, den sie als Gottesgeschenk begreifen.
    Dieser Text basiert auf dem Artikel The Innocents (2016 film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
    Originalsprache: Französisch
    Alternativtitel: The Innocents
    1. DVD und Blu-ray
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Agnus Dei – Die Unschuldigen im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Agnus Dei - Die Unschuldigen – Weiterführende Links