Miniserie in 10 Teilen, Folge 1–10

    • Folge 1

      Australien 1931: Arbeitslosigkeit und Armut herrschen in den Städten. Auch die Familie Fletcher gerät in Not und beschließt, mit ihrem alten Ford „Lissie“ landeinwärts zu fahren, um bessere Lebensbedin­gungen zu finden. Der 12-jährige Alec, seine Schwester Biddy und der kleine Jonno finden die Reise ins Ungewisse total spannend. Sie treffen einen eigenartigen Mann, der allerlei Zauberkunststücke vor­führt und ihnen von Goldfunden an einem weit entlegenen Fluss erzählt.

      „Lissie“ bricht auf einer morschen Brücke ein. Ganz allein zieht Alec los, um Hilfe zu holen, und ge­winnt einen neuen Freund, den streunenden Hund. Er nennt ihn Hoby. (Text: BR)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 08.01.1987Das Erste
    • Folge 2

      Das alte Auto der Fletchers muss gründlich repariert werden. Ans Weiterfahren ist vorerst nicht zu denken. Alecs Mutter bessert die Rücklagen der Familie auf, indem sie in dem Gasthaus, in dem die Fletchers wohnen, gegen Lohn kocht und wäscht. Eine Kamelkarawane zieht durch den Ort und plötz­lich ist auch der geheimnisvolle Mann, der so gut zaubern kann, wieder da. Er nennt sich Ekman. Bald darauf verschwindet er – und mit ihm alle Ersparnisse im Geldbeutel von Ellen Fletcher. Alle sind der Meinung, dass Ekman der Dieb ist… nur Alec nicht. (Text: BR)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 15.01.1987Das Erste
    • Folge 3

      Alle suchen den Zauberer Ekman, der wie vom Erdboden verschluckt ist. Er steht unter dem Verdacht, die gesamten Ersparnisse der Familie Fletcher gestohlen zu haben. Der zwölfjährige Alec beteiligt sich auch an der Suche, obwohl er felsenfest davon überzeugt ist, dass Ekman kein Dieb ist. Er kann Ekman nicht aufspüren, aber dafür erlebt er ein wunderbares Abenteuer in der Luft mit dem Piloten Bluey, der ihn auf einen Rundflug mitnimmt. Obwohl sie kein Geld mehr haben, entschließen sich Alecs Eltern, die Fahrt zum Goldenen Fluss fortzusetzen. Im Camp der Goldgräber hoffen sie, ihr Glück zu machen. (Text: BR)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 22.01.1987Das Erste
    • Folge 4

      Alec hat mit Robbie, dem Rowdy des Goldgräber-Camps, seinen ersten Kampf zu bestehen. Der ist viel größer und kräftiger als er, aber Alec besiegt ihn. Und auch seine Zahnschmerzen sind wie ver­flogen, als der mysteriöse Ekman wieder auftaucht und sie einfach wegzaubert. Robbie fordert Alec zu einer Mutprobe an einem verzauberten Platz im Busch auf. Dort finden sie Ekmans Bündel. Als sie es näher untersuchen wollen, erscheint der unheimliche Mann und gerät in Zorn. Mit seiner Magie bannt er die Jungen. Sie können sich nicht mehr rühren. (Text: BR)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 29.01.1987Das Erste
    • Folge 5

      John Fletcher hat einen Claim gepachtet und will sofort mit der Suche nach Gold beginnen. Da ge­schieht etwas Schreckliches: Robbie schlägt seinen Stiefvater, einen bösartigen Trunkenbold, nieder und flieht in Panik aus dem Goldgräber-Camp. Sofort machen sich alle Männer auf die Suche nach Robbie – auch Alec, obwohl er sich von Anfang an mit ihm nicht verstanden hat. Schließlich findet er den völlig verzweifelten Robbie. Der Junge glaubt, er habe seinen Stiefvater umgebracht. (Text: BR)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 05.02.1987Das Erste
    • Folge 6

      Da für die Kinder im Goldgräberkamp kein Lehrer zur Verfügung steht, kommt Mrs. Anderson auf die Idee, ihnen Unterricht zu geben. Eine provisorische Schule wird eingerichtet. Auch Robbie muss zur Schule kommen. Doch er möchte verbergen, dass er nicht lesen kann, und verwüstet deshalb das Klassenzimmer. Alec ist wütend über so viel Unverstand und knöpft sich Robbie vor. (Text: BR)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 12.02.1987Das Erste
    • Folge 7

      Robbie hat Gold gefunden – als erster im Camp! In der kleinen Siedlung im australischen Busch beginnt das Goldfieber zu grassieren. Auf dem Fahrrad erscheint eine schwarze Gestalt: der Busch-Pater Paul. Da viele Kinder noch nicht getauft sind, soll er dies übernehmen. Robbie und Alec erzählen unterdessen, Taufe hieße, ein heißes Brandeisen aufgedrückt zu bekommen, so wie die Kälber auch gekennzeichnet würden. Daraufhin verschwindet Snowy und versteckt sich aus Angst. (Text: BR)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 19.02.1987Das Erste
    • Folge 8

      Immer mehr Fremde strömen zum „Goldenen Fluss“. Rasch hat sich herumgesprochen, dass dort Gold gefunden wurde. Alec darf mit seinem Vater Sprengladungen in der Mine anbringen. Als eine Dyna­mitstange nicht gleich losgeht, schaut der Vater nach – und da explodiert sie. Die anderen Goldgräber bergen John Fletcher schwer verletzt aus der Mine. Wird er überleben? (Text: BR)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 26.02.1987Das Erste
    • Folge 9

      Alec ist verzweifelt. Er gibt sich die Schuld an dem Unglück, bei dem sein Vater so schwer verletzt wurde. John Fletcher muss noch lange im Krankenhaus bleiben und gepflegt werden. Robbies Stief­vater will das Unglück zu seinem Vorteil nutzen. Er erklärt, nach geltendem Recht dürfe er jetzt die Mine der Fletchers übernehmen, weil dort niemand mehr arbeitet. Um die Mine nicht zu verlieren, schuftet Alec bis zur Erschöpfung. (Text: BR)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 05.03.1987Das Erste
    • Folge 10

      Es hat sich bis in die Hauptstadt herumgesprochen, dass es im Gestein am „Goldenen Fluss“ Gold­adern gibt. Die Goldgesellschaft schickt einige Männer ins Camp, die die besten Minen aufkaufen sol­len. Da Alec die Mine weitergeführt hat, können auch die Fletchers ihren Claim verkaufen. Mit dem Geld leisten sie sich ein neues Auto und verlassen das Camp, um eine neue Existenz zu gründen. (Text: BR)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 12.03.1987Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Endstation goldener Fluß im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…