bisher 16 Folgen, Folge 1–16

    • Folge 1
      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 07.02.2003 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 2
      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 06.02.2004 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 3

      Echte fränkische Urgewächse bietet die „Närrische Weinprobe“ aus dem Staatlichen Hofkeller der Residenz in Würzburg. Diese Weinverkostung der besonderen Art präsentieren Gerlinde Heßler und Werner Hofmann, unterstützt von den Gebrüdern Narr, Friederike Kraus, Michl Müller, Otti Schmelzer, Otmar Schraud, Fredi Breunig, Martin Wachenbrönner und der Tanzsportgarde Veitshöchheim. Die frühere deutsche Weinkönigin Nicole Then und Alex Höhn geben der Vorstellung noch eine Extra-Würze. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 03.02.2006 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 4

      Wenn Gerlinde Hessler und Werner Hofmann als „Wirtsleute“ im historischen Stückfasskeller der Residenz zu Würzburg wieder die Schoppen ausschenken, bleibt kaum ein Auge trocken und die Kehlen sowieso nicht. Denn passend zum Humor werden die besten fränkischen Tropfen vorgestellt, traditionsgemäß von der ehemaligen deutschen Weinkönigin Nicole Then und umrahmt von „Kellnerinnen“ aus der Tanzsportgarde Veitshöchheim. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 02.02.2007 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 5

      Die fränkische Fastnacht startete am 11.11.07 mit einer“Närrischen Weinprobe“ aus dem Staatlichen Hofkeller in der Würzburger Residenz. Gastgeber sind das schräge Wirtspaar Gerlinde Hessler und Werner Hofmann. Die Weinexpertin Nicole Then schüttet närrische Würze in edle Tropfen. Martin Rassau, Michl Müller und Oliver Tissot teilen kabarettistische Seitenhiebe aus. Die Politiker nimmt sich Bauchredner Pierre Ruby zur Brust. Marc O’Vincent und die Karschter Buawe heizen mit neuen Faschingshits die Stimmung an. Die Bühne beben lässt die Tanzsportgarde Veitshöchheim. Wie immer bei der Närrischen Weinprobe gibt es Überraschungen extra. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 11.11.2007 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 6

      Frankens Fastnacht startet 2009 mit der „Närrischen Weinprobe“ aus dem Staatlichen Hofkeller in der Würzburger Residenz. Gerlinde Heßler und Werner Hofmann begrüßen als Wirtsleute wieder viele prominente Gäste und Weinexpertin Nicole Then schüttet närrische Würze in edle Tropfen. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 23.01.2009 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 7

      Frankenwein und freche Bütt, das gehört zur Tradition im Staatlichen Hofkeller der Residenz zu Würzburg, wenn zur Närrischen Weinprobe geladen wird. Martin Rassau von der Comödie Fürth ist Gastgeber beim Stelldichein der fränkischen Humor-Elite, unterstützt von Weinexpertin Nicole Then. Mit dabei: Michl Müller, Gerlinde Heßler & Werner Hofmann, Pierre Ruby, Susanne Thorwart und Bernhard Ottinger, Jonas Paul, die Karschter Buawe, die Rossinis und die Tanzsportgarde Veitshöchheim. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.01.2010 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 8

      Die Fränkische Fastnacht startet mit der „Närrischen Weinprobe“ aus dem romantischen Keller unter der Residenz zu Würzburg. Gastgeber ist Martin Rassau von der Comödie Fürth, unterstützt von der Weinexpertin Nicole Then aus Würzburg. Ebenfalls aus Würzburg: Pierre Ruby, Zauberer und Bauchredner. Bernhard Ottinger aus Fürth garantiert den Angriff auf die Lachmuskeln. Gerlinde Heßler und Werner Hofmann aus Karlstadt zünden mit typisch unterfränkischem Humor. Und Michl Müller, der „Dreggsagg“ aus der Rhön, freut sich auf die Polit-Promis im Keller. Für ihn sind sie das Salz in der Suppe. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 04.02.2011 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 9

      Die „Närrische Weinprobe“ aus dem romantischen Keller unter der Residenz zu Würzburg macht auch heuer wieder den Anfang im fränkischen Faschingsreigen. Gastgeber für die zweistündige Sendung ist wie im vergangenen Jahr Martin Rassau von der Comödie Fürth, unterstützt von der Weinexpertin Nicole Then aus Würzburg. Als Künstler treten unter anderem auf: Pierre Ruby, Zauberer und Bauchredner aus Würzburg, diesmal im Duett mit Bernhard Ottinger aus Fürth. Gerlinde Heßler und Werner Hofmann aus Karlstadt kommen als „Hermann und Hermine“. Auch Michl Müller, der „Dreggsagg“ aus der Rhön, garantiert den Angriff auf die Lachmuskeln der Zuschauer. Neben den bekannten Stars werden auch einige Faschingsnewcomer in der Närrischen Weinprobe dabei sein. Als Gäste haben sich wieder viele Politpromis angesagt. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 13.01.2012 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 10

      Echte fränkische Urgewächse bietet die Närrische Weinprobe aus dem Staatlichen Hofkeller der Residenz in Würzburg. Diese Weinverkostung der besonderen Art präsentieren Martin Rassau und Nicole Then, unterstützt von fränkischen Kabarettisten. Die „Närrische Weinprobe“ aus dem romantischen Keller unter der Residenz zu Würzburg macht auch 2013 wieder den Anfang im fränkischen Faschingsreigen. Das charmante Gastgeberpaar für die zweistündige Sendung ist wie in den vergangenen Jahren die Weinexpertin Nicole Then und Martin Rassau von der Comödie Fürth. Wegen der kurzen Faschingszeit startet der BR bereits am 11. Januar in die TV-Fastnachtssaison. Als Künstler treten u. a. auf: Michl Müller, der „Dreggsagg“ aus der Rhön – er garantiert den Angriff auf die Lachmuskeln der Zuschauer. Dazu Daphne de Luxe, die im vergangenen Jahr ihren Debütauftritt im Würzburger Weinkeller meisterhaft absolvierte. Neben den bekannten Stars wie Gerlinde Heßler und Werner Hofmann werden auch einige Faschingsnewcomer in der Närrischen Weinprobe dabei sein. Als Gäste haben sich wieder einige Politpromis angesagt. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 11.01.2013 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 11

      Echte fränkische Urgewächse bietet die „Närrische Weinprobe“ aus dem Staatlichen Hofkeller der Residenz in Würzburg. Diese Weinverkostung der besonderen Art präsentieren Martin Rassau und Nicole Then, unterstützt von fränkischen Kabarettisten. Der „Dreggsagg“ aus der Rhön Michl Müller garantiert wieder Lachsalven bei den Zuschauern: Er eröffnet mit der „Närrischen Weinprobe“ aus dem Stückfasskeller unter der Würzburger Residenz zusammen mit Fredi Breunig aus der Rhön und dem „Weinbäuerle“ Günter Stock den fränkischen TV-Faschingsreigen 2014. Dabei bekommen auch Nachwuchs-Karnevalisten eine Chance. Mit Musik und Gesang sind die Hains aus Karlstadt am Main, Judith Röhner aus den Haßbergen, die Würzburger Heike Mix und Georg Koeniger sowie Silvia Kirchhof dabei. Ines Procter aus Erlabrunn gibt als grantelnde Putzfrau ihr TV-Debüt. Und wie im vergangenen Jahr heizen die „Erlabrunner Narreköpf“ kräftig ein. Auch Nicole Then ist als Weinexpertin wieder mit von der Partie und Moderator Martin Rassau liefert sich ein Blödelduell mit „Taxifahrer“ Bernhard Ottinger. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 31.01.2014 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 12

      Echte fränkische Urgewächse bietet die „Närrische Weinprobe“ aus dem Staatlichen Hofkeller der Residenz in Würzburg. Diese Weinverkostung der besonderen Art präsentieren Martin Rassau und Nicole Then, unterstützt von fränkischen Kabarettisten. „Die Närrische Weinprobe“ aus dem romantischen Keller unter der Residenz zu Würzburg macht auch 2015 wieder den Anfang im fränkischen Faschingsreigen. Die charmanten Gastgeber sind die Weinexpertin Nicole Then und Martin Rassau von der Comödie Fürth. Als Künstler treten unter anderem auf: Michl Müller, der „Dreggsagg“ aus der Rhön, Fredi Breunig, ebenfalls aus der Rhön, und das „Weinbäuerle“ Günter Stock. Musikalisch nehmen „Die Hains“ die politische Szene aufs Korn. Der Moderator Martin Rassau ergreift natürlich auch wieder als Komödiant das Wort, im Blödelduett mit „Taxifahrer“ Bernhard Ottinger. Neben den bekannten Stars bekommen auch diesmal mehrere Newcomer und aufstrebende „Vereinsfastnachter“ eine Chance. Den musikalischen Rahmen bildet 2015 zum ersten Mal die Gruppe „Spilk“ aus Steinach in der Rhön. „Spilk“ ist ein Mundartausdruck für gemütliches Beisammensein. Als Gäste haben sich wieder einige Politpromis angesagt. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 09.01.2015 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 13

      Echte fränkische Urgewächse bietet „Die Närrische Weinprobe“ aus dem Staatlichen Hofkeller der Residenz in Würzburg. Diese Weinverkostung der besonderen Art präsentieren Martin Rassau und Nicole Then, unterstützt von fränkischen Kabarettisten. „Die Närrische Weinprobe“ aus dem romantischen Keller unter der Würzburger Residenz macht den Anfang im fränkischen Faschingsreigen der kurzen Fastnachtssaison 2015/2016. Die charmanten Gastgeber für die zweistündige Sendung sind – wie in den vergangenen Jahren – die Weinexpertin Nicole Then und Martin Rassau von der Comödie Fürth. Als Künstler treten u. a. auf: Michl Müller, der „Dreggsagg“ aus der Rhön – er garantiert den Angriff auf die Lachmuskeln der Zuschauer. Dabei sind auch Fredi Breunig und „Weinbäuerle“ Günter Stock, beide haben schon mehrfach die „Närrische Weinprobe“ mit ihren Beiträgen bereichert. Musikalisch nehmen Die Hains wieder die politische Szene aufs Korn. Moderator Martin Rassau ergreift natürlich auch als Komödiant das Wort: im Blödel-Duett mit „Taxifahrer“ Bernhard Ottinger. Neben den bekannten Stars bekommen auch wieder Newcomer und aufstrebende „Vereinsfastnachter“ eine Chance auf der Bühne. Den musikalischen Rahmen bildet die Gruppe Spilk aus Steinach in der Rhön. „Spilk“, das ist ein Mundartausdruck für ein gemütliches Beisammensein. „Die Närrische Weinprobe“: Ein heiteres und gemütliches Beisammensein, zu dem sich auch einige prominente Gäste aus der Politik angesagt haben. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 13.11.2015 Bayerisches Fernsehen
    • Folge 14

      Fastnacht in einem der schönsten Weinkeller der Welt – das gibt’s nur bei der „Närrischen Weinprobe“. Hier wird zwischen jahrhundertealten Holzfässern gefeiert, gelacht und natürlich vom guten Wein gekostet. Martin Rassau von der Comödie Fürth führt durch die Sendung und ergreift auch als Komödiant das Wort. An seiner Seite: die Weinexpertin und ehemalige Weinkönigin Nicole Then. Bekannte Künstler der fränkischen Fastnacht-Szene wie Michl Müller, Günter Stock oder Klaus Karl-Kraus werden dabei sein. Die Weinprobe bietet aber auch jungen und neuen Künstlern eine Chance, sich auf der Fernsehbühne zu beweisen. So zeigt Wolfgang Huskitsch vom fränkischen Untermain unter dem Motto „Geht’s noch?!“ die Unsinnigkeit so mancher Modetrends auf. Musikalisch nehmen Die Hains die politische Szene aufs Korn. Die Zuschauer erwartet eine bunte Mischung aus Wortwitz, Musik und süffigem Wein im stimmungsvollen Ambiente des Hofkellers. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 27.01.2017 BR Fernsehen
    • Folge 15
      Bild: BR/Günther Röhm
      Die Närrische Weinprobe" aus dem romantischen Keller unter der Residenz zu Würzburg macht auch heuer wieder den Anfang im fränkischen Faschingsreigen. Die charmanten Gastgeber sind die Weinexpertin Nicole Then und Martin Rassau von der Comödie Fürth. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de. – © BR/Günther Röhm

      Echte fränkische Urgewächse bietet die „Närrische Weinprobe“ aus dem Staatlichen Hofkeller der Residenz in Würzburg. Diese Weinverkostung der besonderen Art präsentieren Martin Rassau und Nicole Then, unterstützt von fränkischen Kabarettisten. Eine Produktion in Zusammenarbeit mit dem Fastnacht-Verband Franken e.V. Jahr für Jahr gehen Frankens Narren zum Lachen in den Keller, genau gesagt: in den Staatlichen Hofkeller zu Würzburg unter der Residenz. Hier wird zwischen jahrhundertealten Holzfässern gefeiert, gelacht und natürlich vom guten Wein gekostet – das gibt es nur bei der „Närrischen Weinprobe“. Gastgeber ist Martin Rassau von der Comödie Fürth; flankiert wird er von der ehemaligen Weinkönigin Nicole Then samt den Bewerberinnen für das Königinnenamt 2018. Bekannte Künstler der fränkischen Fastnacht-Szene wie Michl Müller, Gerlinde Heßler oder Bernhard Ottinger werden dabei sein. Die Weinprobe bietet aber auch jungen und neuen Künstlern eine Chance, sich auf der Fernsehbühne zu beweisen. So wird Thomas Väth als „Schmied aus Bischbrunn“ dem Publikum erklären, warum er Bier dem Wein vorzieht, und die „Zugereiste“ Claudia Bill bittet um fränkisches Asyl. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 12.01.2018 BR Fernsehen
      Aus dem Staatlichen Hofkeller zu Würzburg
    • Folge 16
      Bild: Günter Röhm / BR / BR/Günter Röhm
      Moderator Martin Rassau. – © Günter Röhm / BR / BR/Günter Röhm

      Echte fränkische Urgewächse bei der „Närrischen Weinprobe“ aus dem Staatlichen Hofkeller der Residenz in Würzburg. Diese Weinverkostung der besonderen Art präsentieren Martin Rassau und Nicole Then, unterstützt von fränkischen Kabarettisten wie Michl Müller, Doris Paul oder Bernhard Ottinger. In Franken geht man tatsächlich zum Lachen in den Keller, genauer gesagt: in den Staatlichen Hofkeller zu Würzburg unter der Residenz. Hier wird zwischen jahrhundertealten Holzfässern gefeiert, gelacht und natürlich vom Wein gekostet – das gibt es nur bei der „Närrischen Weinprobe“. Gastgeber ist Martin Rassau von der Comödie Fürth. Flankiert wird er von der ehemaligen Weinkönigin Nicole Then und den Bewerberinnen für das Königinnenamt 2019. Bekannte Künstler der fränkischen Fastnacht-Szene wie Michl Müller, Doris Paul oder Bernhard Ottinger werden dabei sein. Die „Närrische Weinprobe“ bietet aber auch jungen und neuen Künstlern eine Chance, sich auf der Fernsehbühne zu beweisen. Eine Produktion in Zusammenarbeit mit dem Fastnacht-Verband Franken e.V. (Text: BR Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 18.01.2019 BR Fernsehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Närrische Weinprobe im Fernsehen läuft.