Dokumentation in 3 Teilen, Folge 1–3

    • Folge 1

      Wann und warum verhalten wir uns egoistisch, wann und warum selbstlos und altruistisch? Was ist Altruismus überhaupt? Der Mensch hat sich schon immer mit der Frage auseinandergesetzt, warum es Egoismus und Altruismus gibt und auch geben muss. Das Menschenbild hat sich über die Jahrtausende an diesem Punkt immer wieder verändert und entwickelt. Neue Erkenntnisse oder Interpretationen zogen neue Sichtweisen mit sich. Altruismus und Egoismus bleiben nicht nur Begriffe – der Film setzt sie in den Kontext der Empathiefähigkeit als Basis für ein ethisches Grundverständnis. Der Fokus liegt auf altruistischem Verhalten und dessen tiefe Verankerung im Menschen. Anhand von empirischen Versuchen mit Kindern erklärt der Entwicklungspsychologe Prof. Michael Tomasello, dass wir Menschen schon früh das Verständnis für Altruismus zeigen und evolutionär sogar zeigen mussten. Denn nur so konnten wir überleben und unsere Nachkommenschaft sicherstellen. (Text: ARD-alpha)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 04.07.2014ARD-alpha
    • Folge 2

      Gibt es die gesunde Portion Egoismus? Wollen wir die Ellenbogengesellschaft? Das Menschenbild unserer Zeit ist stark geprägt von wirtschaftlichem Wachstum und Erfolg. Wir haben ein Geldsystem entwickelt, dass uns nun selbst kontrolliert und unser Verhalten stark beeinflusst. Unsere Finanzmärkte kollabieren. Trotzdem ist diese Gesellschaftsform sehr stark und lässt Veränderung nur langsam zu. Das Bedürfnis und die Möglichkeiten grenzenloser Selbstverwirklichung und Individualisierung im kapitalistischen System haben ihren Preis. Dem egoistischen Erfolgsmenschen steht das allgemein tiefe menschliche Bedürfnis nach Fairness und Kooperation entgegen. Die Experimentelle Wirtschaftsforschung bedient sich der so genannten Spieltheorie, um den Motiven menschlichen Verhaltens in ökonomischen Entscheidungssituationen auf den Grund zu gehen. Der Homo Oeconomicus wählt logischerweise die für ihn persönlich bessere Variante – zum Schaden für die Gemeinschaft. Der altruistisch Veranlagte wählt die für ihn persönlich schlechtere, für die Gesellschaft aber mittelfristig bessere Variante. Persönlich aber, bleibt der Altruist auf der Strecke. Altruismus und Egoismus – der Mensch ist zu beidem fähig. Welches Verhalten wir wählen, hat viel mit den Bedingungen zu tun, die uns umgeben. (Text: ARD-alpha)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 11.07.2014ARD-alpha
    • Folge 3

      Macht Altruismus zufrieden und glücklich? Innerhalb der Strukturen, die unsere hoch technologisierte Welt bietet, entwickelt sich ein neues Verständnis von Gemeinschaft und Kooperation – vor allem in Industrieländern. Solidarität und sozialer Austausch rücken immer mehr in den Fokus. Der Egoismus ist nicht mehr das allein seligmachende Erfolgskonzept. Ganz im Gegenteil: junge Menschen versuchen immer stärker, einen anderen, gemeinschaftlicheren Weg zu finden. Mithilfe der so genannten „sharing economy“ erhält das Teilen einen ganz neuen wirtschaftlichen und auch sozialen Sinn – so zahlt sich Altruismus in doppelter Hinsicht aus. Denn wir brauchen die Kooperation der Gesellschaft, um eine nachhaltige wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Entwicklung zu realisieren. (Text: ARD-alpha)

      Deutsche ErstausstrahlungFr 18.07.2014ARD-alpha

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Altruismus vs. Egoismus im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…