5 Folgen, Folge 1–5

    • Ob Schokoladenplätzchen, Märchenbuch oder Plüschteddy – Zuschauer und Prominente stiften Weihnachtspäckchen für Bedürftige und überraschen als Weihnachtsmänner die Kinder eines Waisenhauses. Das sind nur zwei von vielen Aktionen des MDR-Vorweihnachtsprogramms, das ganz Präsentiert von Ella Endlich Von Herzen geben: Weihnachtspäckchen für Bedürftige Seit jeher steht die Vorweihnachtszeit für Besinnlichkeit und Vorfreude, sie ist zugleich auch die Zeit der Geschenke und mitmenschlicher Gesten. Im MDR FERNSEHEN pflegt diese schöne Tradition in diesem Jahr auf ganz besondere Weise – mit vielen Aktionen ganz im Zeichen der Nächstenliebe und einem neuen Gesicht auf dem Bildschirm: Ella Endlich. Die 26-jährige gebürtige Thüringerin präsentiert erstmals diese neue MDR-Sendereihe: „Ich freue mich sehr auf diese Sendungen und baue dabei ganz auf die Herzen unserer Zuschauer, denn nur gemeinsam können wir die tollen Aktionen umsetzen und vielen unserer Mitmenschen ein fröhliches Weihnachtsfest bereiten.“ So ruft sie alle auf, liebevoll Überraschungspäckchen für Bedürftige zu packen und mit dem Stichwort „Schwefelhölzchen“ an die MDR-Zentrale nach Leipzig zu schicken. Egal ob Schokoladenplätzchen, Märchenbuch oder Plüschteddy, jede noch so kleine Gabe hilft. Bis zum Heiligen Abend werden diese Päckchen dann an soziale Einrichtungen und Bedürftige im Sendegebiet weitergegeben. Füreinander da sein: „Weihnachtsengel“ vermitteln Bei den geplanten Aktionen geht es nicht immer nur um materielle Gaben, sondern auch um menschliche Zuwendung, persönliche Aufmerksamkeit und gegenseitige Unterstützung.
      So eröffnet in der ersten Live-Sendung am 29. November ein „Büro der Weihnachtsengel“ als vorweihnachtliche Tauschbörse. Dort können die MDR-Zuschauer den „Engeln“ schnell und einfach mitteilen, wem sie womit eine ganz besondere Freude machen möchten. Dies können kleine Dienstleistungen für den Alltag sein – eine liebe Oma möchte einen Nachmittag als Babysitter aushelfen oder ein Vorruheständler unterstützt gern beim Umzug. Die „Weihnachtsengel“ hoffen auf viele Gesten der Verbundenheit: Sie nehmen diese an jedem Sendungstag telefonisch unter 0341 3009669 in der Zeit von 20 bis 24 Uhr entgegen. Bis zum Weihnachtsfest sind sie auch jederzeit per E-Mail unter schwefelhoelzchen@mdr.de zu erreichen. Wärmendes Symbol: ein weihnachtliches „Friedenslicht“ für Mitteldeutschland Auch in unserer häufig grell erleuchteten Zeit ist das einfache Licht einer brennenden Christbaumkerze wohl immer noch das Sinnbild für das schönste Fest in unserem Kalender. Ein brennendes Friedenslicht aus Bethlehem berührt daher seit mehr als 20 Jahren die Menschen und erinnert an die Botschaft des Weihnachtsfriedens. Erstmals bringt nun der MDR dieses weihnachtliche Symbol ins Sendegebiet und öffnet dafür seine Türen: Alle Zuschauer sind aufgerufen, sich dieses wärmende Licht ab 30. November aus dem Foyer der Leipziger MDR-Zentrale ins eigene Haus zu holen und es an Verwandte, Freunde und Nachbarn weiterzugeben. Bereits seit 1986 verwirklicht der Österreichische Rundfunk (ORF) diese Idee, die mittlerweile in mehr als 25 Ländern ein fester Bestandteil des Weihnachtsfestes geworden ist. (Text: mdr)
      Deutsche TV-PremiereMo 29.11.2010MDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Aktion Schwefelhölzchen online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…