Wunschbox

    Wunschbox

    D 1997–2002
    Deutsche Erstausstrahlung: 06.01.1997 Das Erste

    Knapp einstündige Musiksendung mit Ingo Dubinski.

    Das Studiopublikum darf sich aus mehreren Vorstellungen aus einer Jukebox Lieder aussuchen, die dann als Videoclip gezeigt werden. Später werden auch allgemeine Musikwünsche entgegengenommen, die per Postkarte eingesandt wurden, und Musiker sind als Gäste dabei und singen ihre Hits direkt im Studio.

    Lief anfangs viermal, später fünfmal pro Woche werktags um 14.03 Uhr. Ende August 2001 wurde bekannt, dass Ingo Dubinski 20 Jahre zuvor in der DDR inoffizieller Stasi-Mitarbeiter war. Er wurde kurzfristig vom Bildschirm verbannt (die ARD füllte den Sendeplatz mit Wiederholungen der alten RTL-Serie Ein Schloss am Wörthersee), nach zwei Monaten Pause durfte er aber weitersenden. Gut ein Jahr später wurde die Show endgültig aus dem Programm genommen, und die ARD zeigte nochmal ein paar alte RTL-Serien.

    Die vorab produzierte Pilotsendung der Wunschbox hatte noch Uwe Hübner moderiert. Am Tag vor dem ARD-Start strahlte Südwest 3 diese Pilotfolge aus. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Wunschbox – Community

    gerhard wendland lach doch wens zum wei (geb. 1949) am 25.05.2004: mein vater hat das lied fruher immer fuer mich gesungen wenn ich mal schmerzen hatte mein vater ist schon ein par jahren tot aber das lied da muss ich immer noch dran denken und jeden tag wenn ich die wuschbox sehe und hoere denk ich an meinen vater ich heise resie soeren aus kerkrade in holland

    Cast & Crew