Tagebuch der Elefanten

    Tagebuch der Elefanten

    GB 2004–2005 (Elephant Diaries)
    Deutsche Erstausstrahlung: 03.12.2005 VOX

    Ein Elefantenbaby ist ohne seine Familie nicht überlebensfähig. Der Tod seiner Mutter ist die größte Katastrophe, die einem kleinen Elefanten widerfahren kann. Aber was macht man, wenn man nicht einen, sondern viele dieser jungen Dickhäuter zu versorgen hat, die keine Eltern haben? Die Erstausstrahlung der dreiteiligen BBC Exklusiv-Dokumentation „Tagebuch der Elefanten“ erzählt die abenteuerliche Geschichte einiger Babyelefanten und deren Auswilderung in ein Reservat.

    Der „David Sheldrick Wildlife Trust“ in Kenia hat das erste Waisenhaus für Dickhäuter gegründet. Hier werden die Jungtiere in der Herde groß gezogen, bis sie alt genug sind, um in den Savannen Afrikas ausgewildert zu werden. Als Mutterersatz fungieren hier Daphne Sheldrick und ihre Mannschaft, die den tapsigen Babys alles bieten müssen, was sie im Normalfall von ihrer Familie bekommen hätten: Sie ernähren sie und bringen ihnen alles bei, was sie später zum Überleben wissen und können müssen. Sie decken sie abends – wie Kinder – zu und helfen ihnen außerdem, ihre furchtbaren Erfahrungen zu vergessen.

    Ein Jahr lang konnten Jonathan Scott und Michaela Strachan die Arbeit des Trust verfolgen. Sie lernten dabei unter anderem die winzige Naserian kennen, die völlig verängstigt aufgefunden wurde; die Mini-Matriarchin Wendi, die – so klein sie auch ist – die anderen Waisenkinder unter ihre Fittiche nimmt, oder Jipe, der zum Liebling aller wird.

    In einer spannenden Geschichte voller herzzerreißender, aber auch komischer Momente erleben wir hier den Alltag der Baby-Elefanten. (Text: Vox)

    Tagebuch der Elefanten auf DVD

    Tagebuch der Elefanten – Community

    Fritzilein am 06.09.2009: Hahah lol, die Folge mit dem Affen war einfach köstlich, wienerisch!!!!! Ich liebe diese Sendung, mehr als Two and a half men.... Achja, die Giraffe Ginga war auch der Hammer huhahahhahahah lach lach bach lach!!!!!!!!!! Also ehrlich ich hatte viel zu lachen mit dem Affen (he´s not a Monkey) Liebe Grüße aus Wien von Fritz Fritzl

    Cast & Crew

    Tagebuch der Elefanten auf DVD