Kochen mit Martina und Moritz

Kochen mit Martina und Moritz

◀ zurück
2013, Folge 42–60 
weiter ▶
  • Köstlich Kochen – Preiswert und schnell
    Folge 42

    Die beiden WDR-Fernsehköche Martina und Moritz werden den Beweis antreten, dass man mit wenig Aufwand und preiswert was Gutes auf den Tisch bringen kann. Sie behaupten: Es ist nicht wahr, dass gutes Essen teuer sein muss. Denn mit kleinem Budget sind durchaus köstliche Gerichte zuzubereiten. So servieren sie Risotto mit roten Linsen, es gibt scharfe Spaghetti mit Lauch, leckere Pasta mit weißen Bohnen und – passend zur Jahreszeit – ein Irish Stew, den herzhaften Eintopf mit Weißkohl und Lamm. Als Dessert präsentieren Martina und Moritz pfiffige glasierte Bananen. Dazu empfehlen sie wie gewohnt die jeweils passenden Getränke – auch Weine für durchaus kleines Geld. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 05.01.2013 WDR
  • Schleswig-Holsteinische Küche: herzhaft, kräftig, süß & sauer
    Folge 43

    Diesmal sind die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz auf ihrer Reise durch die regionalen Länderküchen im äußersten Norden Deutschlands angekommen: in Schleswig-Holstein. Hier spielen Wind und Meer eine große Rolle, es herrscht also ein eher raues Klima. Nordische Einflüsse bestimmen die Küche, auch aus Dänemark und Schweden. Man liebt geschmackliche Kontraste, mischt Süßes gern mit Herzhaftem, mischt Salziges mit Fruchtigem. Wie zum Beispiel bei der Geschmorten Schweinebacke mit Sauerkirschen. Dazu gibt es Mehlbüddel, eine Art Serviettenkloß mit Rosinen. Besonders geliebt: Sauerfleisch, natürlich mit knusprigen Bratkartoffeln. Und dann natürlich die Köstlichkeiten aus dem Meer: Nordseekrabben im Rührei, Matjes nach Hausfrauenart. Und zum Dessert schließlich gibt es, ganz poetisch, „Mädchenröte“ … (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 12.01.2013 WDR
  • Sächsische Küche: Mal fein, mal ganz bescheiden
    Folge 44

    Heute reisen die beiden WDR-Fernsehköche Martina und Moritz auf ihrer kulinarischen Tour durch Deutschland ins schöne Sachsen. Die Küche dort ist höchst unterschiedlich. Im eher städtisch, beziehungsweise höfisch geprägten Dresden wie auch im weltoffenen Leipzig großzügig und elegant. Im Erzgebirge, wo die Grubenarbeiter mit wenig Aufwand gesättigt werden mussten, eher bescheiden. Und im bäuerlich geprägten, wenn auch nicht reichen, aber irgendwie üppigen Vogtland, wo die Landwirtschaft Kartoffeln, Kraut, Rüben und herzhaftes Schweinefleisch lieferte, durchaus herzhaft. Das zeigt sich bei den „Fratzen“ und „Klitscher“ – zwei ganz verschiedene Arten von Reibekuchen. Dagegen ist der Dresdner Kotelettbraten mit Möhrengemüse und Kümmelkartoffeln überaus fein. Und die berühmte Eierschecke, die schon der gebürtige Dresdner Erich Kästner so liebte, einfach verführerisch. Wie auch die geliebten süßen Quarkkeulchen, die selbstverständlich nicht fehlen. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 19.01.2013 WDR
    WDR
    Sa 24.01.
    17:20 Uhr
    EinsPlus
    Mo 02.02.
    12:45 Uhr
  • Kleine Deftigkeiten zur Karnevalsfeier
    Folge 45

    Die Fernsehköche Martina und Moritz haben für heute Gerichte zusammengestellt, die bestens zu Feiern mit Freunden an Karnevalstagen passen. Sie präsentieren eine Gulaschsuppe, wie sie die Hirten in der ungarischen Puszta kochen, um sich gegen Wind und Wetter zu wappnen. Ein hübscher Leckerbissen zum Aus-der-Hand-Essen sind die knusprigen Kartoffelbällchen und -ecken. Sie schmecken frisch aus der Pfanne, können aber auch kalt serviert werden. Und Rouladen können immer wieder anders aussehen und ganz neu schmecken – zwei Varianten stellen Martina und Moritz in dieser Sendung vor. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 02.02.2013 WDR
  • Die Küche in Mecklenburg-Vorpommern
    Folge 46

    Mecklenburg-Vorpommern liegt im Nordosten von Deutschland, es reicht nördlich von Brandenburg bis hoch an die Ostsee und im Osten bis an die polnische Grenze. Fisch ein wichtiger Bestandteil auf dem Speisezettel. Die weiten Wälder der ostelbischen Landschaften bieten Wild, Pilze und Beeren, die Landwirtschaft sorgt für Kartoffeln, Rapsöl, Roggen und Weizen, es gibt Schweine- und Hühnermast und eine ausgedehnte Weidewirtschaft. Gänse gehören geradezu sprichwörtlich auf die pommersche Tafel, nicht nur zur Weihnachtszeit. Die beiden WDR-Fernsehköche Martina und Moritz haben sich das angesehen und servieren außerdem Gestovte Wruken mit Schweinebauch, die viel besser schmecken, als ihr Ruf vermuten lässt. Aus einem Zander werden gleich zwei Mahlzeiten: Zuerst wird er blau gesotten und klassisch mit Petersilienbutter serviert. Und am nächsten Tag wird aus dem Rest „Pflückfisch“ – ganz ohne Gräten, dafür in einer würzigen Sauce. Wie man es überhaupt in Meck-Pomm versteht, aus den einfachsten Zutaten schnell was Gutes zuzubereiten. Zum Beispiel den Pommerschen Jardestern, eine Art mit Ei und Sardellenfilet gefüllte Brotschnitte. Und natürlich gibt’s am Ende auch Süßes: Buttermilch-Flinsen, kleine Pfannküchlein, mit Puderzucker bestäubt und mit Sanddornsauce – süß und verführerisch fruchtig. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 16.02.2013 WDR
  • Küchenklassiker – herzhaft zubereitet
    Folge 47

    Ein Küchenklassiker wie das Sauerkraut hat durchaus das Zeug zur Delikatesse – das finden die beiden WDR-Fernsehköche Martina und Moritz. Und man muss es beileibe nicht immer nur schwer und deftig zubereiten. Sie haben einen großen Eimer Sauerkraut eingekauft und zeigen, was sich daraus alles machen lässt. Martina und Moritz servieren zum Beispiel das rohe Kraut zum Kasseler. Ein weiterer Gaumenschmaus ist für die einen das Größte, andere trauen sich gar nicht erst dran – dabei können Innereien eine wahre Delikatesse sein, wenn sie von einem jungen Tier stammen und sorgfältig zubereitet sind: Kalbsleber mit Äpfeln und Zwiebeln auf duftigem Kartoffelpüree. Und am Ende präsentieren Martina und Moritz noch süße und herzhaft gefüllte Dampfnudeln. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 23.02.2013 WDR
  • Maultaschen und Ravioli – Nudeln in Hülle und Fülle
    Folge 48

    Es sind wahrhaft globale Leckerbissen. Teigtäschchen liebt man in vielen Küchen rund um den Erdball. Alle haben sie gemein: In einer Hülle aus dünnem Nudelteig – mal eckig, mal rund, zum Hütchen gebogen, als Dreieck oder Beutel – steckt eine würzige Füllung. Martina und Moritz zeigen Ravioli mit einer verblüffenden, süßlich-pikanten Kürbisfüllung und Tortellini, gefüllt mit cremiger Ricotta und Schinken. Mit ihrer genauen Anleitung Schritt für Schritt gelingen alle diese Teigtaschen ganz bestimmt. Wie man sie jeweils serviert, was als Sauce am besten passt und was sich dazu als Getränk eignet, verraten sie natürlich auch. Und dann gibt es noch – ein Blick in die Küchen Asiens darf doch bei den beiden nie fehlen – superdelikate chinesische Teigtäschchen, mit Hähnchenfleisch gefüllte, hauchzarte Wan Tan, deren Teighüllen sogar Martina fertig im Asienladen kauft … (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 02.03.2013 WDR
  • Die Küche in Ostwestfalen-Lippe – Kräftig, deftig und immer wieder süß …
    Folge 49

    Diesmal gucken die beiden WDR-Fernseh-Köche Martina und Moritz in die Töpfe einer Region ganz im Nordosten von NRW: Ostwestfalen-Lippe. Dort wird eine ganz eigenständige Küche mit meist einfachen Zutaten gepflegt: Kartoffeln, Eier und Mehl. Aus diesen drei Dingen verstand man es, immer wieder verschiedene und doch ähnliche Gerichte zuzubereiten. Sogar ohne große Küchenausstattung. So wurde zum Beispiel der Pickert direkt auf der Ofenplatte gebacken. Für diesen Pickert – eine der wichtigsten Speisen in Ostwestfalen-Lippe – gibt es fast ebenso viele Rezepte wie Haushalte. Da wird gestritten, ob Rosinen hineinkommen oder ob er mit oder ohne Hefe zubereitet wird. Ob es ein großer Fladen ist, der sogenannte Lappenpickert, kleine Küchlein aus dem Teig gebacken werden, oder ob die Teigmasse in einer Kastenform zu einer Art Brot gebacken wird. Martina und Moritz zeigen deshalb nicht nur eine Variante. Außerdem bereiten sie eine Potthucke zu, einen Pfefferpotthast, die berühmte Lippische Palme – wie man dort liebevoll den Grünkohl nennt – und schließlich ein sehr feines Pumpernickel-Soufflé. Klingt alles ziemlich ungewöhnlich, oder? Da kann man gespannt sein. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 16.03.2013 WDR
  • Ostergebäck aus Osteuropa
    Folge 50

    Ostern ist in den Ländern Osteuropas mindestens so wichtig wie bei uns Weihnachten. Frühlingsbeginn, das Erwachen der Natur und die Auferstehung Jesu, all das feiert man in katholischen Ländern wie Polen ebenso groß wie in orthodoxen wie Griechenland. Deshalb haben sich dort ganz besondere Traditionen entwickeln können, und es kommen zum hohen Fest spezielle Bäckereien auf den Tisch – oft kunstvoll geformt und reich dekoriert. Die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz haben eine Auswahl getroffen und sowohl üppig Verziertes ausgesucht, aber auch einfachere Bäckereien, die sich leicht nachmachen lassen: den fast konfektartigen Mazurek aus Polen, einen saftigen Mohnkuchen, wie man ihn auf dem Balkan liebt, und das reich mit kandierten Früchten verzierte russische Osterbrot, den Kulitsch. Und zum Schluss – nach all dem Süßen – auch eine herzhafte Bäckerei: eine Spinatpastete aus Griechenland. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 23.03.2013 WDR
  • Das große Osterfrühstück
    Folge 51

    Dem Osterhasen unter die Arme greifen und schon mal für ein ausführliches spätes Frühstück sorgen, das sind die Osterfreuden der beiden WDR-Fernsehköche Martina und Moritz. Bei ihnen gibt es diesmal Eier, die man hören kann: Die legendären Rappeleier, die schon vor dem Fest für Vergnügen sorgen. Sie werden nämlich bemalt und dann gefüllt. Gefüllt werden auch süße und herzhafte Omelettrollen. Außerdem backen die beiden farbenfrohe Osterguglhupfe, produzieren ebenso schöne wie wohlschmeckende Marmoreier und haben noch weitere Ideen dafür, wie man Ostereier geschmackvoll verwerten kann. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 30.03.2013 WDR
  • Rhabarber – Obst oder Gemüse? In jedem Fall köstlich!
    Folge 52

    Rhabarber ist ja sozusagen der Wegbereiter fürs Frühjahr: Wenn man ihn auf dem Markt entdeckt, dann ist der Winter endlich vorbei. Wir kriegen zwar schon lange, bevor die Pflanze in der freien Natur aus dem Boden sprießt, den zarten, roten Rhabarber aus dem Treibhaus. Aber Freilandrhabarber hat einfach mehr Geschmack. Die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz zeigen, wie Rhabarberkompott absolut perfekt gelingt. Dazu gibt’s Arme Ritter, knusprig, duftig und süß – ein wahres Kinderleibgericht. Sie servieren Rhabarber als Gemüse, zu Geflügelleber beispielsweise, mit grünem Spargel und Morcheln. Sie kochen ein würziges Chutney (zum Schnitzel oder schon mal für die Grillsaison). Und sie backen einen unwiderstehlichen Rhabarberkuchen mit einer üppigen Baiserhaube. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 06.04.2013 WDR
  • Kulinarischer Städtetrip: Die Weltküche der Hansestädte
    Folge 53

    In den Hansestädten, deren Kaufmanns- und Handelstradition bis ins Mittelalter reicht, sind die Menschen oft weltoffener, erfahrener und neugieriger als anderswo. Das lässt sich auch an ihrer Küche ablesen. Man benutzte schon früh Gewürze aus fernen Ländern. Exotische Zutaten sowie ungewöhnliche Zusammenstellungen findet man hier häufiger als sonst in Deutschland. So lassen sich beim Blick auf die bürgerlichen Tafel der drei klassischen Hansestädte Hamburg, Bremen, Lübeck besondere Spezialitäten finden. Was WDR-Fernsehköche Martina und Moritz auf ihrer kulinarischen Tour durch Deutschland dort entdeckt haben, zeigen sie in der heutigen Sendung: Sie servieren Oxtail-Suppe mit Welsh-Rarebits und „schlampampen“ Austern wie einst Heinrich Heine, widmen sich dem berühmten Hamburger Stubenküken und dem feinsten Frühlingsgemüse, wie Morcheln, Spargel und Erbsen. Ein exotisches Dessert mit Marzipan sowie eine fruchtige Ananas-Bowle runden das Menü ab. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 13.04.2013 WDR
  • Wiener Schnitzel und Varianten – Ein Klassiker mit Erfolgsgarantie
    Folge 54

    Was früher als Inbegriff langweiliger Hotelküche galt, ist längst zum Kult geworden. Richtige Wiener Schnitzel sehen so aus: Eine dünne, aber mürbe und saftige Scheibe erstklassigen Kalbfleischs, in einer noch dünneren, aber unwiderstehlich knusprigen Hülle aus Weißbrotkrumen, die nicht eng aufliegt, sondern wie ein zu großes Hemd in wolkigen Falten um das Fleisch schlottert. Schnitzel gehören zu den Lieblingsspeisen der Deutschen – Grund genug für die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz, sich damit zu beschäftigen. Sie zeigen, welches Fleisch dafür richtig ist, verraten die Tipps, damit alles perfekt gelingt, empfehlen natürlich die passenden Weine und Beilagen. Und sie entwickeln Varianten zum Thema – ihr „Cordon bleu“ zum Beispiel bekommt nicht nur ein völlig neues Innenleben, sondern eine ebenso pfiffige Begleitung. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 20.04.2013 WDR
  • Rote Bete – jung schmecken sie am besten
    Folge 55

    Wer dieses bildschöne Gemüse nur aus dem Glas kennt, süßsauer eingelegt, der wird mit dieser Sendung eine ganz besondere Delikatesse kennenlernen. Die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz zeigen, wie wunderbar Rote Bete schmecken können und wie vielseitig sie sind. Die beiden servieren sie mariniert, mit gerösteten Haselnüssen und Büffelmilchjoghurt. Sie machen daraus ein pinkfarbenes Cremesüppchen mit Garnelenspieß und richten Rote Bete als Carpaccio an, zu einem Matjes-Tatar. Es gibt Rote-Bete-Kartoffelgratin zum Schweinskotelett und dann auch noch Rote-Bete-Knödel mit einer leuchtend grünen Erbsensauce. Natürlich verraten Martina und Moritz auch, was zum erdigen Geschmack der roten Knolle als Getränk am besten passt. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 27.04.2013 WDR
  • Leichte Gerichte zum Sattessen
    Folge 56

    Heute haben die beiden Fernsehköche Martina und Moritz Gerichte zusammengestellt, die ausgewogen sind und dem Körper liefern, was er braucht. Aber eben nicht zuviel und dennoch zum Sattessen. Alle Zubereitungen sind leicht, bekömmlich und frühlingsfrisch. Da gibt es beispielsweise Miesmuscheln, von denen man sich eine extragroße Portion gönnen darf, ebenso von den neuen Kartoffeln mit Kräuterquark und Schnittlauchsalat. Außerdem bringen Martina und Moritz Hähnchenbrust mit Frühlingsgemüse aus dem Wok auf den Tisch und bereiten anschließend ein Lachskotelett auf Kartoffelschnee zu. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 04.05.2013 WDR
  • Spätzle und Spatzen: Pasta auf heimische Art
    Folge 57 (30 Min.)

    Pasta kennt und liebt jeder. Sind unsere heimischen Spätzle etwas anderes als Pasta? Die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz meinen: Spätzle brauchen sich nicht hinter ihren italienischen Verwandten als schlichte Beilage zu verstecken. Das WDR-Kochduo hat – inspiriert von südlichen Rezepten – den Spätzle die Hauptrolle zugewiesen und präsentiert: Spätzle mit Lauch und Speck, Käs-Spätzle mit Mozzarella, Tomaten und Basilikum, Rote-Bete-Spatzen auf jungem Spitzkohl und Kartoffelsalat und grüne Spinatspätzle zu gebratenen Hähnchenkeulen mit Weißweinsauce. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 11.05.2013 WDR
  • Kochen mit Käse, Quark und Co.
    Folge 58 (30 Min.)

    Frischkäse, Quark, Topfen und Ricotta – alles Milchprodukte, die auf verschiedene Weise hergestellt werden. Das Angebot ist groß und es lässt sich vielfältig verwenden. Die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz nutzen sie vor allem zu frühlingsleichten Leckerbissen. So bereiten sie eine herzhafte Lauchquiche mit zweierlei Käse zu und eine Zitronenpizza. Da Spinat und Käse eine wunderbare Kombination darstellen, gibt es Spinatpannacotta – kein alltäglicher Rezeptvorschlag. Zum Nachtisch und für Süßmäuler empfehlen die beiden unwiderstehliche Mohnnudeln. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 18.05.2013 WDR
  • Endlich Sommer: Einladung zum Grillfest
    Folge 59

    Sobald die Sonne nach draußen lockt, gibt’s nichts Besseres, als den Grill anzufachen. Und wer keinen Garten oder Balkon hat, der zieht zum nächsten Grillplatz im Park, am Waldrand oder an den Fluss. Bei den WDR-Fernsehköchen Martina und Moritz kommen diesmal internationale Variationen auf den Grill: griechische Lammspieße, türkische Köfte, chinesisches Schweinefilet, spanische Garnelen im Salzbett, italienische Kalmare, deutsche Rehsteaks und ausgesuchtes Gemüse. Und dazu zeigen sie ganz unterschiedliche Marinaden und Saucen, pfiffige Salate und erfrischende Drinks. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 25.05.2013 WDR
  • Grüne Bohnen – Unwiderstehliches Sommergemüse
    Folge 60 (30 Min.)

    Grüne Bohnen sind viel zu interessant, um sie als schlichte Beilage immer wieder gleich zu servieren. Man kann so viele unterschiedliche Gerichte damit zubereiten. Deshalb haben sich die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz wieder mal ganz neue Rezepte ausgedacht. Sie mischen zum Beispiel Wachsbohnen in einen herzhaften Brotaufstrich für Crostini, der zusammen mit Pellkartoffeln eine schnelle leichte Sommermahlzeit wird. Sie bereiten einen herzhaften Lammtopf mit Bobbybohnen zu, zusammen mit Kartoffeln und Tomaten. Dann servieren die beiden einen eleganten Vorspeisensalat aus feinen Prinzessböhnchen mit Pfifferlingen. Oder sie schnibbeln die Bohnen ganz fein und rühren diese in ein duftiges Kartoffelpüree. Mit Jakobsmuscheln dazu und einer Olivenöl-Zitronenvinaigrette ist das ein sehr feines Zwischengericht. Zum Schluss gibt’s noch eine köstliche Bohnensuppe mit Schafsjoghurt und Schafskäse, die kalt gegessen wird. (Text: WDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 08.06.2013 WDR